Sonntag, 29. Juni 2014

Oldtimer-Rallye Edelweiss-Classic

Durch diese hohle Gasse sollten sie kommen, die Oldtimer der Edelweiß-Classic-Rallye (klick).
Wir hatten uns gestern auf dem Streckenabschnitt zwischen Freilassing und Laufen postiert, 
um einen Blick auf den einen oder anderen der schönen alten Wagen zu erhaschen.

Im Hintergrund seht ihr den Untersberg, 
der vor kurzem durch die aufregende Rettungsaktion eines Höhlenforschers 
aus der Riesending-Schachthöhle (klick) in den Schlagzeilen war.
Kaum zu glauben, dass sich darin eine Höhle von 19 km Länge (klick) befinden soll!
Damit sich keine Sensations-Touristen in Lebensgefahr begeben, 
wurde sie jetzt geschlossen und ist nur noch mit Genehmigung zu begehen.

Um den Untersberg (klick) ranken sich von 
Karl dem Großen bis zu Friedrich Barbarossa zahlreiche Mythen. 
Außer der Riesending-Schachthöhle birgt er sicher noch viele Geheimnisse!
Und einige davon wird er wohl für sich behalten!


Leider hatte ich mein falsches Objektiv eingesteckt 
und daher brachte ich nur eine magere Foto-Ausbeute mit nach Hause. 


Meine Freundin Brigitte war fototechnisch leider auch keine große Hilfe, 
da sie immer nur Front- oder Heckteile ablichtete und kaum ein Fahrzeug komplett erwischte.


So habe ich leider nur diese beiden Oldies für euch.
Aber das Wetter war traumhaft schön und alle 
Fahrzeug-Insassen hupten im Vorbeifahren und winkten uns zu.

Freitag, 27. Juni 2014

Traumhäuser

Geht es euch auch so, dass ihr in Häuser, die in manchen Filmen eine Hauptrolle spielen, 
am liebsten einziehen würdet?

Das  beste Beispiel und mein absolutes Traumhaus 
ist das Strandhaus aus "Was das Herz begehrt" mit Diane Keaton und Jack Nicholson.










DAS WÄR´S DOCH, ODER???????

In vielen Filmen spielen Häuser eine bedeutende Rolle, 
ob sie nun schön oder hässlich, behaglich oder gruselig sind.

Und wie ich euch kenne, interessieren euch Häuser und Einrichtungen genau so wie mich.

Hier (klick) könnt ihr sie alle finden! 
Und auch noch in alphabetischer Reihenfolge, 
allerdings unter dem amerikanischen Originaltitel der Filme.


Mittwoch, 25. Juni 2014

Farbrausch

Meine Leseliste funktioniert wieder! 
Wie schön, ich hab sie schon vermisst!

Heute habe ich mich dem Farbrausch ergeben.
Zumindest was Stoffe betrifft!
Das pinkfarbene Kissen entstand aus bereits zugeschnittenen und bisher nicht verwerteten Stoffstreifen. 


Heute nähte ich aus den japanischen Kimonostoffen ein zweites Kissen dazu.
Ich liebe diese japanischen Muster!


Ich finde, die beiden Kissen passen super gut zusammen.
Am liebsten würde ich nun farblich alles umgestalten.


Mache ich natürlich nicht, denn das wäre mit enorm viel Arbeit verbunden. 
Zur Zeit plagt mich aber der Ischias und bremst solche Aktivitäten.


 Kissen nähen und fotografieren geht aber noch!


 Fürs Foto kramte ich den Kaffeebecher (Flohmarkt) 
mit dem japanisch/chinesischen (?) Muster heraus.
Sieht doch gut aus dazu, oder?





Und für das stimmige Gesamtbild wurden noch die farblich passenden Bücher hervorgeholt.
Bin sehr zufrieden mit diesem Arrangement.
;-)

Montag, 23. Juni 2014

"Midnight In Paris"

Heute Abend kommt der Woody Allen Film "Midnight In Paris" (klick) um 22 Uhr im ZDF.
Den muss ich sehen!


Allein schon wegen der tollen Szenen aus Paris!

Was ist denn das nun wieder?????
Meine Leseliste erscheint auf dem Dashbord nicht mehr, nur noch der zuletzt gepostete Beitrag. Darunter steht der Button "weitere anzeigen". 
Wenn ich darauf klicke passiert aber gar nichts!

Hat noch jemand so ein Problem und kann man da was machen?

Sonntag, 22. Juni 2014

Mein Quilt "Die Würde des Menschen ist unantastbar"............

..............reist nun schon seit 2012 mit der Ausstellung "Zeichen der Zeit" (klick) durch Europa.


Am Samstag, dem 28 Juni 2014 um 18 Uhr 
wird die Ausstellung 

"Zeichen der Zeit" 

zusammen mit 

"Nancy Crow: Self-Portraits - Mono-Prints"  

eröffnet und ist dort bis 31. August 2014 zu besichtigen.

 
Leider ist es mir selbst nicht möglich, hinzufahren,
aber vielleicht hat ja die eine oder andere von euch die Möglichkeit, 
die Ausstellungen in Heidelberg zu besichtigen.


Ich erinnere mich, dass ich mich sehr geehrt fühlte, 
als ich zur Teilnahme an dieser Ausschreibung eingeladen wurde.
Anfangs fiel mir der Zugang zu diesem Thema schwer, 
da ich meine Quilts als Kompositionen von Farben, Formen und Material betrachtete 
und kaum sozial- oder gesellschaftskritische Themen darin verarbeitete.


Aber der 1. Satz unseres Grundgesetzes 
"Die Würde des Menschen ist unantastbar" 
beschäftigte mich schon lange und schien mir
als Thema für meinen Quilt geeignet.
Die Ausschreibung zu dieser Ausstellung gab mir den nötigen Anstoß, 
 mich damit auseinanderzusetzen.

Bei Recherchen fand ich einen Artikel des Journalisten Rudolf Kuhr 
dessen Text mir aus der Seele sprach. 
Ich integrierte folgende Auszüge davon in meinem Quilt:

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. 
Dieser Satz wird oft und gerne zitiert. 
Als Forderung, als Ermahnung, als Beweis unserer Kultur. 
Seit über 60 Jahren steht diese Aussage von der 
Unantastbarkeit der Menschenwürde an erster Stelle unseres Grundgesetzes. 
Das ist wohl einmalig in der Welt. 
Wie sieht es mit dieser Aussage in der Praxis aus? 
Wie oft wird sie täglich widerlegt? 
Der Inhalt kann ja wohl nicht so falsch sein! 
Was ist Würde? 
Kaum jemand kann es erklären, obwohl fast alle wissen, was gemeint ist. 
Woraus besteht sie? Wie entsteht sie?“


Die strenge grafische Form des Entwurfs und die von mir gewählten Farben 
unterstreichen zusätzlich die  Aussage des Textes.



Hier seht ihr mich beim Drucken des Textes.


Wer den Text genau betrachtet und über Kopf liest, kann erkennen, dass ich mich verschrieben habe.
Mir ist ein Buchstabe abhanden gekommen! :-)

Freitag, 20. Juni 2014

Freitag = Blumentag

Mit diesen opulenten Pfingstrosen-Strauß muss ich mich einfach am 
Flower-Friday von Holunderblütchen (klick) beteiligen.


Neulich wurde im Supermarkt ein Bund Pfingstrosen 
(Lieblingsblumen von mir und von vielen anderen)  
für 1,-- Euro angeboten, 
weil sie schon ziemlich aufgeblüht waren.


Da habe ich zugegriffen und 5 Bund davon mit nach Hause genommen.


Aus Nachbars Garten kamen noch ein paar Zweige Frauenmantel dazu 
und fertig war dieser traumhafte Strauß.


Als Vase dient ein schweres Kristall-Bowlen-Gefäß (natürlich vom Flohmarkt).


Weitere schöne Freitags-Blumen findet ihr hier (klick).

Mittwoch, 18. Juni 2014

Alte Liebe rostet nicht

Da ist schon was Wahres dran!
Das betrifft nicht nur Menschen, sondern auch Dinge. 
Wenn man zum Beispiel am Flohmarkt etwas findet, 
das einem schon als junges Mädchen sehr gefallen hat.

 Heute war es diese flache, handbemalte Emaille-Schale.
Sie stammt sicher aus den 50er/60er Jahren, die Illustration ist ganz typisch dafür.



Damals war ich in einer Firma beschäftigt, die mit diesen Artikeln hin und wieder zu tun hatte.
Über die Jahre habe ich ein paar dieser hübschen Sächelchen aufbewahrt.



Hergestellt wurden sie im "Email-Studio Steinböck" in Wien.


Da gab es auch solche Döschen.....


.......und Schälchen mit Muster in kräftigen Farben.


Sicher werde ich nicht daran vorbeigehen, 
wenn sich auf einem Flohmarkt wieder einmal ein Teil findet.


Diese alte Liebe hat ganz viel mit nostalgischen Gefühlen zu tun.
Wenn man in die Jahre kommt, 
denkt man doch mit einer gewissen liebevollen Zärtlichkeit an die Jugend zurück.

Versteht mich aber nicht falsch: 
Ich möchte keine 16 mehr sein!!!!!! 
NIEMALS!!!!!!!!!!!!

Freitag, 13. Juni 2014

Flower-Friday - Blumen-Freitag

Es ist erst das zweite Mal, dass ich mich am  
beteilige.
Und zwar mit dieser kleinen Tischdekoration.


Manchmal bleiben von einem größeren Strauß nur ein oder zwei Blüten übrig. 


Die werden dann auf neue Weise, 
zum Beispiel - wie hier - mit einem Efeuzweig
zusammengesteckt und bilden ein entzückendes kleines Arrangement.

Mittwoch, 11. Juni 2014

Manche mögen´s heiß - ich nicht!

Ich kann euch sagen, diese hohen Temperaturen sind absolut nicht mein Fall! 
25°/26° C wären genau richtig für mich, 
da würde ich mich wohl fühlen und hätte auch noch Lust, 
irgend etwas zu tun. 
Aber jetzt hänge ich nur rum und das gefällt mir ganz und gar nicht.

Heute Früh bin ich zum Flohmarkt getigert, 
aber die morgendliche Frische hielt nicht lange an, dann wurde es wieder brütend heiß.
Und da macht mir der Flohmarkt keinen Spaß mehr. 
Ich schlich also mit hängenden Schultern zum Auto zurück und fuhr nach Hause, 
wo mich die Kühle meines Ateliers empfing und mich wieder etwas aufleben ließ.


Mit ein paar maritimen Dekorationen
versuche ich den Eindruck einer Meeresbrise herbeizuzaubern.



Das kleine Buddelschiff fand ich voriges Jahr auf einem Flohmarkt.


Von einem der Flohmärkte aus den vergangenen Wochen stammt das Küstenaquarell,


genau so wie dieser 
"Welt-Bildatlas - Ein Kartenwerk zum Verständnis des Zeitgeschehens" 
aus dem Jahr 1955.
Auf der linken Seite befindet sich eine illustrierte Bildkarte und auf der rechten Seite die entsprechende Landkarte. 
Die Illustrationen sind einfach süß!


Der Atlas animierte mich dazu, aus dem Landkarten-Stoff Kissen zu nähen,


und damit die große, weite Welt ins Wohnzimmer zu bringen.


Da dürfen natürlich diese schönen Segeljachten nicht fehlen.

Ich hoffe, euch bekommt die Hitze besser als mir. 
Heute Nachmittag sollen die Unwetter auch in unsere Breiten kommen, 
die ersten Wolken ziehen schon auf.

Sonntag, 8. Juni 2014

Aus einer anderen Perspektive.........

...............konnte ich gestern einen Blick auf mein Heim werfen 
und natürlich auch Fotos machen.


Links, versteckt hinter der großen Platane, befindet sich das "Zallis Naturkost-Café" (klick).


Und gleich daneben wohne ich.


Unten, mit den gelb gestreiften Markisen vor den Fenstern, ist das Atelier.


Fotografiert habe ich aus dem obersten Stockwerk des im Bau befindlichen Haus von gegenüber.
Ich war neugierig und habe mir die Wohnungen angeschaut, 
die bereits im Oktober bezogen werden sollen.


Wenn man vom Atelier aus nach rechts blickt, bietet sich dieses Bild.


Da blüht zur Zeit ein falscher Jasmin und verströmt seinen verschwenderischen Duft.


Mir gefällt mein Wohnort und meine Umgebung sehr. 
Ich lebe gerne hier und fühle mich ausgesprochen wohl!