Montag, 1. August 2016

Mein blau-weißes Hentschel/Leitner-Keramik-Geschirr

Am 27. Juli frühstückte ich mit meinem blau-weißen, handbemalten Keramik-Geschirr 
und zeigte das in diesem Post.

Gaby (ela-e) wollte in ihrem Kommentar wissen, wie das Geschirr heißt. 
Das werde ich in meinem heutigen Post beantworten. 


Ursprünglich hieß die Keramik-Manufaktur Hentschel und hatte ihren Sitz in Tittmoning.
Später wurde die Töpferei unter dem Namen Leitner an gleicher Stelle weitergeführt. 


Die Hentschel-Marke


Die Leitner-Marke

Den größten Teil meines Geschirrs habe in in den 80er und 90er Jahren, der Leitner-Zeit,
 nach und nach zusammengetragen und oft auch zweite Wahl genommen, 
da die Teile wirklich teuer waren.


Man kann die verschiedenen Muster problemlos miteinander kombinieren, 
im Gegenteil, das sieht besser aus, 
als das gleiche Muster z.B. bei Tasse und Untertasse aufzudecken.


Manchmal hatte ich Glück und fand ein paar Teile am Flohmarkt,
manchmal sogar noch Teile aus der Hentschel-Zeit.

Die Töpferei gibt es leider nicht mehr, 
aber eine Keramikerin in Sachsen führt die Serie weiter.
 Hier kann man die Adresse erfahren und es gibt auch einen s/w-Katalog im pdf-Format.



Ich stellte beim fotografieren fest, 
dass ich wirklich eine ganz schöne Sammlung des Geschirrs habe.
Die Speise-Teller verwende ich täglich. 
Das ist kein Problem, 
denn die Keramik ist sehr robust, 
ziemlich schwer und Spülmaschinen-fest.

Ich hoffe, ich konnte Gaby damit weiterhelfen!

 


Kommentare:

  1. Liebe Renate,
    sicher konntest du Gaby weiterhelfen und uns hast du einen Augenschmaus mit dem hübschen Geschirr bereitet. Herrlich!
    Liebe Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
  2. Das Geschirr finde ich so richtig schön.
    Würde mir auch gefallen.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate,
    das ist ein tolles Geschirr, superschön
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Danke Renate, ich finde dieses Geschirr wunder-, wunderschön und werde sehen, dass ich etwas davon kaufen kann.
    Erst einmal herzlichen Dank für Deine Mühe.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich ein sehr schönes Geschirr. Toll, dass es auch so alltagstauglich ist.
    Würde mir auch gefallen!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Renate,
    Danke fürs zeigen, nun weiß ich endlich, woher mein wunderschönes blau-cremefarbenes Schüsselchen mit dem großen L kommt.....
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen