Sonntag, 17. März 2013

Atelierausstellung

Ich liebe es sehr, Ateliers anderer Künstler einen Besuch abzustatten! 
Im Atelier von  Peter Enzinger (klick) gab es heute eine Ausstellung, 
an der auch die Künstlerin Hilli Zenz beteiligt war.


Von Peters Bildern gefiel mir diese Meeres-Ansicht am besten.


Fußbodenmosaik à la Peter.


Überall in den Räumen hat Peter Mosaik verlegt. 
Zum obigen Wandmosaik wurde er vor Jahren durch einen Quilt von mir inspiriert.


In das Hinterzimmer (Lager) musste ich natürlich auch einen Blick werfen. 
Sowas gefällt mir!



Kloster Höglwörth mit Detail aus dem Bild.


Zur Entspannung spielt Peter wohl hin und wieder Billard. 
Heute präsentierte Hilli Zenz (klick) auf dem  Billard-Tisch ihre Origami-Arbeiten.




Origami frisst Finger.




Zu meiner grossen Verblüffung musste ich erfahren, 
dass diese winzigen Plisseefalten einzeln in das Papier gefaltet werden. 
Wow!!!!
Ich bin von diesen Arbeiten total fasziniert.


Hilli macht aber auch tolle Radierungen, ganz entzückend sind ihre Katzenmotive.


Bei einem Blick aus dem Fenster von Peters Atelier zeigte sich mir dieses Bild!!!!!


Dazu enthalte ich mich mich jeden Kommentars! ;-))))

Kommentare:

  1. Hallo Renate,
    der kurze Ausblick auf die Ausstellung hat mich schon überzeugt: das ist, was auch ich unter Kunst verstehe. Wirklich beeindruckend die Meeresbrandung und auch das Klosterbild, wo man die Tiefe des Wassers förmlich spüren kann. Die Origami-Arbeiten verschlagen einem den Atem. Das kann man gar nicht einfach so aufnehmen, wieviel Fingerfertigkeit, Materialkenntnis und dreidimensionales Denken für solche Kunstwerke nötig sind. Auch die Sofakatzen wärmten mir das Herz. Zu dem Ausblick aus dem Fenster gebe ich gleich zum Besten, was mir als erstes einfiel: Das haben Bier und Rosé gemeinsam: sie möchten kühl getrunken werden. Auch hier versteht sich der Künstler auf den sachgerechten Umgang mit der flüssigen Materie. Danke für den schönen Bericht.
    Schöne Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate
    Eine tolle Ausstellung. Und diese Origami-Arbeiten - ich bin voller Bewunderung dafür. So viel Geduld und präzises Arbeiten - uhhhh - wäre nichts für mich, aber zum Anschauen : toll!
    Danke für die schönen Ausstellungsfotos!
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, daß ich durch Dich nun auch bei dieser Ausstellung war. Sowas mag ich. Da hast Du wirklich interessante Dinge fotografiert, danke.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Toll- ich bin ein absoluter Fan von den Mosaiken - hat ja was von Patchwork - oder vice versa..
    hast Du dich auch schon mal an Mosaike gewagt?
    Gruss Susanne

    AntwortenLöschen
  5. ich weiß gar nicht, wovon ich beeindruckter sein soll. da ich bei papier sowieso immer ausflippe, hänge ich an den origami-dingen. phantastisch. was für eine filigrane areit.
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
  6. schööööner rundgang durch diese wirklich besondere atelierwelt. das meeresgemälde ist ja der hammer, sooo lebendig! und die plisseefalterei, kaum zu glauben, dass es menschen gibt, die geduld für sowas haben!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Origami...faszinierend :-)) Liebe Grüße Corana

    AntwortenLöschen