Samstag, 13. Mai 2017

Ich freu´ mich so!

Ich freu´ mich so, dass auf dem Stückchen Wiese vor meinem Atelier 
viele Glockenblumen und noch mehr Margariten blühen. 



Dazwischen gibt es auch jede Menge Gänseblümchen.



Seit ein paar Jahren lasse ich das Gras wachsen und renne nicht gleich mit dem Rasenmäher los.
Es gibt nun eine kleine Wiese
und siehe da, auf einmal wachsen auch wieder Wiesenblumen.


Wie im letzten Jahr, nisten wieder Meisen in meinem Markisenkasten.
Heute ist mir nur dieses extrem unscharfe Foto vom Abflug der kleinen Meise gelungen. 
Diese Vögelchen sind ja sowas von schnell und auch sehr vorsichtig.

Letztes Jahr habe ich auch fotografiert (klick)
Da ist mir zwar ebenfalls kein Glanz-Foto gelungen, 
aber die kleine Meise kann man besser erkennen.
Nun kann ich meine Markise erst wieder als Sonnenschutz benützen, 
wenn die kleinen Vogelkinder ausgeflogen sind.

Kommentare:

  1. Ich wünschte, unsere Wiese würde auch so einen Blumenschmuck tragen. Hier punktet überwiegend der Löwenzahn. Die kecken Meisen haben sich ja einen ganz besonderen Nistkasten ausgesucht. Gut, dass du sie entdeckt und nicht mit der Markise ins Freie befördert hast.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Ist die Wiese schon so weit? Wundervoll! Genieß es!
    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Solche richtigen Wiesen sind so wichtig für unsere Insektenwelt... schön, dass Du sie wachsen lässt und Dich an ihr freust! Wiesenblumen sind sowas schönes und je mehr "man" sie einfach machen lässt, desto grösser die Biodiversität.
    Mit lieben Grüssen, Arletta

    AntwortenLöschen