Freitag, 31. Dezember 2010

Happy New Year!

Allen Blogleserinnen und -lesern wünsche ich alles Liebe und Gute für das Neue Jahr! 

Bleibt gesund und geniesst jeden Tag Eures Lebens!


Auch im Neuen Jahr werde ich mich über Eure Besuche auf meinem Blog und Eure Kommentare sehr freuen!

Eure Renate D.

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Impressionen

Ein paar Impressionen von meinem heutigen  "Mädels-Nachmittag".
Das Atelier ist noch mit Weihnachts-Deko geschmückt. Die bleibt auch noch eine Weile - ich denke, 
bis zum 6. Januar 2011.



 Natürlich probiere ich jetzt bei jeder Gelegenheit meine neue Kamera aus. Heute habe ich für alle Fotos die gleiche Einstellung verwendet.



Bevor die Gäste eintreffen, sieht der Tisch und alles darum herum immer sehr ordentlich aus. Das ändert sich dann ganz schnell. 
Darum gibt es nur "vorher"-Fotos!!!!

Freitag, 24. Dezember 2010

Allen meinen Blogleserinnen und -lesern wünsche ich ich wunderschönes, fröhliches und harmonisches Weihnachtsfest. 
Ich hoffe, Ihr könnt es mit den Menschen verbringen, die Ihr liebt!

Gestern erreichte mich noch ein Päckchen von unserer zauberhaften Jade (white and shabby).
Liebevoll ausgesuchte und verpackte Dinge kamen da zum Vorschein. Aber seht selbst:



Die Zapfen wurden sofort in die Deko integriert.


Ebenso der kleine Kerzenhalter mit Kerze.


 In dem kleinen Glas befindet sich Veilchenzucker und daneben liegt eine herrlich duftende Seife.


Für eine entspannte Pause sorgt dann der aromatische Tee "Sizilianische Orange" mit dem Kandisstick.
In dem Päckchen befand sich auch noch die nostalgische Karte mit sehr lieben Zeilen von Jade.
Tausend Dank, liebste Jade, ich habe mich riesig gefreut!

Und heute Nachmittag ist dann vielleicht noch Zeit dafür:


 Dazu gibt es den Tee von Jade und noch ein paar Plätzchen oder ein Stück Stollen. 
Macht´s gut und habt schöne Stunden!

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Atelier

Ein letztes Weihnachtsgeschenk für eine liebe Freundin ist heute Nachmittag entstanden.


Und weil sie morgen wegfährt, habe ich ihr den Tischläufer schon heute überreicht und kann das Foto getrost posten. 

Weil die Sonne das Atelier heute in ein wunderbares Licht tauchte, habe ich mir meine neue Kamera geschnappt und mein Studio aus allen möglichen Perspektiven abgelichtet.


Der Raum ist ziemlich groß und L-förmig geschnitten. 
Das ist der Blick vom hintersten Winkel, in dem mein Tisch für das Bedrucken von Stoffen steht, nach vorne in Richtung Eingang.


Der Tisch neben dem roten Papierkorb ist mein Quilttisch. Ich bin ja bekennende Handquilterin und dort sitze ich bei dieser Tätigkeit.
Der vordere Teil des Raumes erweitert sich nach rechts.

In den Boxen auf der rechten Seite bewahre ich kleinere Stoffreste, nach Farben sortiert, auf.

 Das ist der Intensiv-Arbeitsbereich. 
Links das Bügelbrett, dann die Designwand, an der die Quilts kreiert werden. 
Daran schließt sich der Zuschneidetisch an. Meist ist der so überhäuft mit Stoffen, dass zum Zuschneiden nur noch ein minimaler Platz frei bleibt. Auf dem langen Tisch davor steht die Nähmaschine und natürlich - ganz wichtig - das Radio mit CD-Player. Ich hab´s ja schon mal erwähnt, dass ich beim Quilten gerne Hörbücher abspiele.


Das ist der Blick zurück, von der Nähmaschine über den Quilttisch zum Drucktisch.
Vom Platz an der Nähmaschine fällt mein Blick auf den großen Tisch, der sich so gut für geselliges Beisammensein eignet. 


Der Blick aus der anderen Richtung, vom Tisch in Richtung Designwand.
Links mein Kaminofen, der diesen Winter im Dauerbetrieb geheizt wird.

Ich liebe mein Atelier und halte mich so oft es geht darin auf. 
Aber auch meine Besucher fühlen sich immer wohl bei mir. Ich hoffe, ich konnte mit diesen Bildern ein wenig der besonderen Atmosphäre vermitteln.

Dienstag, 21. Dezember 2010

Überraschung! Überraschung! Überraschung!
Heute komme ich endlich dazu, von der lieben Überraschung zu berichten, die mir am Samstag ins Haus geflattert kam. Geflattert ist zwar nicht der richtige Ausdruck, der himmlische Bote klingelte brav an der Haustüre und sah eigentlich ganz irdisch aus, als er mir ein Päckchen überreichte, das mit diesem Papier verziert war:


 Die allerliebstige, froindlichste, herzigste, nettigste Unikum-Eve aus Klein-Gallien hat mir

 "nicht nur ein Weihnachtspäggla, sondern auch ein Fußaua Trösterle und a kleines Dankeschön fürs Froindsein"  
(Originalton Klein-Gallien)
geschickt.

Es handelte sich um eines der Päckchen, die letztens auf ihrem Blog zu sehen waren.  
Ich war echt gerührt, fast schon geschüttelt. Sooo eine liebe Seele, unsere Eve! Hat selbst zur Zeit ganz viel Aua zu ertragen und denkt dabei noch an andere!




Und innen drinnen befanden sich neben der süßen Karte mit den Hundis,  viele liebevoll ausgesuchte und verpackte Aufmerksamkeiten, die mich erfroiten und von einem Ohr zum anderen grinsen ließen.


 Überall waren kleine Anhängerchen mit diskreten Hinweisen wie "Für Gemütlichkeit und damit (bei) Dir immer ein Licht aufgeht" oder "Mentale Balance für ein ausgeglichenes Leben und Arbeiten" usw. angebracht.

 Ein luxuriöses Tuch!

 Ein frischer, eleganter Raumduft!


 Ein Buch, ein Buch, ein Buch, ein Buch, ein Buch!

Ein zauberhafter Glas-Teelicht-Stern!
  
Die Schokolade und die Lebkuchen verschweigen wir schamhaft.
 ich froi mich wie bekloppt über diese Riesen-Überraschung! 
Der Inhalt begeistert fast alle meine Sinne (Nase, Gaumen, Augen, Fühlen), bis auf die Ohren. Das ist aber auch gut so,  denn diese wundervollen Dinge lassen sich am besten in aller Ruhe und Stille genießen
Was ich am Wochenende schon ausgiebig getan habe.
Danke!


Sonntag, 19. Dezember 2010

Ich freue mich wie verrückt!


 Im Herzchenanhänger ist schemenhaft zu erkennen, warum ich so happy bin!


Genau! Ich habe mir zu Weihnachten eine neue Kamera geschenkt und das sind die ersten Fotos, 
die damit entstanden sind.


Kamera im Spiegel!


Atelieransichten.





Es macht großen Spaß, die Kamera auszuprobieren. Die Bedienungsanleitung ist allerdings ziemlich umfangreich und die zu lesen, macht keinen Spaß. Vielleicht klappt es mit dem "learning by doing" :-))))!


Samstag, 18. Dezember 2010

Heute mache ich mal einen Ausflug in die Vorweihnachtszeit meiner Kindheit.
 Bilder- und Märchenbücher spielten für mich eine sehr große Rolle. Ich konnte mich in die Illustrationen regelrecht hineinleben. 
Das Bilderbuch "Alle Jahre wieder", das 1947 erschienen ist, spiegelte für mich den ganzen Zauber der Vorweihnachtszeit wieder.







Ich wünsche allen ein wundervolles 4. Adventwochenende ohne Stress und Hektik!

P.S.: Am Donnerstag wurden die Platte und die Schrauben aus meinem Fuß, den ich mir letztes Jahr Ende November gebrochen hatte, entfernt! Hurra!


Mittwoch, 15. Dezember 2010

Der dritte Adventssonntag ist vorbei und wir marschieren mit großen Schritten auf den vierten zu


Weiße Weihnachten ist ja genz schön und stimmungsvoll, aber wer braucht sooooo viel von dem weißen Zeug?




Und es hört heute nicht auf zu schneien. Ich habe schon zwei Mal Schnee geschaufelt! Das sollte doch für einen Tag reichen! Sieht aber leider nicht so aus.

Das ist der Blick durch eines meiner Atelierfenster nach draußen.


Ein bißchen umdekoriert habe ich auch.