Dienstag, 4. Dezember 2018

Advent, Advent...........usw.

Adventliche Stimmung war im Hause "meinequiltsundich" bisher totale Fehlanzeige.
Ich glaube, das ist bisher noch nie, oder zumindest höchst selten, vorgekommen.
Doch heute überwand ich meine Advents-Lethargie,
 kramte im Keller nach adventlichem Holzschmuck 
und verzierte damit den Tisch und den Leuchter im Atelier.










Die Holz-Anhänger habe ich über Jahre gesammelt.
Manche, wie der obige Stern und der Stern unten sind von einer lieben Bekannten bemalt und auf der Rückseite mit einem Spruch in Sütterlin-Schrift versehen.


Auch den Folienstern mit dem Nikolaus-Bild stammt aus den Händen einer Bekannten.






Die große Holz-Schütte steht nun mittig auf dem Atelier-Tisch 
und wurde von mir mit Zweigen, Zapfen, Nüssen und verschiedenen Holzfiguren bestückt. 
Da die kleinen Engel auf einem spitzen Holzstäbchen stehen, könnte man sie in einen Apfel stecken.
Das sähe auch sehr dekorativ aus, 
 aber vorläufig stehen sie sozusagen im Wald, oder poetisch ausgedrückt im "Tann".


Kommentare:

  1. Deine Holzfiguren strahlen soviel Wärme und Behaglichkeit aus.
    Da sind ja richtige kleine Schätze so einzigartig und schön und doch schlicht .
    Modern ist ja das Wort hyge aus dem dänischen geläufig.
    Als wir die Weihnachtssammlung meiner Mutter aufteilten, freute es mich besonders dass meine Töchter damit so schöne Erinnerungen verbanden an besondere Feste.
    Danke Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön deine Deko!!!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön. Hier zieht sie dieses Jahr auch etwas zögerlich ein, die advents- und Weihnachtszeit. Nunja. Es wird :)
    Liebe Grüße
    dörte

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag