Donnerstag, 21. November 2013

Einmachglas - die Zweite

Na ja - es ist nicht so richtig spannend, das Thema vom vorigen Post nochmal aufzuwärmen und zu erweitern. 
Aber ich habe gerade nichts anderes zu berichten. 
Von Montag bis gestern habe ich ganztägig gearbeitet, da passiert nichts Vorzeigenswertes. 

Heute fand ich in meinem Fundus noch ein zweites altes Weckglas, 
das ich auf die gleiche Weise wie das letzte aufhübschte.


Und ich kam auf die Idee, die Gläser auf die schmiedeeisernen Kerzenständer zu setzen und kleine Zweige und Nüssen darum zu legen.


Gefällt mir auch ganz gut.


Ein bißchen rote Farbe passt gut dazu.
Ein paar rote Beeren fehlen noch, hatte ich aber nicht.


Ihr seht, es gibt viele Möglichkeiten, mit Weckgläsern phantasievollen Tischschmuck zu gestalten.

Wenn ihr auch Weckglas-Deko-Ideen vorzuweisen habt, 
schreibt einen Kommentar mit Link, ich setze ihn dann unter diesen Post.

Ich würde mich freuen, wenn ihr neue Ideen beisteuern könntet!

Kommentare:

  1. Ganz ganz wundervoll und zauberhaft!!!

    Grüßle, Biene

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht gut aus mit den Untersetzern. macht das Ganze komplett.
    Ich habe die Idee - allerdings nur entfernt - auch aufgegriffen und eine Weihnachtseule in einen Glassturz gehängt :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du ein Foto postest, verlinke ich es!
      LG Renate D.

      Löschen
  3. Liebge Renate,
    eine ganz wundervolle Idee hast Du da so toll umgesetzt. Spontan war mir nach einer Tasse Tee und ein paar Plätzchen, als ich Deine Bilder gesehen habe.
    Dir noch eine schöne Restwoche und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Renate,
    die Idee mit den Weckgläsern gefällt mir sehr! Ich bin gleich in den Keller um nachzuschauen ob Gläser da sind-hab nur eins gefunden und probier auch mal eine adventliche Deko! Danke fürs zeigen ! Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate,
    Dein Deko-Weckglas hat mir schon im vorigen Post sehr gut gefallen. Nun bin ich begeistert von Deiner Weiterentwicklung. Ideen hast Du ja!-... und Deine Ideen laden gleich zum Nachmachen ein. Danke dafür.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Renate,
    die Idee gefällt mir sehr. Ich habe gern Teelichter in einfachen Gefäßen um mich herum, da passt ein schön dekoriertes Einweckglas gut dazu. Ich habe bestimmt welche im Keller. Nun warte ich auf eine günstige Gelegenheit zum Gestalten. Falls es dazu kommt schreibe ich Dir.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate,
    ich fand die Idee schon beim ersten Mal, als du sie gepostet hast, toll, aber jetzt, in den schmiedeeisernen Kerzenhaltern sieht sie noch besser aus, find eich! Ganz super, die Idee!
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate,
    eine ganz wunderbare Idee, danke für die Inspiration, deine Bilder verzaubern mich immer!
    Die Sendung über Glück, deren letzte Minuten ich am Montag auf ARD gesehen habe, haben mich nachdenklich gestimmt.
    Ich wünsch dir einen wunderbaren Tag und ein schönes, kreatives und kuscheliges Wochenende!
    Herzlichst Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renate
    diesmal bin ich ganz angetan von deiner neuen Idee,die Einweckgläser sehen jetzt wunderschön aus;.))..unser kleiner neuer Mitbewohner ist wirklich ein armes Hascherl,war Finerl schon ein kleines Sorgenkind so ist es diesmal noch schlimmer,eigentlich hätte uns ja Fine schon gereicht aber was soll man machen,niemand würde ihr ein Zuhause geben,ich hoff sie erholt sich gut und Fine gewöhnt sich auch an die Kleine,Anton bleibt ja sowieso nichts anderes übrig die Katzendamen haben einfach Oberhand,einmal gefaucht schon ist Anton zahm;.)))
    ich wünsch dir eine wunderbare Woche herzlichste u.gggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  10. Das ist aber eine hübsche Idee.
    Gefällt mir ausnehmend gut, ich glaube ich sollte mal im Keller graben. ;o)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag