Montag, 28. Juli 2014

Zauberhaftes aus alter Bettwäsche

Schon viele alte, weiße Kissen und Bettbezüge 
sind von Flohmärkten mit zu mir nach Hause gewandert. 
Ich verwende die schönen Damaste oder Leinenstoffe gerne für alle möglichen Vorhaben.

Dieses schöne Monogramm in einem alten Kopfkissen brachte mich auf die Idee, 
ein kleines Nadelkissen daraus anzufertigen.

Es ist so bezaubernd geworden, dass ich es als Nadelkissen gar nicht verwenden mag. 


Oder was meint ihr? 
Würdet ihr in dieses zarte, kleine Kissen mit Nadeln hinein stechen?

Mittwoch, 23. Juli 2014

Herbst-Quilt "Flammende Erde"

Könnt ihr euch an diesen Post (klick) von mir vom 16. Februar erinnern, 
in dem ich euch meinen neuen Quilt vorstellte?
Nun ja, er war zwar fertig genäht und mit Vlies und Rückseitenstoff versehen, 
aber noch nicht gequiltet.

Kurze Zeit später begann ich mit der Quiltarbeit, 
aber dann kamen andere Dinge dazwischen, die mich mehr interessierten. 
Als ich zu einem späterein Zeitpunkt erneut Anlauf nahm, 
bekam ich heftige Ischias-Beschwerden und konnte nicht mehr sitzen.
Also gab es wieder eine Pause.

So sieht der Quilt, für den ich mir den Titel "Flammende Erde" ausgesucht habe, jetzt aus.

 
In den Gegenlicht-Aufnahmen kann man die Quiltmuster ganz gut erkennen. 



Die leuchtenden Farben zeichnen ihn als absoluten Herbst-Quilt aus.
Jetzt möchte ich ihn natürlich gerne fertigstellen, 
damit ich dann im Herbst meine Atelier-Wand damit schmücken kann.
Hoffentlich hält der Ischias still!

Hier noch ein paar Detailaufnahmen meiner Hand-Quilterei.





So, und nun mache ich mich an die Arbeit!

Sonntag, 20. Juli 2014

Neue Tassen-Liebe

Ganz heiß entbrannt ist meine Liebe zu dieser außergewöhnlichen Tasse!


Es ist eine "Kapitänstasse", die nach historischem Vorbild handbemalt wurde.
 Falls jemand fragt: Nein, es ist kein Flohmarktfund!

Aber diese hier stammt vom Flohmarkt. 
Fällt euch etwas auf? Nach Blau-Weiß kommt jetzt Weiß-Gold!

Ist doch eine tolle Farbkombination, oder?
Die Vase vom ersten Foto gehört auch schon zu den neuen Sammelobjekten 
und stammt natürlich vom Flohmarkt.

Ich bin so froh, dass es etwas abgekühlt hat. 
Die heutigen Temperaturen waren weit über meiner Wohlfühl-Grenze!


Donnerstag, 17. Juli 2014

Flohmarkt-Sammelsurium

Gestern hatte meine Freundin Brigitte frei 
und wir besuchten meinen Stamm-Flohmarkt im Nachbarort. 
Erfreulicherweise schien die Sonne, 
aber leider wurde es schon bald sehr heiß und die große Hitze lähmt mich und macht mich schlapp. 

Trotzdem wurde ich (natürlich) fündig!

Hier meine Schätze:

Ein Original-Bild in einfachem Rahmen mit einer schönen Hafenszene (72 x 54 cm groß) 
zur Verschönerung meiner Atelier-Toilette. 
Mir gefällt die Stimmung und die Farben finde ich zauberhaft.


Normalerweise kaufe ich keine Glas-Kerzenleuchter mehr, ich habe schon genug. 
Aber dieser gefiel mir so gut, dass ich doch nicht widerstehen konnte. 


Blau-weisses Geschirr fand ich nicht, dafür aber diesen Teller mit pink-rotem Muster. 
Die Farbe gefiel mir, deshalb nahm ich ihn mit.


Ein Perlenarmband, das meinen Leuchter auf sehr edle Weise verschönert.


Es passt sogar zu den Muschelketten.


Und dann fand ich noch diesen Strohhut. 
Mir gefiel die Form und ich finde auch, dass er mir steht. 
Nur das Band werde ich austauschen, die Farbe beißt sich mit meinem Lippenstift.

Jetzt verrate ich euch auch, was ich bezahlt habe:
Bild: 2,-- €
Kerzenleuchter: 1,-- €
Teller: 1,-- €
Perlenarmband: 2,-- €
Strohhut: 4,-- €

Dienstag, 15. Juli 2014

Die blau-graue Strickdecke ist fertig!

In  meinem Post vom 4. Mai (klick) habe ich euch die ersten Teile 
meiner in Arbeit befindlichen Strickdecke gezeigt.
Seit heute ist sie fertig!
Und ich bin ja sowas von stolz!

Immer wenn die Decke in Zukunft ansehe, 
werde ich an die Rückkehr
unserer siegreichen Fußball-Weltmeister-Mannschaft aus Brasilien 
und ihre Ankunft in Berlin denken.
Während der Live-Übertragung ihrer triumphalen Fahrt durch die Hauptstadt 
nähte ich nämlich die Einzelteile zusammen.


Hier seht ihr die Decke in ihrer ganzen Schönheit. 
Sie ist ziemlich groß und auch schwer. 
Aber sie vermittelt den Eindruck eines wärmenden, kuscheligen Teiles für kalte Tage.


Hier bin ich nochmal in der Pose eines römischen Senators.


 Die Farbzusammenstellung Blau und Grau gefällt mir sehr!
Das eine Teil mit dem roten Streifen habe ich dann doch weg gelassen.
Ich fand die Decke so schöner.


Zur Belohnung gab es den ersten Zwetschendatschi der Saison zum Kaffee. 
Der Kaffeebecher ist von House Of Ideas (klick).


Sonntag, 13. Juli 2014

Katzenbesuch im Atelier

Gestern hatte ich im Atelier Besuch von einem besonders hübschen Katerchen.
Ich freue mich ja immer sehr, wenn so eine schnurrende Fellnase den Weg zu mir findet und neugierig alle Ecken auskundschaftet. 



Natürlich holte ich sofort die Kamera
 - sie liegt im Atelier zum Glück immer griffbereit - 
und begann, den kleinen Kerl per Objektiv aufs Korn zu nehmen.


Das klickende Geräusch erschreckte ihn anfangs ein klein wenig, aber nicht zu sehr.





Um Fotos auf Augenhöhe zu bekommen, krabbelte ich mit dem Katerchen auf dem Fußboden herum, was ihm mit Sicherheit leichter fiel, als mir.


Doch mir gefällt meine Fotoausbeute von dem süßen Kerlchen.
Schmusig war er auch noch und hat sich streicheln und knuddeln lassen.