Sonntag, 26. April 2015

A Potpourri Of Fabrics

Es begann ziemlich harmlos. 
Ich wollte nur die Boxen, 
die seit Jahren meine kleineren, grob nach Farben sortierten Stoffreste aufnehmen, ausmisten.
Während des Sortierens beschloss ich, 
die noch brauchbaren Reste beiseite zu legen und für Sechsecken zu verwenden.
Doch wie das so ist, die Aktion artete in Arbeit aus.
Zwar entsorgte ich einige Kartons kleinerer Stoff-Fitzelchen, 
aber für die Hexagons suchte ich dann unter vorhanden Stoffen zusätzlich
nach geeigneten Farben und Mustern.


Ich verfiel sozusagen in einen Hexagon-Rausch 
und wollte mit dem Zuschneiden und Heften gar nicht mehr aufhören.
Als dann der Karton gut gefüllt war, 
konnte ich es nicht mehr erwarten, mit dem Zusammennähen zu beginnen.


Die von mir verwendeten Papierschablonen sind ziemlich groß: Seitenlänge 5 cm.
Aber - wie auch bei den Stoffen - wollte ich nur verwenden, 
was ich schon hatte und nichts Neues dazu kaufen.
 Und von diesen Schablonen habe ich noch eine ganze Menge Vorrat.

So hatte ich mir das Muster vorgestellt und es gefällt mir gut.


Einen Titel habe ich auch schon für den Quilt.
Dieses kleine Büchlein hat mich darauf gebracht.
Er soll "Potpourri" heißen.


Der schwarz-weiße Quilt ist mittlerweile fertig. 
Ich zeige aber erst dann Fotos von ihm, wenn ich ihn im Atelier an die Wand hänge.

Manch einem wird es vielleicht auffallen, dass ich kaum noch künstlerische Quilts (Artquilts) gestalte und mehr und mehr zu den Gebrauchsquilts zurückkehre. 
Warum ist das so?
Wirklich erklären kann ich es nur damit, dass es mir mehr Freude macht.
Gebrauchsquilts kann ich auf verschiedene Weise benützen oder auch mal einen verschenken, 
wenn ich weiß, dass er dem Beschenkten Freude bereitet.
Es interessiert mich nicht mehr, mich an Ausstellungen zu beteiligen. 

Obwohl - das stimmt nicht ganz!

 Ich plane vielleicht doch noch EINE Ausstellung 
und zwar im nächsten Jahr in meiner Heimatgemeinde. 
Es sollte eine Art Retrospektive und ganz sicher meine letzte Ausstellung werden.
Aber das steht noch nicht fest.

Kommentare:

  1. Liebe Renate,
    ich hasse Hexagon-Arbeit, bin aber hin und weg von deinem Werk. Schon die sortierte Farbenpracht in dem Kästchen ist ein Potpourri, welches man zu Dekozwecken mitten auf dem Wohnzimmertisch hätte stellen können. Der grellrötliche Streifen im Quilt ist einfach nur grandios. Gern denke ich noch immer an dein Hexagon-Kissen, welches du nur aus weißen Stoffen gezaubert hast. Was bedeutet Art-Quilt?Du bist eine Künstlerin und bei all' deinen Werken handelt es sich zwangsläufig um Kunst! Bewundernd werde ich deinen Blog heute sicher noch ein paarmal aufrufen. Außerdem freu ich mich auf Fotos von deinem schwarz-weißen Quilt. Einen besonders schönen Sonntag Abend wünscht dir deine Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      meiner Freundin Friederike haben die fein säuberlich sortierten Hexagons in der Schachtel auch sehr gefallen. Sie meinte dazu: "Das bist halt Du, diszipliniert und ordentlich!"
      Das bin ich aber nur in meinen Quilt-Angelegenheiten, sonst eher nicht.
      Art-Quilts würde ich damit definieren, dass man sie NUR als Wandschmuck verwenden kann, da sie"von jedem Nützlichkeitsdenken befreit" sind, während Gebrauchsquilts verschiedene Möglichkeiten der Nutzung bieten. Ein bekannter Künstler aus unserer Gegend äußerte sich so: "Kunst bedarf des Handwerks". Das gefällt mir!
      Ich glaube, ich dekoriere bald um und dann gibt es Fotos vom schwarz-weißen Quilt.
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  2. Mal wieder traumhaft schön was bis jetzt zu sehen ist! Sich von Stoffen und Ideen berauschen zu lassen ist wunderbar.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es wie Heike..... aber gefallen tun mir die Hexagons sehr :-) Deine Arbeit hat wunderbare Farben.
    Es kommt scheinbar irgendwann so, das man nur noch Dinge macht und kauft die man auch benutzt. Es geht mir beim Nähen so und auch bei meinen Flohmarktbesuchen.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate, ich schwanke ja hier immer zwischen totaler Bewunderung und schlechtem Gewissen,weil ich selbst so´ne faule Socke bin... ;)
    Ich glaube, meine angefangenen Hexagons haben mittlerweile eine dicke Staubschicht angesetzt, weil sie schon so ewig im Schrank liegen - und hier? Hier staune ich immer wieder über Deinen Eifer und Fleiß, über all die tollen, kreativen Ideen und ihre schnelle Umsetzung! Die dann auch noch so wirkt, als machst Du alles mal eben zwischendurch. Du bist einfach der Wahnsinn!!! ;)
    Wunderschöne "Resteverwertung" hast Du da mal wieder gezaubert - ich bin sehr gespannt auf das Endprodukt!!!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      nach meiner lähmenden Frühjahrs-Müdigkeit habe ich zur Zeit einen Energie-Schub, den ich gnadenlos, ohne Rücksicht auf Hals-, Arm- oder Fingerschmerzen, ausnütze.
      Abends bin ich so aufgedreht, dass ich nicht einschlafen kann! ;-)
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  5. Liebe Renate, es ist doch immer wieder schön, solch eine gefüllte, farblich abgestimmte Schachtel mit Stoffen/Hexagons zu sehen :-)
    Fröhliches Sticheln
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Unglaublich wie sauber und fein du immer nähst.Es ist immer eine Freude anzuschauen und einen Hexagonquilt steht schon lange auf meiner Liste. Nur wüßte ich nicht, ob ich die Geduld hätte erst so viele Teile zu heften, bevor ich beginne.
    Waren das fertige Papierschablonen oder mußten auch diese auch erst geschnitten werden?
    Jedenfalls wird es ein farbenprächtige Teil werden. Ich freue mich das Werden zu beobachten.
    Bunte Grüße Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      nein, nein, ich musste die Papierschablonen nicht schneiden. Dann hätte ich es mir vielleicht doch überlegt, einen Hexagon-Quilt zu nähen.
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  7. Hallo Renate,
    das sieht ja toll aus. So schöne Farben. Da bekomme ich auch gleich wieder Lust zu Lieseln obwohl ich gerade ein Liesel-Projekt abgeschlossen habe. Das tolle am Lieseln ist ja, dass man so viele schöne Stoffe verarbeiten kann.
    Viele Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate,
    die Farbauswahl mit den Sechsecken gefällt mir außerordentlich gut. Und die Sammlung in der Box sieht einfach wunderschön aus. Kennst du meinen Sechseckquilt in rot-orange ? Sieht fast so ähnlich aus. Jetzt warte ich auf dich und gucke mir dein Quiltmuster ab...;-)
    LG Mona

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag