Samstag, 1. August 2015

Farbenkleid für einen Sessel

Mein ursprüngliches Vorhaben, einen blau-weißen Quilt zu nähen liegt auf Eis, 
denn mich hat das Hexagon-Fieber gepackt.

hier (klick) und hier (klick) konntet ihr euch davon schon mal überzeugen.
Aber es geht noch weiter!

Weil es mir zur Zeit so riesigen Spaß macht, 
mit den Seckseck-Formen und traumhaft schönen Stoffen zu spielen, 
überredete mich eine Freundin, für sie einen Quilt zu nähen, 
der den schon ziemlich ramponierten Bezug ihres Ohrensessels auf erfreuliche Weise kaschieren soll. 

Sie schleppte in den letzten Tagen immer wieder neue Stoffe an, 
um meine Begeisterung auf hohem Level zu halten,
 was ihr natürlich auch gelungen ist.





Hier zeige ich euch die Anfänge. 


Der Sessel ist mit dem gleichen grünen Stoff wie das Kissen bezogen 
und der Quilt soll dazu passen.


Sind die Stoffe nicht großartig?
Ich schwelge in Mustern und Farben!
 

Sonntag, 26. Juli 2015

Sunday Inspiration Nr. 6

Zum sechsten Mal ruft Ines von Eclectic Hamilton auf, 
sich mit einem Foto an Ihrer Aktion "Sunday Inspiration" zu beteiligen.

Da bin ich ja gerne dabei, doch schaffe ich es wieder nicht, 
mich nur auf EIN Foto zu beschränken.

Der Schriftzug "INSPIRATION" hängt schon seit langem bei mir im Atelier 
und als heute mein Blick darauf fiel, 
erinnerte ich mich an die "Inspirations-Wand", 
die ich anlässlich einer Ausstellung mit meiner "quinTEXsenz"-Gruppe 
zur Gestaltung meiner Stellwand-Rückseite kreieren musste.


Insgesamt gestaltete ich sieben Collagen, von denen jede ca. 40 x 60 cm groß ist.


Es hat wirklich großen Spaß gemacht, mit bemaltem und bedrucktem Papier und Stoff zu spielen.


Sogar Vlies habe ich mit eingearbeitet.


So sah die komplette Collagen-Serie zum Thema "Inspiration" aus.

Dienstag, 21. Juli 2015

English Paper Piecing - I love it!

Allmählich habe ich das Gefühl, die große Hitze erweicht mein Gehirn. 
Trotzdem werde ich versuchen, heute den geplanten Post zusammenzustellen. 

Mein heutiges Thema:
Hexagons in der
Methode.

Wer meinen Blog schon länger verfolgt hat sicher bemerkt, 
dass ich immer wieder einmal einen Quilt in der Papier-Schablonen-Technik nähe. 
Heute widme ich mich dem Hexagon oder Sechseck.

Den zweiten Quilt in meiner Laufbahn als Quilterin habe ich in dieser Technik genäht 
und bin ihr seither treu geblieben. 
Zur Zeit entstehen große Kissen (60 x 60 cm) in allen Farben, 
dieses hier ist das neueste in der Reihe.


Es macht einfach Spaß, gemütlich im Sessel zu sitzen, die Beine hochzulegen 
und den Stoff über die Schablonen zu heften.....


......und die gehefteten Schablonen zusammenzunähen.
Wenn die Schablonen zusammen genäht sind, 
werden die Heftfäden herausgezogen und die Papierschablonen entfernt. 
Die Rückseite sieht dann so aus:


Die unregelmäßien Ränder schneide ich dann einfach ab.


Der Quilt auf dem unteren Foto ist 1991 entstanden und hat eine Größe von 2,52 x 2,28 m.
Lange Zeit lag er im Schrank, jetzt darf er mal wieder mein Bett zieren.



Im Laufe der Jahre habe ich noch weitere Quilts in unterschiedlichen Farbzusammenstellungen, 
von ganz Weiß bis ganz Bunt, genäht. 

Hier noch zwei Detailfotos aus einem Quilt von 1991...........


 ...........und dem zuletzt entstandenen, siehe hier(klick).


Im Internet (bei Pinterest) fand ich einige wunderschöne Beispiele 
für gekonnte Farb-Kombinationen.

Diese Zusammenstellung ist mein absoluter Favorit! 
Die Stoffe sind der Hammer!

via Pinterest

Das ist auch eine überaus interssante Variante!
Super Idee!

via Pinterest

Wie die Milchstraße in Rot sieht dieses Muster aus.

via Pinterest

Dieser Quilt sieht nach einer Möglichkeit aus, wie man sämtliche Stoff-Fleckchen verarbeiten könnte.

via Pinterest

Auch für Schwarz-Weiß-Fans gibt es eine traumhafte Variante.
via Pinterest
Und so wird es gemacht:
via Pinterest
Vielleicht hat ja jemand Lust bekommen, 
einen Quilt oder wenigstens ein Kissen auf diese Art zu nähen. 

Für absolute Neulinge gibt es auch jede Menge youtube-Videos, 
in denen die Technik genauestens erklärt und gezeigt wird.
Einfach unter "English Paper Piecing" suchen.


Mittwoch, 15. Juli 2015

Stoffbeutel aus alten Vorhängen

Woran ich auf Flohmärkten nicht vorbeigehen kann sind Vorhänge. 
Und es werden dort viele Vorhänge angeboten, das kann ich euch sagen!
Ich sehe all die wunderbaren, perfekt erhaltenen, stoffreichen Vorhangschals 
und schon befinden sie sich in meiner Tasche.

Schließlich kann man schöne Kissen daraus nähen oder - wenn der Stoff nicht zu dick ist - 
auch das eine oder andere Fleckchen in einem Quilt verwenden.

In den letzten Tagen sind aus solchen Flohmarkt-Schätzen einige Stoffbeutel entstanden.


Sehr sommerlich in blau-weiß kommen diese beiden daher.
Für den linken Beutel verwendete ich als Henkel geflochtene Gürtel (?),
die ich vor langer Zeit ebenfalls auf einem Flohmarkt gefunden hatte. 


 Ich finde, der hochwertige Rosenstoff macht in seiner Zweit-Karriere als Stoffbeutel 
auch eine sehr gute Figur!

Einen Beutel aus grünen Stoffen habe ich bereits an meine Nachbarin, die Grün liebt, verschenkt.
Auf diese Weise reduzieren sich meine angehäuften Stoff-Vorräte doch ein wenig.
;-)

Ach ja, und ich verlinke meinen heutigen Post bei "Nix Plastic von 1-2-3-Nadelei".
Da könnt ihr noch mehr schöne Stoffbeutel sehen.


Sonntag, 12. Juli 2015

Sunday-Inspiration

Bei meinem heutigen Sunday-Inspiration-Post 
kann ich mich leider nicht auf nur ein Foto beschränken.
Aber ich will euch zeigen, wie mich die Farben eines Gemäldes von Gauguin 
FAST zu einem Quilt inspiriert hätten, 
wenn der Quilt nicht schon fertig gewesen wäre, 
als ich das Bild entdeckte.

Es geht um diesen Quilt, für den ich leider noch keinen Titel habe.


Als er schon fix und fertig war, 
fiel mir durch Zufall ein Artikel über das Gemälde "Nafea" von Paul Gauguin in die Hände.
Ich war wie elektrisiert! Genau die Farben meines Quilts!


Es handelt sich übrigens um das teuerste Bild der Welt, Wert: 300 Millionen Dollar!

Und weil ich von den Farben immer noch so inspiriert bin, 
sind gleich noch zwei weitere Kissen entstanden.


Meine heutige Sunday-Inspiration verlinke ich wie immer bei Ines von Eclectic Hamilton.


Freitag, 10. Juli 2015

Geburtstagsblumen am Flower-Friday

zeige ich euch den wunderschönen Strauß, 
den ich zu meinem Geburtstag am letzten Samstag von einer Freundin bekam.


Ganz in Weiß und Grün gehalten, war er eine echte Augenweide!


Ich erkenne weiße Pfingstrosen und weiße Rosen.........


.........und eine federartige weiße Lilie, die ich noch nie vorher gesehen habe.
Die Namen der anderen Blumen kenne ich nicht.


Der Strauß war ein Traum! 
Leider hatte ich nicht allzu lange Freude daran, 
die Hitze war für Blumen einfach zu groß.


Und - schwupps - bin ich mit meinem Strauß wieder bei Holunderblütchen, 
die heute wieder viele schöne Freitags-Blumen sammelt.

Dienstag, 7. Juli 2015

Oldtimer-Ausflug mit Hindernissen

Puhhh................mir ist viel zu heiß! 
Zu gar nichts habe ich Lust, hänge nur matt in den Seilen bzw. liege matt und lustlos auf dem Sofa, blättere mal hier mal da in einer Zeitschrift, schaue nach, ob es im Fernsehen etwas anzusehen gibt. So vertrödle ich meinen Tag und hoffe.....sehne.....freue mich auf Abkühlung! 
Morgen............morgen sollen die Temperaturen auf kühle 21° C fallen! 
Ich kann es kaum erwarten!

Doch ich will euch von unserem Oldtimer-Ausflug letzte Woche berichten. 
Es war - wie kann es anders sein - ein sehr heißer Tag!

Der Weg hinauf war sehr schmal, sehr steil und sehr kurvenreich.
Und es war HEISS! 
Wahrscheinlich hat diese Kombination unserem süßen Oldtimer nicht gefallen.
Er streikte auf der steilen Straße und weigerte sich, weiterzufahren.
Oh, oh, das war gar nicht gut!
Unser Chauffeur musste das Auto ein ganzes Stück rückwärts den Berg hinabrollen lassen, 
bevor wir eine Stelle zum Umdrehen fanden. Ein netter Autofahrer half uns schieben, 
denn dieses Auto ist richtig schwer!
Abwärts rollte er dann wieder von selbst und auf einmal sprang er auch wieder an.
Ich muss nicht betonen, wie groß unsere Erleichterung war!


In einer Gaststätte an der Berchtesgadener Ache kehrten wir ein. 
Das Wasser, das so lustig vorbei plätscherte, sah kalt und erfrischend aus. 
Da konnten meine Freundin Brigitte und ich nicht widerstehen und kühlten unsere heißen Füße. 


Das tat gut! 
Allerdings waren die Steine verdammt glatt, so dass wir uns nur vorsichtig bewegen konnten.
In weiser Voraussicht hatte ich ein Handtuch eingepackt!


Da hinten ist der Watzmann zu sehen.


Unser Automobil hatte einen schattigen Parkplatz.


Noch ein Oldtimer parkte in der Nähe: Ein Lloyd Alexander.


Der kleine Zweisitzer war den weiten Weg von Lüneburg nach Berchtesgaden gefahren.


Als wir schon fast zu Hause waren, gab uns unser Plymouth deutlich zu verstehen, 
dass er nun die Faxen dicke hatte und seine Ruhe wollte. 
Er blieb einfach stehen und rührte sich nicht mehr. 
Doch hatte er sich einen guten Platz ausgesucht. 
Hilfe nahte in Form eines unglaublich netten jungen Mannes, 
der auch noch KFZ-Meister war. 
Er lud mit Hilfe seines Vaters den Wagen auf einen Hänger 
und brachte das Auto und uns nach Hause.


Alles Negative hat doch auch etwas Gutes: 
Wir haben sympathische, freundliche und nette Leute kennengelernt.
So hatte unser abenteuerlicher Ausflug doch noch ein versöhnliches Ende!

Sonntag, 5. Juli 2015

Nach dem Geburtstag ist vor dem Geburtstag und Sunday-Inspiration

Die Feier ist aus und alle Gäste sind wieder nach Haus!


Und ich bin ein Jahr älter, was ich an Hand eines Fotos dokumentiere.
Jetzt muss ich aufräumen gehen, was mich gleich noch viel älter aussehen läßt!
;-)

Ich weiß nicht, ob mein heutiger Post als 
Sunday-Inspiration bei Ines von Eclectic Hamilton durchgeht, 
aber ich verlinke ihn einfach mal. 

Vielleicht als Inspiration dafür, dass man seine Geburtstage feiern sollte, 
weil man ja nicht weiß, wie viele man noch hat!
Ich mache das jedenfalls!