Sonntag, 18. Februar 2018

Toni, das Kater-Model

Der Plan war, die Kissen, die ich meiner Freundin Brigitte für ihr Sofa genäht hatte, 
zusammen mit ihrem Kater Toni zu fotografieren.
Nun ist Toni, im Vergleich zu seiner Schwester Lisa, beim Foto-Shooting geradzu problemlos.
Lisa ließ sich während der Aufnahmen überhaupt nicht blicken.



Tonis Frauchen versuchte, ihn aus dem Hinterhalt mit einem Katzen-Leckerli 
in Richtung Kissen zu locken.
Das Leckerli beschnupperte er zwar, verschmähte es aber dann doch.





Schließlich legte er sich ganz entspannt vor die Kissen.


Das Foto-Shooting schien ihn sehr ermüdet zu haben.


So ein Model-Leben ist doch ziemlich anstrengend!

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes Model hattest du da! Jaja, Katzen haben Bedinstete und Hunde Herrchen... *gg* Deswegen liebe ich Katzen, sie lassen sich selten bestechen und machen nur das, was sie wollen.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Renate,
    ein sehr schöner Katzenbub perfekt vor den hübschen Kissen, ich hoffe er hat auch eine ordentliche Gage bekommen für sein modeln.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie goldig. Ja, sie haben ihren eigenen Kopf. Aber auch einen Sinn für Schönes und so wundert es mich nicht, dass der Kater sich dann doch vor die schönen Kissen gelegt hat. Die wird er adoptieren.
    lg Johanna

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag