Dienstag, 29. Mai 2012

Heute war ein toller Tag!

Es sind viele schöne Dinge passiert:

1.) Ich habe meine Freundin FF in ihrem neuen Zuhause in Inzell besucht. 
Und dabei konnte ich sehen, wie sich der Tierheim-Straßen-Hund bzw. die Hündin "Afra"
 entwickelt hat. 
Im Januar hat mich FF zum ersten Mal mit Afra im Atelier besucht. 
Hier  (klick) könnt ihr die Fotos sehen.



Sie ist ein wunderschönes Mädchen geworden und braucht noch viel Liebe (bekommt sie schon) und Geduld (das ist schon etwas schwieriger) bei ihrer Erziehung.
Ihre Vergangenheit auf der Straße war wohl ein täglicher Kampf ums Überleben und es dauert wahrscheinlich noch eine Weile, bis sie das Alles vergessen hat.

2.) Auf dem Rückweg nach Hause habe ich zugeschlagen und mir drei Paar Schuhe gekauft! 
Zeige ich aber heute nicht, vielleicht ein anderes Mal.

3.) Zuhause erwartete mich ein Überraschungspäckchen von einer Blog-Leserin 
und Quilterin. 
Sie und ihre Gruppe ließen sich von meinen Leporellos inspirieren und stellten eine Ausstellung mit ebensolchen Objekten auf die Beine. Davon berichtete sie mir.
Und weil ihr meine Liebe zu schwarz-weißen Keramikkugeln natürlich nicht verborgen geblieben war, schickte sie mir eine Kugel aus ihrem Besitz.
Ich habe mich soooooooo gefreut!


Ist diese Kugel nicht traumhaft schön?


Das schwarz-weiße Teelicht war auch noch dabei!
Das ist richtig, richtig toll!!!!!!!
Vielen, vielen Dank, liebe Ruth D.!

Sonntag, 27. Mai 2012

Ich mag Efeu!


Weil der Efeu droht, bei meiner Freundin Brigitte P. das Haus zu verschlingen, wird er hin und wieder zurechtgestutzt.

 Sehr zu meiner Freude, denn so konnte ich einen Schwung der geschnittenen Ranken mitnehmen und zur Deko verwenden. 


Der Leuchter sieht so geschmückt sehr frisch und frühlingshaft aus.


Die restlichen Ranken quellen aus einer großen Vase, die das Aussehen des Kaminofens der Jahreszeit anpasst.



Da ich keinen "grünen Daumen" habe, ist Efeu so ziemlich die einzige Pflanze, die bei mir auch als Topfpflanze ein dauerhaftes Dasein fristet. 
Er ist sehr genügsam und nimmt nicht leicht was übel!

Wenn ich meinen Tisch im Atelier fotografiere, ist im Hintergrund fast immer der Efeu zu sehen. 
Das Grün wirkt aufheiternd und muss so manches Mal als Blumen-Ersatz herhalten. 

Donnerstag, 24. Mai 2012

SOMMER-BÜCHER

Die Holzbox aus meinem letzten Post ist jetzt fertig.
Ich habe sie weiß gestrichen und ein Segelboot aufgemalt. 
Dazu kam der Schriftzug "Sommer-Bücher" 
(geplant ist auch noch ein passendes Motiv mit "Winter-Bücher").






Erst versuchte ich, mir eine Schablone zu schneiden. Aber der Versuch ist total in die Hose gegangen. Ich habe zu viel weggeschnitten, außerdem hat es mit den dünnen Stegen, die stehen bleiben sollten, überhaupt nicht funktioniert. Und ich habe gemerkt, dass ich ein Problem damit habe, die richtigen Teile auszuschneiden und die richtigen stehen zu lassen.


Das wurde mir dann zu blöd und ich hab´s einfach aufgemalt.
Sehr geübt bin ich nicht mehr mit dem Pinsel, die Striche sind ziemlich krumm geworden.


Dienstag, 22. Mai 2012

Ich schaff´s einfach nicht...........

....................dass mein Tisch, auf dem ich alle Farbarbeiten erledigte, dauerhaft aufgeräumt ist.
IMMER sieht es so aus:


Außer den benötigten Arbeitswerkzeugen und zu bearbeitenden Teilen wird auch alles abgelegt, was gerade irgendwo anders im Weg umgeht. 


Nun habe ich aufgeräumt und einiges entsorgt und siehe da, gleich überfiel mich die Streichlust. 
Die Etagere vom Flohmarkt bekam ihren zweiten Anstrich, die kleine geflochtene Dose wollte ich auch schon längstens mal weißen. 


Die Etagere finde ich sehr schön und für allerlei Deko hervorragend geeignet.


Die Holzkiste im Vordergrund wird nach dem weißen Anstrich mit Schrift oder einem Motiv oder beidem verziert. Da bin ich noch etwas unschlüssig.
Ich zeige euch dann, was herausgekommen ist.
P.S.: Man beachte, dass ich die Schürzenfarbe dem Scherengriff angepasst habe ;-))))!

Samstag, 19. Mai 2012

Kugelrund und glänzend

Über meine Vorliebe für Keramikkugeln habe ich in der Vergangenheit ja schon mehrmals gepostet. Begonnen hat es auf einem Flohmarkt im letzten Jahr, als mich sechs blau-weisse Kugeln wie magisch anzogen.
Zur Zeit halte ich überall Ausschau nach schwarz-weissen Kugeln.
Überall - das heisst natürlich auch im bekannten Internet-Auktionshaus.
Und was soll ich euch sagen? Es sind wieder sechs herrlichste, glänzende, Hand schmeichelnde schwarz-weisse Keramikkugeln zu mir gerollt.


Sie ergänzen die bisherigen auf das prächtigste und schmücken meinen Tisch im Atelier.


Nun habe ich auch die Kissen auf der Sitzbank der Farbe der Kugeln angepasst.


Die große Bambusholzschale gehörte auch zu den ersteigerten Kugeln. Die bisherige Schale wäre zu klein geworden, daher war das ein echter Glücksfall.


Natürlich habe ich die Schale sofort weiß angestrichen.
Ich bin hin und weg, weil mir meine Deko so gut gefällt.


Das Arrangement ist jetzt einfach perfekt.


Was natürlich nicht heissen soll, dass ich zukünftig diesen runden Teilchen widerstehen kann.
Kann das irgend jemand verstehen?
;-)))))

Mittwoch, 16. Mai 2012

Jetzt ist er fertig!

Ich habe mich schwer dahintergeklemmt und den Quilt "Plaisir d´Amour" fertiggestellt, 
damit ich euch Fotos zeigen kann.



Auf den obigen Fotos kann man je einen Teil der Vorder- und Rückseite sehen.


 So sieht er aus, wenn er an der Wand hängt.
Er ist 1,71 x 1,17 m groß.


Mit Seitenlicht kommen die Quiltlinien besonders gut zur Geltung.


Man kann sich aber auch darin einkuscheln oder ihn übers Sofa legen. 
Er ist vielseitig begabt.

Aber der eigentliche Grund, warum ich mich so beeilt habe, diesen Quilt zu vollenden ist der, dass der neue Quilt "White Inspirations" darauf wartet, mit Quiltlinien verziert zu werden ;-)!

Jetzt kann es losgehen!

Sonntag, 13. Mai 2012

"WHITE INSPIRATION"............

................. werde ich diesen neuen Quilt nennen, der so "nebenbei" in Abendarbeit beim Fernsehen entstanden ist. 


Das Top ist jetzt fertig und auch schon mit Vlies und Rückseitenstoff geheftet. 
Allerdings muss ich mich mit dem Quilten so lange gedulden,
 bis ich den "Plaisir d´Amour" fertig habe.


Ich liebe die alten Bettwäsche-Damaste und finde es immer wieder spannend, sie zu neuen Mustern zusammenzusetzen.


Die Stoffe sind fast ausschließlich von Flohmärkten. 
Oft bekommt man sie zu einem Spottpreis.  
Besonders schöne Bettbezüge zerschneide ich nicht,  sondern verwende sie selbst als Bettwäsche. 


Auf den alten Kopfkissen finden sich immer wieder schöne Stickereien, die ich gerne mit integriere.


Der Quilt ist 2,15 x 1,50 m groß, wird allerdings duch das Quilten noch etwas schrumpfen. 

Diese weißen Quilts benütze ich sehr gerne, 
denn sie lassen sich wunderbar waschen und sind immer blütenweiß.


Mittwoch, 9. Mai 2012

In meiner Straße...

......steht dieser prachtvolle Kastanienbaum. 
Der stand da schon, als ich noch ein Kind war und mir erschien er damals riesengroß. 
Ich denke, er war noch ein Stück kleiner als heute, aber ich auch!



Ist diese Blütenfülle nicht überwältigend?


Und im Herbst werden das alles Kastanien!


 Wenn man sich umdreht, kann man mein Atelier sehen. 
Inmitten dieser Häuserzeile bin ich zu finden.


In meiner Kindheit gab es überall Hecken mit Flieder in allen Farben. 
Daher war es kein Problem, zum Muttertag riesige Fliedersträusse nach Hause zu schleppen.
Dieser Duft ist einfach umwerfend!
Leider steht er auf dem Nachbargrundstück.

Samstag, 5. Mai 2012

Avec plaisir

Ich bin schwer beschäftigt, und zwar"avec plaisir" am Quilt "Plaisir d´Amour".



Daran arbeite ich seit Tagen und es geht wirklich flott voran!


Ich habe kaum Zeit, mir Mittagessen zu kochen, weil ich die Arbeit nicht unterbrechen will.
Doch es gibt immer Ausnahmen:
Heute ließ ich mich zwei Mal von Freundinnen zu Kaffeepausen verleiten.
Und ich habe die Pausen genossen!

Dienstag, 1. Mai 2012

Der Mai ist gekommen.....

Was war das heute für ein wunderschöner erster Mai!
Eine Freundin lud uns zur Nachfeier ihres Geburtstages auf die herrliche Terrasse eines traumhaft schön gelegenen Restaurants ein, wo wir von der Sonne verwöhnt wurden.
Und nicht nur von der Sonne, auch das Essen war sehr lecker und wir hatten einen harmonischen, köstlichen Tag.


An diesem Platz haben wir es fünf Stunden ganz entspannt ausgehalten.


Die beeindruckende Aussicht will ich euch natürlich auch zeigen.
Seht ihr die Festung Hohensalzburg in der Mitte des Bildes?


Auf der rechten Seite kommt der noch mit Schnee bedeckte Untersberg ins Bild.





Dies ist ein Detail des üppigen Blumenstraußes, den wir unserer Freundin schenkten.
 Auf dem ersten Foto sieht man ihn links im Schatten stehen, in der Sonne hätte er zu sehr gelitten.