Quilttop fertig

Mein letzter Post ist schon wieder über eine Woche her. 
Ich habe mich bis zur Erschöpfung durch diese letzten Tage gehustet.
Der Husten ist noch keineswegs Geschichte, 
während ich hier schreibe, 
werde ich immer wieder von dem einen oder anderen Hustenanfall unterbrochen. 

Aber allen Widrigkeiten zum Trotz zog mich mein Entwurf zum neuen Quilt "Ein bißchen Frida" immer wieder an und jeden Tag puzzelte ich ein wenig daran herum.

Seit gestern ist das Top nun fertig.


Es ist 173 x 128 cm groß geworden. 
Es hat einen Riesenspaß gemacht, daran zu arbeiten, 
obwohl ich durch meine Erkältung ziemlich eingeschränkt war 
und nicht so lange dranbleiben konnte, wie ich gerne gewollt hätte.

Übrigens: meinem Daumen geht es ziemlich gut, die Fäden sind noch drin, 
aber er ist schon wieder ganz gut einsatzfähig.


Mein Zuschneide-Tisch während des Arbeitens.


 Detail 


 Nebenbei beschäftigte ich mich ein wenig mit Frida Kahlo. 
Dabei stellte ich überrascht fest, dass ihre Bilder gar nicht so farbig sind, 
wie ich sie in Erinnerung hatte. 
Eigentlich mag ich ihre Bilder gar nicht. 
Ihre Art der Malerei und ihre Motive berühren mich unangenehm, 
es ist bedrückend und schmerzhaft sie zu betrachten.

Dafür ist aber ihr Haus (heute Museum) die reinste Farborgie 
und überrascht durch die positive Ausstrahlung.
Haus von Frida Kahlo (heute Museum) via Internet
Haus von Frida Kahlo (heute Museum) via Internet
Haus von Frida Kahlo (heute Museum) via Internet
 Ich bin ein wenig hin- und hergerissen, 
ob ich bei meinem Titel für den Quilt bleiben soll.
Was meint ihr?



Kommentare

  1. Liebe Renate,
    dann wünsche ich Dir weiter gute Besserung; die Grippe ist dieses Jahr wirklich sehr widerspenstig - bei uns in der Praxis sind die meisten krank.
    Dein Quilt ist ein Power-Quilt, toll.

    Ich wünsche Dir einen erholsamen sonnigen Sonntag
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate,
    diesen ein bisschen bedrückenden Eindruck hinterlässt vielleicht ihr Leben selbst. Mit Frida's Leben möchte ich nicht tauschen....
    Ich finde den Namen für den Quilt aber sehr passend.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde den Titel für den Quilt gut, denn Frida Kahlo hatte so ein schweres Leben, da konnte sie ein bißchen fröhliche Farbe gut brauchen!
    Mein Sohn besucht eine Schule mit dem Namen "Frida-Kahlo-Schule", der Name wurde von den Inhabern der Namensrechte extra genehmigt und die Schüler lernen dort so einiges über das Leben der Künstlerin.
    Ich bin schon gespannt, wie der Quilt am Ende aussehen wird, wenn er denn gequiltet ist!
    Gute Besserung und einen schönen Sonntag wünscht
    Trudi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate, ich huste nun mehr auch seit 2 Wochen. Aber noch mehr nervt mich der Schnupfen...
    Ich liebe Frida Kahlo ja sehr, weil sie eben in all diesem Leid die Lust am Leben, der Liebe, der Leidenschaft nicht aus den Augen verloren hat. Für mich ist sie die Malerin mit der größten Tiefe...
    Dein Quilt wird dem durchaus gerecht, denn die Streifen mit Schwarz, Weiß, Rot und Grau sind schon sehr auffällig und versinnbildlichen für mich die eher düstere Seite des Erdenlebens...
    Auf jeden Fall wieder ein tolles Werk!
    Gute Besserung!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate,
    ich mag Dein Top sehr und auch den Titel finde ich passend.... Ist es doch "ein wenig" dass Dich an sie erinnert, nämlich die Farben und alles Verstörende kam erst dazu...
    Aber für Dich muss es passen, das ist die Hauptsache...
    Gute Besserung weiterhin und alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate,
    ich würde den Quilt dann halt "Ma fausse mémoire de Frida Kahlo" nennen.
    Stimmt und klingt doch gut, oder?
    Freue mich, daß Ihr Daumen wieder gut ist
    und wünsche noch einen schönen Sonntag
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Renate,

    bin mal wieder bei Dir gelandet und es ist schon lange her! Aber mein Blick auf Deinen Quilt lässt mich immer an den Besuch bei meiner Tante in England erinnern :) Ich mag sie sehr gerne anschauen und versuche immer mir ein "Bild" heraus zu träumen oder vorzustellen. Hut ab vor so einer grandiosen Leistung, was Du so erschaffst !!! Für mich in mein Zuhause, sind sie mir aber zu bunt und würden nicht wirklich harmonisieren.
    Deinem Daumen wünsche ich gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate!
    Ich würde schon beim Titel bleiben, er passt sehr gut.
    Ein wunderschönes Stück. Dir wünsche ich, dass du ganz schnell gesund wirst.
    Liebe Grüße - Margit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renate,
    eigentlich hast du ja nun schon viele Meinungen bekommen, aber ich will trotzdem noch meinen Senf dazugeben. Also, wenn dir die Werke Frida Kahlos ein komisches Gefühl geben, solltest du deinen Quilt unbedingt umbenennen. Er ist so schön fröhlich, warum sollte man etwas Negatives damit assoziieren?
    Die Selbstportraits der Kahlo mit ihrem Damenbart und der durchgängigen Braue erinnert mich an ein wenig an Conchita Wurst.
    Wenn dein Husten gar nicht besser wird, würde ich mal den Arzt nach einem Röntgenbild zwecks Abklärung sprechen. Mit verschleppter Bronchitis ist nicht zu spaßen. Gute Besserung für dich und deinen Daumen, deine Heike

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Anleitung zum Armstulpen stricken

English Paper Piecing - I love it!