Posts

Es werden Posts vom April, 2013 angezeigt.

Hier wird auch noch am Quilt gearbeitet!

Bild
Ob ihr´s glaubt oder nicht:  Der Titel meines Blogs hat immer noch seine Berechtigung,  auch wenn es zur Zeit überhaupt nicht danach aussieht.
Birgit hat in ihrem Kommentar zu meinem letzten Post moniert,  dass ich schon lange keine Quilt-Fotos gezeigt habe. 
Ich arbeite (immer noch) an dem blau-weißen Quilt, der in (ferner) Zukunft mein Bett zieren soll. Ich gestehe, dass mir in letzter Zeit etwas die Energie gefehlt hat, daran weiterzumachen.  Es gab halt immer wieder andere, reizvolle Dinge, die es schafften, mich davon abzuhalten. War aber auch nicht schwer. ;-)
Hier nun der Stand der Dinge.





Etwas mehr als die Hälfte ist gequiltet.  Er ist aber auch verdammt groß! Aber ich habe bisher noch jeden Quilt fertig bekommen,  deshalb bin ich auch bei diesem sehr zuversichtlich.

Leider.....

Bild
.....hatte ich bei dem Ausflug von gestern mit dem schnuckeligen Oldtimer (klick) ,  an dem ich teilnehmen durfte,  meine Kamera vergessen und kann euch deshalb  keine Fotos von Burghausen und Altötting zeigen.  Da waren wir nämlich.
Das kommt davon, dass ich schnell noch vorher einen Abstecher auf den Flohmarkt machen musste. Dann wurde es zeitlich natürlich etwas eng und die wichtigen Dinge,  wie Kamera und Sonnenbrille, blieben zu Hause liegen.
Dafür lasse ich euch heute mal wissen, welche Bücher ich gerade lese.

In einer älteren Ausgabe der Zeitschrift "Bunte" las ich einen Artikel über Francoise Gilot,  eine von Picassos Frauen. Sie lebt und malt - nun schon über 90 Jahre alt - in New York.  In diesem Artikel erfuhr ich von dem Buch über ihr Leben mit Picasso,  das bereits 1964 erschienen ist. Die ersten 30 Seiten habe ich nun hinter mir und ich finde es faszinierend.  Leider ist die Schrift in dieser Ausgabe sehr klein,  so dass längeres Lesen eher anstrengend ist.

D…

Das Café nebenan

Bild
Ich hab´ ja schon mal geschrieben,  dass es neben meinem Atelier seit Anfang letzten Jahres ein Naturkost-Café (klick) gibt.  Gerne schaue ich dort rein und gestern habe ich zu Mittag Spinat-Vollkornknödel auf Tomatenragout gegessen (leider kein Foto, hatte die Kamera nicht dabei).
Ich habe für das "Zalli´s" - so heißt das Café -  eine Kaffee-Kreation erfunden, die jetzt auf der Speisekarte steht und "Renate´s Special" heißt.  Das ist Kaffee + Espresso + Schlagsahne.  Ich sage euch, diese Kombination schmeckt umwerfend und ist auch bei anderen Gästen schon sehr beliebt!


Am Nachmittag gönnte ich mir dann noch einen  Dinkel-Vollkorn-Apfelstrudel mit Schlagsahne vom "Zalli´s". Ich wollte davon unbedingt ein schönes Foto machen und gleichzeitig meine Flohmarkt-Teller  als Requisiten und attraktiven Hintergrund für den saftigen Strudel verwenden. Dazu gab es dann allerdings einen "Renate´s Special" ohne Schlagsahne. ;-)

Bei schönem Wetter kann ma…

Mittwochs-Streiflichter

Bild
Gerade habe ich mir den Bauch mit Spaghetti in Bärlauchbutter vollgeschlagen.  Den Tipp für dieses schnelle und superleckere Gericht habe ich aus  diesem Post von Gisi´s Blog (klick). Da findet ihr auch ein Foto davon.  Ich konnte mit dem Essen nicht so lange warten, bis ich ein Foto davon gemacht hatte.  Mir hat schon zu sehr der Magen geknurrt!
Nun bin ich satt und kann euch vom heutigen Tag berichten.

Auf dem Tisch steht nun diese zarte, weiße Hortensie und sieht zauberhaft aus.

Dem Regiestuhl habe ich mit dem blau-weißen Streifenstoff ein sommerliches Outfit verpasst.  Vorher war er in Knall-Orange gekleidet.  Das ist so überhaupt nicht meine Farbe.

Natürlich war ich auch am Mittwochs-Flohmarkt.  Diese hübsche Delfter Vase fand meine Aufmerksamkeit und natürlich ein neues Zuhause  bei mir.
 Und die Delfter Tischglocke nahm ich auch noch mit.

Ich kann es kaum selbst fassen, wie wenig ich für solche Teile bezahle: Für die Vase 2,00 Euro, für die Glocke 1,00 Euro. 
Die Tischglocke …

Anno 1931.....

Bild
.....ist das Baujahr dieses entzückenden Schätzchens! Es gehört nicht mir, aber ich durfte heute mitfahren.  Das war so geil! Im Fond sitzend fühlte ich mich wie die Königinmutter,  auch weil uns viele Leute zuwinkten.   Man sitzt überaus bequem, wie auf einem Sofa.

Es ist wirklich ein ganz besonderes Fahrerlebnis in so einem Oldtimer:  Alle Leute lächeln, wenn man an ihnen vorüber fährt.  Es lächeln sogar die Fahrer schnellerer Autos,  auch wenn sie nicht überholen können. Das süße Autochen macht einfach gute Laune!









So sah es bei uns heute aus. Der Berg links ist der Staufen, rechts davon der Zwiesel. Da liegt noch jede Menge Schnee!

Das passt doch perfekt!

Bild
Ich komme gerade wieder von einem Flohmarkt  und habe natürlich einige Dinge nach Hause geschleppt.  Aber die zeige ich euch ein anderes Mal.
Heute zeige ich euch,  wie gut die Teller vom letzten Flohmarktbesuch  zu bereits vorhandenen Tellern aus meinem reichhaltigen Fundus passen.

Sieht diese Kombination nicht wunderschön aus? Der Wellenrand des Desserttellers passt perfekt zum welligen Muster des großen Tellers.

 Jetzt warte ich auf eine Gelegenheit, den Tisch damit decken zu können.

 Na ja, es sollte sich natürlich auch was Leckers darauf befinden.

Das würde aus dem optischen Erlebnis ein Fest für Augen UND Gaumen machen.

Kommt der Frühling?

Bild
Auf jeden Fall haben uns die Wettervorhersagen Hoffnung gemacht!

Deshalb wünsche ich euch ein wunder-wunder-wunderschönes sonniges Wochenende -  vielleicht mit dem Besuch des einen oder anderen Flohmarktes?  :-)

Neues vom Flohmarkt

Bild
Auch wenn es euch nervt oder langweilt,  aber ich war heute schon wieder  - wo?  Ja, genau,  auf einem Flohmarkt! 
Im Nachbarstädtchen gibt es immer mittwochs und samstags einen kleinen - je nach Wetter auch sehr kleinen -  Flohmarkt.  Und es ist wirklich ein echter RAMSCH-FLOHMARKT.  Trotzdem werde ich da fast immer fündig. Auch heute. Und das beste daran: die Preise sind sensationell niedrig! Das versöhnt mich damit,  dass ich am Sonntag auf dem wirklich großen Flohmarkt nichts gefunden habe.
Aber seht selbst:

 Für die 5 Teller,  das Schälchen (beides englisch),  die beiden japanischen Vasen  und die zwei Riedel-Kristallgläser habe ich insgesamt 8 Euro bezahlt. 



Für den Krug ebenfalls 8 Euro.

 Ganz besonders habe ich mich über den Hocker (für 5 Euro) gefreut.  So einen Hocker kann man immer gut gebrauchen: 

Als zusätzliche Sitzgelegenheit,  zum Abstellen der Kaffeetasse,  zum Ablegen von Büchern,  um gemütlich die Füße hochzulegen,  als Hilfe beim Fotografieren. Sicher gibt es noc…

Flohmarkt-Wochenende

Bild
Heute waren wir auf einem großen Flohmarkt.  Voller Vorfreude und Erwartung machten wir uns - eingemummelt wie im tiefsten Winter -  auf den Weg.  Wie heißt es doch so schön, "Enttäuschung beruht auf überzogener Erwartungshaltung".  Und so war es heute.  Zwei Leintücher und ein altes, zerfleddertes Kinderbuch waren meine ganze Ausbeute.  Nicht einmal wert, davon Fotos zu zeigen.
Dafür fand ich auf dem winzig kleinen,  echten Ramschflohmarkt im Nachbarort  gestern diese hübschen Gläser aus Pressglas.

Ich weiß zwar nicht, für welche Art von Getränk sie vorgesehen waren.  Aber ich werde sie bei nächster Gelegenheit mit Champagner füllen.





Ich habe eine neue Tasse......

Bild
.....für meinen Vormittags- oder Nachmittagskaffee,  oder auch für den ungeplanten Zwischendurch-Kaffee.

 Sie hat eine ideale Größe und ich kann gar nicht sagen, was mir besser gefällt: Das Hahnentritt-Muster oder die entzückende Illustration im 70er-Jahre-Stil.


 Verpackt war sie in dieser - ebenso hübschen - Dose......



.....die rundum mit genauso süßen Zeichnungen versehen ist. Nun glaube ich, dass es auch Tassen mit diesen Illustrationen gibt.  Ich konnte sie aber leider nicht finden.






Sie erinnern mich sehr an die Bildchen,  die ich in den 60er Jahren  aus einer Mädchen-Zeitschrift in mein Tagebuch kopierte.  Das funktionierte mittels einer Flüssigkeit, aber genau weiß ich das nicht mehr. Nur, dass sie mir damals sehr gut gefielen.
DANKE  für eure zahlreichen Vorschläge, wie ich meinen Quilt nennen könnte. Ich habe alle notiert, mich aber noch nicht entschieden. 

Leidenschaften und Steckenpferde, die Zweite

Bild
Meine größte  Leidenschaft ist - wie bereits viele Male erwähnt und gezeigt - das Nähen von Quilts. Seit wir unsere Artquilt-Gruppe "quinTEXsenz" vor zwei Jahren auflösten,  arbeite ich an keinen vorgegebenen Projekten mehr,  sondern nur noch an Dingen, zu denen ich Lust verspüre.  Ich habe auch keine Lust mehr, Ausstellungen zu veranstalten oder mich daran zu beteiligen.  Evtl. öffne ich mein Atelier für Besucher wieder einmal an einem "Tag des offenen Ateliers".  Mal sehen....!
Zur Zeit nähe ich einen - sehr maritim anmutenden - Quilt für mein Bett. 
So sieht das Top aus. Inzwischen ist es mit Vlies und Rückseite geheftet und ich habe mit dem (Hand-) Quilten begonnen.

Das Teil braucht aber noch einen Namen.  Vielleicht "Beach-House-Quilt" oder was Ähnliches.  Habt ihr vielleicht Vorschläge?