Mittwoch, 21. Juni 2017

Farbe oder nicht?

Mein Thema vom vorigen Post hat doch einige Reaktionen hervorgerufen. 
Deshalb werde ich hier nochmal darauf eingehen. 

Natürlich kann jeder wohnen, wie er möchte, das ist ja wohl klar. 
Mir ist nur aufgefallen, dass sich die z.B. im FB gezeigten Wohnungen, die ich im Post erwähnte, 
 im Farbschema kaum unterscheiden.
Und da ist kein farbiges Bild an der Wand oder ein, zwei farbige Kissen auf dem Sofa, 
die das Bild auflockern und Akzente setzen könnten.
Das würde ja schon genügen! 
  Ich finde einfach schade, dass Farben wie Grau, Braun, Anthrazit 
als Wohnfarben so sehr dominieren.
 Auch ich liebe weiße Wände, 
aber durch meine vielen bunten Quilts, Kissen und Stoffe gibt es bei mir immer viel Farbe zu sehen. 

Übrigens habe ich nicht die Menschen als trist bezeichnet, 
ich kenne sie ja nicht und das würde ich mir nicht erlauben. 


Dafür gibt es jetzt hier wieder was Farbiges zu sehen.
Dieses Quilt-Top ist fast aus Versehen entstanden. 
Immer wenn mir nichts anderes einfällt, nähe ich Hexagons zusammen.  
Heute zerschnitt ich das Teil und fügte den Text ein: "Some say love it is a rover".
Das ist ein Satz aus dem Lied "The Rose" von Bette Middler.


Nun weiß ich aber nicht weiter.
Soll ich noch einen breiteren Rand darum nähen, oder nur eine schmale Einfassung?
Ich hoffe, das Quilt-Top sagt es mir noch!

Kommentare:

  1. Das Wort trist hatte ich in meinem Kommentar verwendet und es war nicht auf eine Person sondern auf eine bestimmte Wohnung bezogen.

    AntwortenLöschen
  2. Beim Thema wohnen und Farben bin ich echt Kölsch, Leben und leben lassen.... ich selber habe quasi keinen Stil, was dann ja irgendwie auch schon wieder ein Stil ist. Aber bunt ist bei mir immer gut! Ich überlege derzeit, mir ganz bunte Übergardinen zu nähen, einfach um die Sonne noch ein wenig mehr zu unterstützen.
    Und dank des neuen Quilt-Tops habe ich dann jetzt auch noch einen passenden Ohrwurm für die Nacht, denn dies ist eines meiner Lieblings-Liebes-Lieder!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. guten morgen. ich glaube, ich würde nur eine schmale einfassung herum nähen. aber das ist wohl wie mit mit dem wohnen geschmackssache ;). ich finde es auch überhaupt nicht leicht, mit farben einzurichten. du scheinst ein händchen dafür zu haben. dein quilt ist diesmal etwas anders als die anderen durch den spruch, den du als breites band durchlaufen läßt. ich mußte erst zwei-, dreimal auf die bilder schauen. aber jetzt gefällt er mir. im richtigen ambiente wird er sicher großartig wirken. und ich mag das viele blau mit dem pink. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen! Schade, dass ich hier keine Bilder einfügen kann! Meine eigene Wohnung ist, wie ich finde geschmackvoll farbig oder bunt? Nur mein Schlafzimmer ist verhalten in den Farben, weil ich dort eine ruhige, aber gemütliche Athmospäre haben möchte! Für das Haus meines Lebensgefährten durfte ich mit viel Farbe (Kissen, Decken, Tischläufer) experimentieren. Und das ist auch sehr gelungen, wie ich finde! Schön ist es dann, wenn man selbst nähen kann, so ist es einfach, mit Nadel und Faden zu malen! Jeder, wie es ihm gefällt!

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde auch nur eine schmale Einfassung machen, damit der Spruch in der Mitte weiterhin gut zur Geltung kommt. Sag ich mal so mit meinem Laienwissen:o)
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  6. ob mit oder ohne band herum ? das kann man nur beim versuchen entscheiden... vieilleicht schmales aber so gefällt ges mir auch !
    und farbe ist modesache * vielleicht hatten wir es genug im unterbewusssein mit schwarzweiss bilder aus unserer jugend und jetzt brauchen die menschen aus lauter bunte bilder etwas schwarzweiss zuhause * bei mir sind farben überall !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate,
    gefällt mir sehr, sehr gut! Ich würde keinen Rand machen, sondern ein unsichtbares Binding. Wenn du die Anleitung dafür brauchst - bitte um Info.
    LG Mona

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag