Dienstag, 1. April 2014

Gebratene Kichererbsen, orientalische Art - veganes Rezept


 Heute gibt es hier mal ein Rezept. 
Und zwar nicht nur für diejenigen von euch, 
die vegetarische bzw. vegane Kost lieben. 
Jedem  wird das schmecken, davon bin ich überzeugt!

Ihr könnt es ruhig nachkochen, es ist nicht von mir, ;-)
sondern von meiner Nachbarin Karin, 
und bei der es solch leckere Gerichte gibt.


Zutaten für 4 Personen:

200 bis 250 g Kichererbsen (bereits eingeweicht und gekocht)
1 EL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmel
Kräutersalz und Pfeffer
4 EL Olivenöl

gemischtes Gemüse:
 4 Tomaten
1 Paprikaschote
1/2 Zwiebel
2 Blätter Wirsing
2 Karotten
1 Handvoll Bohnen
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 TL Curry
150 ml Gemüsebrühe oder selbstgemachten Gemüsetee aus Gemüseresten



Zubereitung:

Das gemischte Gemüse waschen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden.
In 2 EL Öl einige Minuten anbraten und mit Gemüsebrühe aufgießen. 
Mit Curry und Paprikapulver würzen und 10 Minuten köcheln lassen. 
In dem restlichen Öl die Koriandersamen und den Kreuzkümmel anbraten 
und die Kichererbsen hinzufügen.
Hitze reduzieren, damit die Erbsen nicht anbrennen.
Das Gemüse und die Erbsen mit Salz und Pfeffer abschmecken und beides auf einem Teller anrichten.
Die Koriandersamen können mitgegessen werden.

Tipp: Falls getrocknete Kichererbsen verwendet werden, bitte die lange Einweichzeit beachten!


So, nun lasst es euch schmecken! Es ist sehr lecker!


Ich bin hier echt im Vorteil, denn ich muss es nicht selbst kochen, 
sondern kann nach nebenan zu Karin gehen und es dort genießen!

Kommentare:

  1. Sieht super lecker aus! Das koche ich bestimmt mal nach. Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen
  2. Hm, ich esse Kichererbsen sehr gerne und das Rezept Deiner Nachbarin sieht nicht nur lecker aus, es liest sich auch sehr appetitlich.
    Vielen Dank für's Teilen! Wird nach gekocht.
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen