Dienstag, 11. Dezember 2018

Neue Kissen als Lückenfüller


Wenn ein Quilt fertig ist und ich noch keine Idee für einen neuen Quilt habe,
fülle ich die Zeit meist mit der Anfertigung von Kissen.
Dazu krame ich in den Kisten mit Resten der in der Vergangenheit gefertigten Quilts
und aus diesen Stöffchen entsteht dann etwas Neues.

Hier die beiden Kissen, die in den letzten Tagen entstanden sind.


Bereits zugeschnittene Stoff-Streifen und einen Rest zusammengenähter Hexagons 
fügte ich zu diesem Kissen in braun-orange-gold Tönen zusammen.
Ich quiltete das Kissen-Top, um die Oberfläche lebendiger zu gestalten.


Aus meiner Schachtel mit bereits gehefteten Hexagons suchte ich diejenigen aus, 
die farblich zusammenpassten
und nähte sie zu diesem grünen Kissen zusammen.
Die Oberfläche habe ich ebenfalls gequiltet,
das sieht  viel schöner aus als nur flaches Patchwork.

Mal sehen, ob ich noch weitere Kissen nähen muss, 
oder ob mir eine Idee für einen neuen Quilt einfällt.
Das gruselige, kalte Wetter macht den Aufenthalt im Atelier zum reinen Vergnügen.




 

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Der "WASSERGARTEN" - Quilt ist fertig!


Heute habe ich es in einem fulminantem Endspurt geschafft
Aufhängungstunnels und Binding am "Wassergarten" - Quilt anzubringen
und den Quilt fertig zu stellen.




Ich habe ihn an der Design-Wand befestigt 
und trotz der miserablen Lichtverhältnisse fotografiert.
Ich konnte einfach nicht auf besseres Wetter/Licht warten!


Größe: 144 x 114 cm (LxB)

Detail
Ich habe mir wieder im wahrsten Sinne des Wortes die Finger blutig gequiltet.

Detail
Ich musste höllisch aufpassen, keine Blutflecken als Andenken zu hinterlassen.


Aber jetzt ist er fertig und ich bin zufrieden und glücklich!


Dienstag, 4. Dezember 2018

Advent, Advent...........usw.

Adventliche Stimmung war im Hause "meinequiltsundich" bisher totale Fehlanzeige.
Ich glaube, das ist bisher noch nie, oder zumindest höchst selten, vorgekommen.
Doch heute überwand ich meine Advents-Lethargie,
 kramte im Keller nach adventlichem Holzschmuck 
und verzierte damit den Tisch und den Leuchter im Atelier.










Die Holz-Anhänger habe ich über Jahre gesammelt.
Manche, wie der obige Stern und der Stern unten sind von einer lieben Bekannten bemalt und auf der Rückseite mit einem Spruch in Sütterlin-Schrift versehen.


Auch den Folienstern mit dem Nikolaus-Bild stammt aus den Händen einer Bekannten.






Die große Holz-Schütte steht nun mittig auf dem Atelier-Tisch 
und wurde von mir mit Zweigen, Zapfen, Nüssen und verschiedenen Holzfiguren bestückt. 
Da die kleinen Engel auf einem spitzen Holzstäbchen stehen, könnte man sie in einen Apfel stecken.
Das sähe auch sehr dekorativ aus, 
 aber vorläufig stehen sie sozusagen im Wald, oder poetisch ausgedrückt im "Tann".


Dienstag, 27. November 2018

Ein Langzeit-Lieblingsbuch


Habt ihr sowas auch: Langzeit-Lieblingsbücher?
Also Bücher, die euch über viele Jahre oder Lebensalter begleiten
 und die ihr immer wieder einmal zur Hand nehmt, 
um einen Blick hinein zu werfen und auch ein wenig darin zu lesen?

Eines dieser Bücher ist für mich "Der geheime Garten" von Frances Hodgson Burnett.
Frances Hodgson Burnett wurde am 24. November 1849 in Manchester geboren und starb am 29 Oktober 1924 in Plandom, New York. 
Auch die entzückenden Kinderbücher "Der kleine Lord" und "Prinzessin Sara" stammen von ihr, 
wobei "Der kleine Lord" durch die  Verfilmung mit Sir Alec Guiness zu den Klassikern der Weihnachtsfilme gehört.

Aber zurück zum "Geheimen Garten". 
Das Buch gibt es in vielen Ausgaben, aber zwei davon sind besonders liebevoll gestaltet.

 
Die Ausgabe mit bezaubernden Illustrationen von Inga Moore ist textlich etwas umfangreicher.





Die Ausgabe mit den Illustrationen von Graham Rust finde ich auch entzückend.



Diese Geschichte um den geheimen Garten ist einer der Gründe
warum ich begonnen habe, eine Serie von Garten-Quilts zu kreieren.
 Der andere Grund ist der Garten von Margareta.
 Den ersten Quilt der Serie nannte ich "Garden Secrets". Der Name ähnelt nicht zufällig dem Buchtitel, denn ursprünglich dachte ich daran, den Quilt "Secret Garden" zu nennen.
Habe es mir dann aber anders überlegt.


Was mich besonders freut:
Die Geschichte wird verfilmt und zwar mit Colin Firth und Julie Walters.
Auf diesen Film freue ich mich schon, auch wenn die Handlung in die Nachkriegszeit verlegt wird.

Enthält unbezahlte Werbung.

Dienstag, 20. November 2018

Quilting am "Wassergarten"-Quilt


Wenn ich intensiv an einem Quilt arbeite, wie zur Zeit am "Wassergarten", 
kommt der Blog immer zu kurz. 
Mein Focus ist auf die Quiltarbeit gerichtet und Ablenkungen - sofern es welche gibt - 
werden nicht mit der Kamera festgehalten.


Doch heute habe ich wenigstens ein paar Fotos des in Arbeit befindlichen Quilts.




Wie man auf den Bildern sehen kann, sind meine Quiltlinien wieder sehr eng gesetzt.
Aber das liebe ich und es ist gewissermaßen ein Markenzeichen von mir.


Zur Erinnerung hier nochmal ein Foto des Quilt-Tops.


Empfohlener Beitrag