Montag, 15. Oktober 2018

Sonntags-Flohmarkt

Bei herrlichstem Wetter bin ich am Sonntag mit Freunden endlich einmal wieder über einen Flohmarkt geschlendert. Das Angebot war nicht unbedingt überwältigend, aber das hängt ja immer von den persönlichen Such-Kriterien ab.
Gefunden habe ich trotzdem etwas, und zwar diese blau-weiss gemusterte Amphore, 
die ich gleich mit einer Blattpflanze bestückte.


In solch hohen Gefäßen sehen Grünpflanzen besonders attraktiv aus, finde ich. 
Ich denke, mit 3 Euro war das Teil auch nicht überbezahlt. ;-)



Donnerstag, 11. Oktober 2018

Tag des offenen Ateliers

Am 21. Oktober findet in unserer Gemeinde ein Tag des offenen Ateliers statt.
Dem Flyer könnt ihr alles Wissenswerte entnehmen.
Vielleicht wohnt jemand hier in der Nähe und hat Lust vorbeizukommen.
Ich würde mich sehr freuen!




Freitag, 5. Oktober 2018

Flower Friday am 05. Oktober 2018


Ich liebe Blumensträuße, die sich wild und unordentlich zeigen.
Zum heutigen Flower-Friday habe ich so einen Strauß anzubieten,
der auch schon ziemlich herbstlich angehaucht ist.


Er enthält die letzten Hortensien aus meinem Vorgarten, 
verblühte Buddeleja-Zweige, gelbe Rosen und rote gewachste Rosen, 
dann diese kleinen knubbeligen Chrysanthemen (?), 
Zweige mit kleinen roten Beeren, Bartnelken und vom Wegesrand geklaute Zweige mit Blättern.




Leider ist es bald mit dieser Art Blumenherrlichkeit vorbei.

Gerne schicke ich den Link zu meinem heutigen Freitags-Blumen-Beitrag
wieder - wie immer - zu Helga von Holunderblütchen.


Montag, 1. Oktober 2018

Einen trüben Tag schöner machen

Wodurch kann man einen trüben, regnerischen Tag erhellen?
Bei mir im Atelier geschieht das durch einen Tee aus schönem Porzellan
und der letzten Rose des Sommers.


Heute stand mir der Sinn nach Gold, wenn es auch nur das Muster auf dem Porzellan ist.


 Das was ihr hier seht, stammt alles von Flohmärkten aus der Vergangenheit.
Aus dem geplanten Flohmarkt-Besuch letzten Samstag ist leider nichts geworden.


 Die letzte Rose aus meinem Vorgarten habe ich hereingeholt,
damit sie mir bei meiner Tee-Stunde mit ihrer Schönheit und ihrem leichten Duft 
Gesellschaft leistet.



Samstag, 29. September 2018

Im Atelier - zweiter Teil


Und weiter geht der Rundgang im Atelier.
Nach dem Raum-trennenden Bücherregal befindet sich mein Quilt-Tisch. 
Rechts im Regal liegen fein säuberlich aufgerollt meine fertigen Quilts.


Auf dem Tisch wartet der aktuelle Quilt darauf, dass ich daran weiter arbeite.


Ein weiteres Zeichen meiner Sammelwut ist der offene Schrank auf der anderen Seite.
Jede Menge blau-weisses Porzellan befindet sich darin.


Zur Zeit habe ich kein neues Projekt, deshalb schmückt die Design-Wand der fertige Quilt
"Behind The Garden Fence".


 Dieses Areal ist dem kreieren neuer Quilts vorbehalten.
Hier werden neue Arbeiten zugeschnitten, zusammengenäht und zusammengefügt.
Nicht zu sehen ist das in Griffweite stehende Bügeleisen.


Auch Asiatischen Deckeldosen gehört meine Sammel-Leidenschaft.


Nun sind wir in dem Teil angekommen, der der Geselligkeit vorbehalten ist.
Allerdings benütze ich den großen Tisch auch beim 
Zusammenheften der Quilt-Tops mit Vlies und Rückseiten-Stoff.


Mit diesen Atelier-Bildern wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende.
Ich glaube, heute gehe ich nach langer Zeit wieder einmal auf einen Flohmarkt!

Empfohlener Beitrag