Freitag, 1. Dezember 2017

Advent, Advent und ein neuer Quilt

Der erste Advents-Sonntag steht ja nun schon quasi vor der Türe 
und ich habe endlich auch ein wenig adventlich dekoriert.
"Besser spät, als nie" würde Mister Hobbs sagen. 
Falls es tatsächlich jemanden gibt, der nicht weiß, wer Mister Hobbs ist:
Es ist der Gemischtwarenhändler aus dem Film "Der kleine Lord",
den ich mir in diesem Jahr sicher zum 100ster Mal ansehen werde.


Statt eines Adventskranzes ziert diese Deko den Tisch in meinem Atelier.


Grün und Rot sind für mich DIE Weihnachtsfarben. 
Etwas anderes kommt für mich nicht in Frage.


 Für den Weihnachtsbaum habe ich auch schon gesorgt.


Seit ein paar Tagen arbeite ich an einem neuen Quilt.
Auslöser war dieser Kirschblüten-Stoff, den mir Simone von "simis atelier"
bei ihrem Besuch im September mitbrachte.


Aus meinem Fundus kramte ich zwei wild gemusterte Stoffe hervor, 
die meiner Meinung nach wunderbar dazu passen.
Ist dieser sehr auffallende, lebhaft gemusterte Stoff nicht der Hammer? 
Und die Qualität des Baumwoll-Satins ist exzellent. 
Den Stoff habe ich schon sehr lange, mindestens 25 Jahre. 
Er stammt aus einem Trödelladen, 
wohin er wohl aus einer Haushaltsauflösung geraten war.



Aus dem selben Laden und dem selben Haushalt stammt auch dieser Stoff 
in der gleichen tollen Qualität, der nun auch im neuen Quilt Verwendung findet.


Und so sieht der Anfang aus.


Ich werde weiter berichten.

Kommentare:

  1. Bei dir weihnachtet es ja schon liebe Renate!
    Sooooo schön.
    Das neue Stück wird ja wieder besonders edel. Hast du schon einen Namen dafür?
    LG - Margit

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht jetzt schon wunderschön aus. Irgendwann werde ich mich auch wieder an die Nähmaschine setzen und noch mal einen Quilt nähen. Dir eine schöne Adventszeit, es sieht ja schon sehr stimmungsvoll aus.
    LG Anita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate, ich glaube Dir laufen besondere Stoffe zu, die so einmalig sind,das Du damit jedes Unikat übertriffst. Pure Bewunderung für Deine Kreativität, liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag