Montag, 1. Februar 2016

Könnt ihr euch noch an die Katze "Mädi" erinnern?

"Mädi" war eine zugelaufene, ziemlich unterernährte Katze, 
die im Juli 2013 bei mir einige Tage Asyl hatte. 
Hier (klick) und hier (klick) könnt ihr Fotos sehen und ihre Geschichte lesen.

Ich hätte sie ja gerne behalten, aber eine Freilaufkatze kommt bei mir nicht in Frage, 
da zwei viel befahrene Straßen in Hausnähe sind und mir jedes Mal fast das Herz stehen blieb, 
wenn die Katze die Straße überquerte.

Mit Hilfe von Freunden fanden wir einen neuen wunderbaren Platz, 
an dem sie alles hat, was ihr Katzenherz begehrt. 

Hier seht ihr zwei aktuelle Fotos der Katzenschönheit, 
die mir das neue Frauchen zukommen ließ.



Ich freue mich sehr, dass es Katze und Frauchen so gut geht!


Kommentare:

  1. Das sind gute Nachrichten! Freut mich sehr. Ich erinnere mich noch, wie hübsch das Kätzchen in deinem Haus aussah. Nun wirkt sie selbstbewusst und draufgängerisch. Einen guten Wochenanfang, deine Heike

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine schicke Stubentigerin, wer da wohl alles "drin" ist. Das Fell muss ja ein Traum zum Kuscheln sein, wenn sie sich streicheln läßt!
    Schön, dass sie so ein gutes Zuhause gefunden hat!
    Lieben Gruß!
    Gabrielle

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Katze ist das.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön die Katze ist und ich freu mich das sie ein gutes Zuhause gefunden hat.
    Liebe Renate es gibt aber auch Katzen die mit Wohnungshaltung glücklich sind, und sich sicher sehr freuen würden einen Platz bei dir zu bekommen. Die Tierheime und Tierhilfen in deiner Nähe sind doch sicher auch gut gefüllt...
    Nur Mut, ruf dort an :-)).
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, dass es ein Happy End für Mädi gibt :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Aber ja, wer erinnert sich nicht an so eine Schönheit. Ich freue mich zu hören, dass dieser hübsche Stubentiger ein gutes Zuhause gefunden hat. (Wobei ich ja immer noch finde, das elegante Tierchen hätte gut in dein Atelier gepaßt - aber ich verstehe deine Bedenken wegen der Straße.)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate, das läßt jedes Herz eines Katzen- bzw. Tierliebhaber höher schlagen, wenn ein Tier ein schönes und liebes zu Hause bekommen hat. Wir haben vor 7 Jahren die Katze meiner Mutter übernommen, als meine Ma ins Pflegeheim ging. Ich bin froh, dass wir Katze Susi nicht ins Tierheim gegeben haben.
    Liebe Grüße von Sybille

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön, von solchen glücklichen Katzengeschichten zu hören. Meine Katze ist auch auf so einem ähnlichen Weg zu mir gekommen und hat ein wunderbares Leben - bin ich zumindest überzeugt davon. Liebe Grüße an alle Katzenfreunde von Agathe

    AntwortenLöschen
  9. Nur gut dass du mich vorgewarnt hast, heute Nachmittag hatte ich noch 175 Fans auf meinem Blog, jetzt sind es genau NULL! gut dass ich sowas nicht ernst nehme, sonst würde mein Ego angekratzt sei. Sowohl Facebook als auch Ggle verar...en uns doch ständig und mittlerweile fühle ich mich fast verfolgt. Suche auf meinem Aromatherapie-Blog meine Eintrage zu Parkinson-Erkrankung zusammen, für mein sechstes Buch über Aromatherapie, am nächsten Tag blendet mit FB eine Anzeige ein Parkinson? brauchst du Hilfe?

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag