Dienstag, 8. Dezember 2009

Hallo Ihr Lieben, seit gestern Nachmittag bin ich wieder zu Hause. Vielen Dank für Eure herzlichen Genesungswünsche! Die guten Wünsche werde ich sicher brauchen können.Es ist schon sehr mühsam, alles mit 2 Krücken zu erledigen. Aber ich denke, mit der Zeit bekommt man da auch mehr Routine. Sechs Wochen darf ich den Fuß mit nicht mehr als 15 kg belasten. Der Bruch war dann doch nicht so einfach, der Arzt bezeichnete ihn als "hinterfotzig". Das ist ja nun ein sehr bayerischer Ausdruck, aber ich denke, es verstehen alle, was es bedeutet. Jedenfalls ist das Sprunggelenk gebrochen.
Da Ihr alle sehr fleißig gebloggt habt, werden ich versuchen, das alles in nächster Zeit zu lesen, damit ich auf dem Laufenden bin.
Weihnachtsdeko hat sich erledigt, denn dazu braucht man 2 freie Hände, die mir zur Zeit nicht zur Verfügung stehen.
Trotz aller Mühsal bin ich froh, zu Hause zu sein. Ich habe mein Atelier vermißt!

Kommentare:

  1. Oh, oh, das schaut ja wirklich nach was Größerem aus.
    Und ist "hinterfotzig" nicht ein wunderbarer Audruck, so für sich genommen. Nur schlecht ist es, wenn das "Hinterfotzige" im Wadenbein steckt.Gute Besserung!
    Alles Gute und liebe Grüße
    Herr M

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, das ist aber arg und böser, als vermutet.
    Laß Dir nicht die Freude nehmen, auch wenn jetzt alles ätzend langsam geht. Vielleicht machst du dadurch vielleicht Dinge, die man sonst aufgeschoben hat mit flotten Beinen?! Eine besonders schmerzfreie und schnelle Genesung wünscht die Kaze

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Renate
    Habe die letzten Tage schon öfters an dich gedacht,du Arme da hat es dich ja ganz schön erwischt aber gut Ding braucht einfach Weil wie man in Bayern so sagt!! ich wünsche dir Gute Besserung und eine gemütliche Adventswoche
    ganz liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  4. Oh Renate,
    das tut mir ja schon beim Hinschauen weh, du Arme!!!!!!!! Aber Hauptsache du bist erst mal zu Hause, auch wenn ich mir das äußerst beschwerlich vorstelle!!!! Hoffentlich hast du liebe Hilfe, damit dir wenigstens die unmöglichsten Arbeiten abgenommen werden?!!!!! Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass alles ohne Komplikationen verheilt!!!

    Ein herzliche Umarmung und allerliebste Grüße, Jade

    AntwortenLöschen
  5. Aua.... Du Arme!
    Das können lange Wochen werden, aber mit jedem Tag wird es ein Stück besser. Ich drücke feste die Daumen, dass du dich mit den Krücken einigermaßen gut anfreundest...Laß dich verwöhnen und betüddeln!
    Und vielleicht kannst du ja ein paar kleine Weihnachtsdeko-Anweisungen geben :)
    GLG
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Renate,dich hat es ja erwischt.Aber es wird auch wieder heilen,sei frohen Mutes.
    Ich wünsche dir gute Besserung mach das beste
    daraus,und laß dich verwöhnen.
    Schöne Adventzeit.
    Liebe Grüße Jana
    ,

    AntwortenLöschen
  7. HURRAAA, du bist wieder daaaa! Wenn auch etwas eingeschränkt Dank der Hinterfotzigkeit deines Bruches (in Wien und Umgebung kennt und verwendet man den Audruck übrigens auch) ... aber hier in Bloggetonien brauchst du ja zum Glück keine Krücken. Meine Freundin Moni (von Apsara) hat ja auch vor kurzem erst 6 Wochen Krücken hinter sich gebracht (leider ist sie momentan auch verschiedenen Gründen nicht oft in der Bloggerwelt anzutreffen, aber vielelicht schaut sie ja mal rein, dann könntet ihr Erfahrungen austauschen.) Lustig ist das alles jedenfalls nicht, wie ich gesehen habe, weil man für praktisch alles entweder fest stehen können sollte oder 2 freie Hände braucht: Kochen, Haare waschen, dekorierien, fotografieren, vermutlich auch quilten? Ich wünsch dir jedenfalls die Geduld, die du für das alles brauchst - und dass du die Weihnachtszeit auch ohne besondere Deko genießen kannst. Ich schick dir jedenfalls eine virtuelle Ladung Glitzersternenstaub rüber (vielelicht in Pink?), damit es ein bisschen strahlt um dich her! Und außerdem ein paar heilende Küschelbüschel!!!! So, du Liebe, und jetzt flitz ich wieder mal in den Französischkurs! Auf bald, trau.mau

    AntwortenLöschen
  8. mmh ja ist es der Gasfuß für die Nähmaschine?
    Wenn nicht kann der Prima unter dem Tisch auf einen Hocker gelegt werden und obenrum kannst du super Quilts nähen... hatte ich auch mal... in den 6 Wochen sind zahlreiche neue Quilts entstanden.
    Stoffmangel? Melde Dich mal... hab noch so einiges aus unglasigen Zeiten...
    andrea

    AntwortenLöschen