Montag, 3. Oktober 2016

Ausstellungs-Eröffnung

Kinder, ich sage euch, die Ausstellungs-Eröffnung war überwältigend!


Viele Besucher fanden sich ein.


Meine liebe Freundin und ehemalige Kulturvereins-Vorsitzende Gaby hat mir nicht nur bei der Vorbereitung großartige Hilfe geleistet, nein, 
sie hielt auch noch eine sehr schmeichelhafte Laudatio auf meine Arbeiten und mich.
 Unser aktueller Kulturvereins-Vorsitzender, Ralf Halk, freute sich mit uns 
und sorgte für die musikalische Umrahmung.


Mein Quilt-Favorit "Letzte Rose", vor dem ich hier posiere,
 spielte bei der Eröffnungs-Feier eine tragende Rolle.

Mit ihrem Vortrag der Arie "Letzte Rose" aus der Oper "Martha" von Friedrich von Flotow 
sorgte die Sopranistin Marie Stephanie Kolb
für Gänsehaut-Feeling.


Unser Bürgermeister Hans Eschlberger fand unglaubliche Lobesworte für mich 
und ich überreichte ihm meinen Quilt "Die Würde des Menschen ist unantastbar",
der von nun an im Sitzungssaal der Gemeinde hängen wird.


Mein erster Quilt (schon fast antik, da 29 Jahre alt) wurde eingehend begutachtet. 
Ganz besonderes Interesse erweckte das Loch auf der Rückseite, 
für das der Hund meiner Freundin verantwortlich war.


 Um bei meiner Ausstellung dabei sein zu können, 
scheute Lydia den weiten Weg von Schleswig-Holstein bis nach Südostbayern nicht.
Nach ihrer Aussage, hat sie die weite Anreise nicht bereut.


Um meine großformatigen Quilts zu hängen,
mussten wir uns manch kreative Lösung einfallen lassen.


Genug für heute, ich werde in den nächsten Tagen weitere Fotos zeigen.

Kommentare:

  1. GRATULIERE!!!
    Hallo liebe Renate,
    schade, dass ich nicht dabei sein konnte, da hab ich wirklich was verpaßt!!
    ..... aber ich komme am kommenden Sonntag :-)))
    Ich wünsche Dir weiterhin so viele Besucherinnen und freu mich für Dich
    Liebe Grüße, Simone

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar. Deine Werke gehören gezeigt; und gefeiert..
    Ich freue mich mit Dir und gratuliere ebenfalls herzlich.

    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenen Event! Ich freue mich, dass Dein Quilt "Die Würde des Menschen ist unantastbar" nun in den öffentlichen Raum kommt. Den fand ich damals schon so beeindruckend.
    Liebe Grüße
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate,
    Herzlichen Glückwunsch zu deiner schönen Ausstellung! Schade, dass ich die tollen Quilts nicht im Original sehen kann.
    Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Vernissage!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rentae,
    da strahlst Du ja förmlich mit Deinen wunderbaren Werken um die Wette. Ich freue mich mit Dir über die gelungene Ausstellungseröffnung und wünsche Dir viele, viele interessierte Besucher zum Fachsimpeln.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate,
    ich freu` mich schon sehr!!!! Nur mehr zwei Mal schlafen gehen..;-)
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  8. so feine quiltausstellung * dabei gefällt mir besonders die mischung der farben und auch die Sprüche "Die Würde des Menschen ist unantastbar * alles hat Zeit ... und deine persönliche quilt*art ! danke für die schöne bilder !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renate,
    der Erfolg deiner Ausstellung war nicht anders zu erwarten. "Glückwunsch!" wäre mir fast rausgerutscht, dabei hat das wenig mit Glück zu tun als vielmehr mit deinem Fleiß und deinem unglaublichen Talent.
    Gut und erfüllt siehst du aus und überstrahlst fast deine Quilts. Ich freu mich sehr für dich! Liebe Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
  10. Da hast du den richtigen Quilt weiter gegeben. Super!
    Und toll, wie viel Interesse dir entgegen gebracht wurde!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Renate, ich freue mich ja so für dich! Gratulation zu dieser tollen Ausstellung und dem wundervollen Eröffnungsprogramm!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  12. Gratulation Renate,
    du hast dir den Erfolg verdient. So viel Arbeit!
    Ich wünsche dir noch bis zum 9.10. ganz viel Lob und Anerkennung mit der Ausstellung.
    Herzlichst,
    Claudia

    AntwortenLöschen