Donnerstag, 10. April 2014

Kissen aus Flohmarkt-Servietten

Von meinen Flohmarkt-Besuchen bringe ich die unterschiedlichsten Beutestücke mit nach Hause.
Zum Beispiel blaue, gewebte Servietten mit Pferde-Motiven, 
die sich in meiner Vorstellung sofort zu kleinen Kissen verwandelten.

Von der Idee zu Fertigstellung dauerte es allerdings ein paar Monate. 
Wenn ich es mir recht überlege, ist dieser Flohmarkt schon sicher ein Jahr her. :-)
Heute setzte ich mich nun endlich an die Maschine 
und verarbeitete die Servietten zu den kleinen Kissen, 
die ich mir ursprünglich vorgestellt hatte.





Für die Rückseite verwendete ich einen blau-weiß gestreifen Stoff.



"Es hängt ein Pferdehalfter an der Wand........'"




Kommentare:

  1. Mal wieder sehr schön sind Deine kleinen Kissen geworden, passt gut zu Deinen blau-weißen Sachen. Solche gewebten Tüchlein mit Rosenmuster hab' ich auch mal ergattert, hatte aber noch keinen Mut rein zu schneiden.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Idee! Und bei dem Lied muss ich immer direkt losheulen..... also schnief ich jetzt leise vor mich hin.
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  3. Die sind aber hübsch. Mein Töchterchen würde die sofort kaufen ;-)
    LG Fädchen

    AntwortenLöschen
  4. Das waren echt mal Servietten? Wie kommst du nur auf die Idee, daraus Kissen herzustellen? Verrückt! Die Kissen sehen sehr schön aus und tragen unverkennbar deine Handschrift.
    So oft dachte ich bei deinen Kissen schon, wie wohl die Rückseite aussieht.
    Nun weiß ich es und fühle mich in dieser, auch meiner Technik bestätigt.
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ich freue mich immer über deine Kreativität aus alltäglichen Dingen und Stoffen etwas hübsches zu zaubern!
    LG Tina

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag