Montag, 28. März 2016

Was mache ich an den Feiertagen?

Ja, was mache ich? 
Ich wurstle ein wenig hier und da herum, 
kann mich aber nicht wirklich zu etwas Vernünftigem aufraffen. 

Im Kühlschrank fällt mir eine der Glasplatten herunter 
und reißt den darunter stehenden 6-er Pack Eier mit.
So ein Ei hat ziemlich viel Inhalt, man glaubt es kaum!
Das waren meine Ostereier! ;-)

Gestern habe ich einen kleinen Quilt fertiggestellt, der aus Rest-Hexagons entstanden ist.
Von Beginn an hatte ich ihn als Austausch-Quilt für meinen kleinen Wohnungs-Flur gedacht. 


Das isser!
Das Licht im Flur ist leider sehr schlecht, deshalb die miese Foto-Qualität.


Dieser hing bisher dort, er bekommt jetzt ein wohlverdientes Bad in der Waschmaschine.


Freitag, 25. März 2016

Friday - Flowerday

Blumen am Freitag - eine schöne Tradition, die Helga von Holunderblütchen ins Leben gerufen hat.

Nicht jeden Freitag kann ich mich daran beteiligen, 
aber heute gibt es die Frühlingsblumen schlechthin bei mir zu sehen: Tulpen!



Und weil es farblich so schön dazu passt, hier ein von mir gemaltes Osterei:


Mit diesem Post leiste ich allen anderen schönen Freitags-Blumen bei Holunderblütchen Gesellschaft und wünsche euch ein wunderschönes, friedliches und fröhliches Osterfest.


Mittwoch, 23. März 2016

Typisch für März - Bücherliebe

Oh ja...........an Bücher habe ich seit meiner Kindheit mein Herz verloren!
Als Kind konnte ich es kaum erwarten, dass ich die Märchen in meinem dicken Märchenbuch
 endlich selbst lesen konnte.
 Bücher waren für mich immer die be- und geliebtesten Geschenke.
Leider waren sie damals noch rar - nicht weil in meiner Familie nicht gelesen wurde - sondern weil dafür einfach kein Geld übrig war. 
Dinge des Überlebens waren einfach wichtiger.

Zum Glück änderte sich das mit den Jahren.

In lebhafter Erinnerung sind mir die "Märchen der Brüder Grimm" 
mit den Illustrationen von Ruth Koser-Michaels. 
(Weiß jemand, wie man die zwei Punkte auf das "e" bekommt?) 

Meine Kinderbücher wurden leider irgendwann an andere Kinder verschenkt. 
Doch wenn mir am Flohmarkt ein von Ruth Koser-Michaels illustriertes Buch in die Hände fällt, gehört es mir!



Diese vier Märchenbücher
"Erzählungen aus Tausend und Eine Nacht",
"Märchen der Brüder Grimm",
"Ludwig Bechstein Märchen und Sagen" 
und "Märchen von Hans Christian Andersen"
sind solche Flohmarkt-Funde.

Das Andersen-Märchenbuch hebt sich von den anderen auf zweierlei Art ab:
es ist in Fraktur-Schrift gedruckt und die Illustrationen sind feiner ausgearbeitet.
Als Erscheinungsjahr ist 1938 angegeben, was in diesem Fall sogar stimmen kann.




Fliedermütterchen
 
Die kleine Seejungfrau

Der standhafte Zinnsoldat


Hier zum Vergleich Bilder aus dem Grimms Märchenbuch.
Hier ist 1937 als Erscheinungsjahr angegeben,
 aber wahrscheinlich wurden die Bücher immer wieder neu aufgelegt 
und die Illustrationen vereinfacht.

Tischlein deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack

Der Wolf und die sieben jungen Geißlein


In diesem Regalfach stehen schön illustrierte Bücher, die ich so sehr liebe.
Unter anderem auch einige Mecki-Bücher.



Märchenbücher, Jungmädchenbücher,
 "Das doppelte Lottchen" (sogar in doppelter Ausführung),
 "Emil und die Detektive" von Erich Kästner,
 "Heidi" von Johanna Spyri (illustriert von Tomi Ungerer) 
und eine ziemlich zerfledderte Ausgabe von Selma Lagerlöfs "Nils Hilgerson"  
werden hier sorgsam aufbewahrt.

Mit meinem heutigen Post geselle ich mich zum 
Blog-Event von Kebo


Montag, 21. März 2016

"Das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile" im Wohnzimmer meiner Freundin

Am Samstag folgte ich der Geburtstagseinladung einer lieben Freundin.
Da hatte ich die Freude, einen der größten Quilts, die ich jemals genäht habe, wiederzusehen.
Er hängt bei ihr im Wohnzimmer an der Wand und sieht wirklich grandios aus!


Der Quilt ist 1998 entstanden, hat eine Größe von ca. 245 x 245 cm
 und war ursprünglich als Bettüberwurf für mein Bett gedacht.
Aber an der Wand im Wohnzimmer meiner Freundin sieht er viel besser aus!


Das Aristoteles-Zitat "Das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile" fand ich passend als Titel.

Ich hatte für diese Arbeit einen Entwurf gezeichnet
und danach die endgültige Größe ausgerechnet.
 Da ich ein Riesen-Genie im ausrechnen von Quilt-Größen und ähnlichen schwierigen Dingen bin,
kam ich auf eine Gesamtgröße von ca. 1,25 x 1,25 cm.
Ich hatte mich wohl mit der Streifenbreite und den Kästchen auf dem Karopapier vertan.
Wo genau mein (Rechen-)Fehler lag, daran kann ich mich nicht mehr erinnern.
Während des Nähens kam ich aber drauf,
dass das wohl nicht stimmen konnte.
Ich ließ mich aber nicht entmutigen, nähte einfach weiter
und so ist ein tolles großes Projekt entstanden.


Dienstag, 15. März 2016

Neue Hexagon-Kissen

Weil ich meinen Daumen wieder uneingeschränkt benützen kann, 
sind ein paar neue handgenähte Hexagon-Kissen entstanden. 


Ich liebe diese wunderschönen japanischen Stoffe!



Oben seht ihr ein pinkfarbenes und ein blaues Kissen in der Größe 50 x 50 cm.


Und hier ein kleineres 40 x 40 cm großes pinkfarbenes Kissen.


Freitag, 11. März 2016

Friday - Flowerday - geschenktes Blumenglück

Wieder einmal überraschte mich meine Freundin N. mit einen prachtvollen Blumenstrauß, 
den ich gerne heute zum Flower-Friday von Holunderblütchen zeigen möchte.






So ein wunderschönes, duftendes Bouquet,  oder Bukett?
Ich finde, zu diesem opulenten Gebinde passt die französische Schreibweise besser.
In dem Strauß ist alles an Blumen enthalten, was der Frühling zu bieten hat.

Und mit diesem Frühlings-Gruß 
verlinke ich meinen heutigen Post beim Flower-Friday von Holunderblütchen.


Mittwoch, 9. März 2016

Schöne Beutel aus schönen Stoffen

Vor einiger Zeit kam ich in den Besitz traumhaft schöner Stoffe von Designers Guild.
Eine Bekannte stattete ihr Haus mit neuen Vorhängen aus und schenkte mir die alten ausgetauschten.
Das war wirklich ein Riesen-Berg!

In den letzten Tagen habe ich daraus ein paar Stofftaschen genäht.

Hier sind sie:



RESERVIERT
Die Tasche für die leidenschaftliche Gärtnerin.
Alle Beutel sind gefüttert und ziemlich stabil.



Der Beutel für Prinzessinnen und Könige.



Ein neutraler Beutel für den Frühling.



Ein Beutel für Türkis-Liebhaber.



Gelb-Orange macht sich immer gut.



RESERVIERT
Bei diesem Leinen-Stoff bin ich mir allerdings nicht sicher, 
ob er auch von Designers Guild ist.
Aber er sieht einfach toll aus!
Sollte jemand Interesse haben, bitte E-Mail an mich.
Ich verkaufe die Beutel für € 19,00 pro Stück zuzüglich Versandkosten. 


Freitag, 4. März 2016

Flower-Friday

Bin schon ein bisschen spät dran, 
aber die Zeit reicht  noch für meinen Beitrag 


Mein heutiger Strauß steht in einer alten Kaffeekanne, 
die mir zwar sehr gut gefällt, sich aber überhaupt nicht dazu eignet, Kaffee auszuschenken. 
Doch als Vase macht sie eine sehr gute Figur.


Ranunkeln sind zur Zeit wohl die meist geposteten Blumen. 
Auch mein Beitrag macht da keine Ausnahme.
Allerdings haben sich ein paar kleine Röschen zwischen die Ranunkeln geschmuggelt.
Da sie die gleiche Farbe haben, sind sie kaum von den Ranunkeln zu unterscheiden.

Damit verlinke ich mich noch ganz fix beim Flower-Friday von Holunderblütchen.



Donnerstag, 3. März 2016

Online-Video-Kurse für Patchworkerinnen

Heute wende ich mich mal an alle Patchworker/Quilterinnen, die meinen Blog lesen
und die sich vielleicht für ONLINE-VIDEO-KURSE interessieren.

Machemer-online bietet neuerdings Videos zu verschiedenen Techniken an.

https://www.machemer-online.de/

Melissa & Melanie von Machemer stellen alle zwei Monate
ein neues Projekt in ihrer M&M Show vor.
Die beiden jungen Quilterinnen lieben das unkomplizierte Patchworken.
Ihre Projekte eignen sich besonders gut auch für Anfänger.

Dazu gesellen sich aber immer wieder auch bekannte Patchwork-Profis
wie Brigitte Heitland, Anja Lorenzen oder Susanne Busch,
die Schritt für Schritt ihre eigenen Entwürfe vorstellen.
Ob modern, verspielt oder klassisch- Machemer-online
bemüht sich darum, für alle Interessierten das passende Projekt zu bieten.

Der Zuschauer hat die Möglichkeit, sein gekauftes Video immer wieder zu sehen,
zu Passagen zurückzuspulen oder einfach am nächsten Tag weiterzuschauen.

Als Begrüßungsgeschenk hält Machemer-online 
etwas Besonderes bereit:
Jeder Käufer eines Videos erhält einen Einkaufsgutschein-Code in Höhe seines Videowertes,
der bei der nächsten Bestellung verrechnet werden kann.
Das erste Video gibt es damit sozusagen kostenlos.

Im Vorfeld können Fragen zu den jeweiligen Projekten auch telefonisch oder per E-Mail direkt an die Machemer-Crew gestellt werden.

Zu den Videos geht es hier (klick).

 Heute habe ich zum ersten Mal Werbung auf meinem Blog gemacht und das auch nur,
weil das Thema in Verbindung mit meiner Leidenschaft, dem Quilten,
steht und sich manche über Tipps und Anleitungen freuen.
Das bleibt aber sicher eine Ausnahme!