Freitag, 21. Mai 2010

Zusatz für Unikum-Eve:

Ich habe an meinem Projekt "5 lfm ICH" sieben Monate gearbeitet. Natürlich nicht ununterbrochen und die Stunden habe ich nicht gezählt. Ich mußte jedes Wochenende und meinen Urlaub für die Arbeit daran nützen, denn ich war zu diesem Zeitpunkt noch Vollzeit beschäftigt.

In meinem Header steht ein Zitat von Gottfried Semper (Architekt 1803 - 1879):
"Der textilen Kunst gebührt der unbedingte Vorrang, weil sie sich gleichsam als Urkunst zu erkennen gibt, da alle anderen Künste ihre Typen und Symbole au der textilen Kunst entlehnen, während diese ganz selbstverständlich erscheint."
Und weiter geht es mit Bildern unserer Ausstellung in Dortmund!

Das sind die "5 lfm ICH" von Bibi Überlackner. Bibi hat sich für schmale Arbeiten in schwarz-weiß entschieden.

Detail mit dichter Maschinen-Quiltarbeit.



Die Rückwand-Gestaltung von Bibi.


Experimentelle Fragmente dienen Bibi zur Ideenfindung.

Greti Raffeiner hat die "5 lfm ICH" ganz auf ihre Person bezogen. 
Wir haben es sehr bedauert, daß Sie in Dortmund nicht dabei sein konnte. Leider ist sie vor der Ausstellung erkrankt und liegt im Krankenhaus. Wir wünschen ihr von ganzen Herzen, daß es bald aufwärts geht. 





Für ihre Stellwand-Rückseite hat sie sich etwas ganz besonderes einfallen lassen.

 Detail
Detail


Margareta Wackerle widmete ihre "5 lfm ICH" den Frauen in ihrer Familie, von der Großmutter bis zum Enkelkind. Ebenfalls eine sehr persönliche Arbeit.

Auf der Stellwand-Rückseite finden sich viele Stoffdrucke. Margareta verarbeitet nur selbst gestaltete Stoffe für ihre Quilts.

Detail



So, das wars mit der Dortmunder Ausstellung! Jetzt können sich alle ein Bild davon machen, auch wenn sie uns nicht besuchen konnten.
Und wenn jemand noch genaueres wissen möchte, kann er das Buch dazu bei mir bestellen.


Kommentare:

  1. Oha welche Ähre ! Ich bin ganz gerührt, genau das Teil mein ich ! Wenn Du die Künstloerin bist, darf ich dann Deine Mousse (au chocolat) sein ?

    Obwohl mir das Gerti Teil auch sehr gut gefällt. Sach mal, wie lange sitzt man denn inklusive Konthepthion an so nem 5 Meter Teil ????

    Meinen Respekt hast Du Dir verdient !

    Ich wünsch Dir gesegnete Pfingsten ohne Ochsen aber dafür mit Inspirathion und Ruhe !

    Es grüßt Dich gar inniglich
    Deine
    Eve

    AntwortenLöschen
  2. PS: Was steht denn da ausführlich auf meim Lieblings Killt ?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Renate.
    Das sind ja richtige Kostbarkeiten.
    So viele schöne Dinge die in dieser Ausstellung zu sehen gibt.
    Du machst ja auch so schöne Quilte.
    Wünsche dir ein schönes sonniges Pfingstfest.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  4. danke renate dass du uns daheim gebliebenen mit diesen fotos beschenkt hast! die ausstellung ist supermegatoll - ich finde gar kein passendes wort. kompliment für alle. kann man sie sonst noch irgendwo sehen?
    wenn du von greti hörst, grüss sie ganz lieb von mir. ich wünsche ihr von herzen gute besserung.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bedauere es wirklich sehr die Teile nicht im Original gesehen zu haben und danke Dir sehr für diese Fotos. Es sind Kostbarkeiten - so scheint es mir, Glückwunsch!!!!

    AntwortenLöschen