Donnerstag, 15. Dezember 2016

Lächelnd die Zähne zeigen - wenn es möglich ist!

Ein Glück, dass mich heute Vormittag niemand von euch gesehen hat!
Ich hätte leicht als die Hexe aus Hänsel und Gretel durchgehen können - und das ohne Verkleidung!
Mir war nämlich gestern Abend mein überkronter Schneidezahn abgebrochen 
und nun klaffte da eine riesige Lücke. 

Man möchte es nicht glauben, aber schuld war ein hartes Reiskorn!
Also habe ich heute nach dem Aufstehen gleich einen Notfall-Zahnarzt-Termin vereinbart 
und ich konnte am Nachmittag wieder mit einem vollständigen Gebiss lächeln.


Kommentare:

  1. Oh du Arme! Kann mit dir mitfühlen.
    Mir ist am WE in Nürnberg beim Essen v. Drei im Weggla eine Zahnplombe abhanden gekommen. Ich brauchte eine Wurzelbehandlung und habe in der letzten Woche vor Hl. Abend noch zwei ZA Termine.
    Aber ich freue mich für dich, dass bei dir wieder alles in Ordnung ist.
    GLG - Margit

    AntwortenLöschen
  2. ich habe dieses jahr, nach einer in der schweiz verpfuschten notfallmäßigen sauteuren wurzelbehandlung ich weiß nicht wie viele "rendevous" mit einem neuen zahnarzt gehabt, vorgestern hat er mir eine nacht-schiene verpasst, damit ich meine vom vielen zusammenbeißen gestressten zähne nicht noch mehr strapaziere. doch ich habe meine zahnarztangst vollständig abgelegt, da dieser junge mann, er könnte mein sohn sein ;-) , sehr behutsam vorgeht und außergewöhnlich gut betäubt. alles gute für den schicken neuen designerzahn, möglichst wenig störende nüsschen und eine schöne zeit der raunächte und feiertage. danke für die vielen schönen inspirationen, liebe renate! (deine socken ziehe ich immer noch gerne an, sie sind noch wunderschön)

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das ist übel. Gut, dass dir so schnell geholfen werden konnte und wir dich wieder lächeln sehen :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen