Donnerstag, 10. November 2016

Der Schatz im Moor - ein Kinderbuch, aber nicht nur!

Seit 15 Jahren wohnen wir im gleichen Ort und wir sind uns 15 Jahre nicht begegnet.
Dann fand sie - Sylvia Gruber - mich im Internet 
und eines Tages streckte sie ihren hübschen Kopf durch meine Ateliertür.
Wir hatten uns gleich viel zu erzählen und ich erfuhr, 
dass sie an einem Kinderbuch arbeitete. 
Sie hatte eine  kleine Geschichte erdacht und diese mit bezaubernden Illustrationen versehen.
Daraus ist nun ein Buch entstanden.
Gestern fand die Buchvorstellung im Haus der Kultur in Ainring 
(dem Ort meiner Quiltausstellung) statt.

Sylvia Gruber mit ihrem Buch "Der Schatz im Moor"

Das Buch heißt "Der Schatz im Moor", erschienen im Tandallin-Verlag von Sylvia Gruber, 
und kann zum Preis von 14,90 auch dort bestellt werden.

Bürgermeister Hans Eschlberger und Sylvia Gruber

Die Geschichte, in der das Mädchen Lene mit seinem Hund Ambros im Moor
auf nächtliche Schatzsuche geht und dabei dem Wichtel "Mooserl" begegnet, 
ist einfach hinreissend. 
Genau wie die Illustrationen der Künstlerin.

Hier ein Einblick:






Im Buch finden sich auch Informationen über das Moor im allgemeinen,
seine Bewohner, sowie eine Landkarte mit heute noch existierenden Mooren 
zwischen Chiemsee, Berchtesgadener Land und Salzburg.


 Am Ende konnte jeder ein Buch erwerben
und es sich gleich von der Autorin und Künstlerin signieren lassen.
Hab ich natürlich gemacht. 
Signieren lasse ich es mir aber bei einem gemütlichen Kaffeestündchen mit Sylvia.


Wie man sieht, war der Andrang groß. 
In den braunen Papiertaschen befinden sich bereits gekaufte Bücher. ;-)

http://www.tandallin.de/

Also, wenn jemand von euch noch ein Kinderbuch als Weihnachtsgeschenk braucht, 
oder auch dem Kind in sich selbst eine Freude machen möchte, 
dem kann ich diesen "Schatz" nur wärmstens empfehlen!
Hier (klick) könnt ihr es bestellen.

Übrigens entstehen unter Sylvias kreativen Händen nicht nur Illustrationen, 
sondern auch ganz phantastische Ölgemälde.

Ihr könnt euch davon gerne auf ihrer Homepage (klick) überzeugen. 
 

1 Kommentar:

  1. Och Manno! Wie kriege ich bloß mein Kind geschrumpft? Die Illustrationen sind unglaublich bezaubernd und ich hätte meiner Tochter Lili furchtbar gern die Moorgeschichten vorgelesen. Titel ist notiert und wird hoffentlich in ein paar Jahren Enkeln vorgetragen werden können. Liebe Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen