Dienstag, 9. August 2016

Gestern Sommer, heute Herbst!

Wenn ich heute aus dem Fenster in den strömenden Regen 
und den finsteren, wolkenverhangenen Himmel schaue, 
erscheint mir der gestrige Tag wie ein Traum.
Gestern war nämlich ein Sommertag, wie ich ihn liebe: 
Moderate Temperaturen von 25/26 ° C, ein leichtes Lüftchen, blauer Himmel
und man konnte Fenster und Türen offen lassen, musste nicht, 
wie bei großer Hitze alles dicht machen. 

Auch im Atelier war es luftig und licht.





Heute ist dann wieder künstliches Licht angesagt, 
denn bei der Düsternis in den Räumen sind feine Näharbeiten nicht möglich.
Na ja, machen wir das Beste daraus!


Kommentare:

  1. Ganz genau liebe Renate. Wir können es ja doch nicht ändern. Hier dasselbe Wetter, aber ich finde es nicht schlimm. Ab Freitag kommt der Sommer zurück!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate,
    bei dir ist es so schön, dass der Sommer in den freundlichen Räumen gefangen wird.
    Ich persönlich finde jedes Wetter zu jeder Jahreszeit gut. Selbst Regen muss man nutzen, um es sich gemütlich zu machen. Sonnige Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ja das Wetter ist schon verrückt.
    Aber ich mache es mir bei so einem Wetter drinnen gemütlich mit Kerzen und Tee:-)
    Da kann man sich langsam auf den Herbst vorbereiten.
    Aber zum Handarbeiten ist das Licht nicht angenehm. Da kommt wieder die Tageslicht-Lampe zum Einsatz.

    Ich wünsche dir trotzdem eine gute Woche
    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate

    Es giesst wie aus Kübeln und es ist viel zu kühl. Aber: ich fühle mich beschwingt, inspiriert, glücklich... denn ich habe Deinen Blog entdeckt aus purem Zufall, ich komme nämlich aus einer ganz anderen Blogosphäre (Stichwort: grüner Daumen) und was soll ich sagen, da es grad unmöglich und unsinnig ist, im Garten zu arbeiten, hatte ich die Gelegenheit, Deinen Blog vollständig (!) durchzusehen. Die Fotos zu geniessen, Deine Arbeiten zu bewundern (mir geht leider jegliches Talent ab, wenn es um Handarbeiten geht, deshalb meine Bewunderung), ja das hat jetzt wirklich mein Herz erwärmt!

    Mit lieben Grüssen,
    Arletta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Arletta,
      ich bin echt sprachlos! Hast Du tatsächlich meinen Blog bis zum bitteren Ende bzw. Anfang durchgesehen? Das ist ja unglaublich! Aber es freut mich riesig, dass Du dadurch beschwingt, inspiriert und glücklich wurdest! Was für ein unglaubliches Kompliment!
      So wie Dir das Talent zum Handarbeiten fehlt, habe ich keinen grünen Daumen. Es ist alles gut verteilt, jeder hat seine Vorzüge!
      Ganz herzliche Grüße
      Renate D.

      Löschen
  5. Ich finde dein Atelier ganz hinreißend!!!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde dein Atelier ganz hinreißend!!!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen