Sonntag, 22. November 2009

Glücksquilts Nr. 3 und 4
Der Glückquilt Nr. 4 ist mit Vlies und Rückseitenstoff geheftet. Man kann die Heftfäden auf dem Foto gut erkennen. Ich habe in den letzten Tagen immer wieder die Stoffe umgruppiert, hin- und hergeordnet, bis die Komposition für mich stimmig war.

Detailaufnahme Glücksquilt Nr. 4

Detailaufnahme Glücksquilt Nr. 4

Der Glücksquilt Nr. 3 ist komplett fertiggestellt. So hängt er nun im Atelier.

Detailaufnahme Glücksquilt Nr. 3
Mein Quiltdesign ist hier ganz gut erkennbar.

Detailaufnahme Glücksquilt Nr. 3

Detailaufnahme Glücksquilt Nr. 3
Im Textteil finden sich Nester mit "Stipplequilting". Ich wollte die Schrift nicht mit Quiltlinien unterbrechen.

Detailaufnahme Glücksquilt Nr. 3

Und das hier zum Thema Glück:

Zur Zeit neige ich ein wenig zur Selbstverstümmelung. Es ist ja noch nicht so lange her, da habe ich mir eine Zehe gebrochen, indem ich in meinem Schlafzimmer gegen den Bettkasten gestoßen bin.
Heute knallte ich mir beim Zusammenbau einer Ikea-Kommode ein Brett gegen die Nase. Bin sofort zu meinem Kühlschrank, dort befinden sich immer Kühlpacks und habe gekühlt, was das Zeug hielt. Ich wollte unbedingt vermeiden, daß meine Nase unförmig anschwillt.
Nun habe ich eine leicht geschwollene Nase mit einer querlaufenden Schramme. Da werde ich morgen im Büro pausenlos Erklärungen abliefern müssen.

Kommentare:

  1. Ooooch, Renate!!! Jetzt weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll! Zunächst gab's ja gar keinen Zweifel, dass ich dir schreibe, wie wunderschön ich deine beiden neuesten Glücksquilts finde ... aber dann las ich deinen letzten Absatz! Och nein!! Schon wieder ein Riesen-Autsch! Sag mal, du Liebe, was hast du denn momentan gegen dich!?! Nix gegen Extreme-Ikeaing, aber ich finde, sooo heftig brauchst du es dann doch nicht anzugehen ;-)
    Von wegen Erklärungen im Büro: Die Leute, die einen fragen und denen man's erklären kann, sind ja eigentlich nicht die schlimmsten - viel blöder ist es mit denen, die einen nur sehen und nicht fragen und die sich vermutlich denken: Die hat von ihrem Mann eine auf die Nase gekriegt" oder so ... Macht nix, sollen sie denken, was sie wollen! Hab ich dir eigentlich schon mal homöopathische Verletzungstropfen von Mag. Doskar empfohlen? Die helfen bei der Heilung, manchmal bewirken sie sogar Wunder! (Ernsthaft!)
    So, nun aber wirklich zu deinen Trtaumquilts: Da steckt wieder so viel Liebe, Genauigkeit und Schaffensfreude drin, dass es eine Lust ist, sie zu betrachten! Ganz wundervolle Kombinationen!
    Ich schick dir heilende Küschelbüs, alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  2. Deine Quilts sind wirklich ganz toll!
    ich bewundere dich für dein können.
    Das mit der Aua-Nase tut mir leid!
    Manchmal ist man einfach vom Verletzungspech verfolgt. Und ich glaube je mehr man aufpassen will desto öfter passiert was.... Hoffe das bald alles wieder im positiven bereich ist!
    GLG
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Renate
    Ich hoffe es geht dir besser,manchmal hat man schon so unglückliche Tage...du bist soo fleißig mit deinen Glücksquilts für mich sind diese Arbeiten ein Buch mit sieben Siegeln..ich kannn dich nur dafür bewundern..
    Gute Besserung und eine schöne Woche ...LG.Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Renate.Dein Quilt sieht ja super schön aus,tolle Arbeit die du da geleistest hast.
    Das mit deiner Nase ist ja Pech.Ich wünsche dir gute Besserung.
    Wird schon wieder.Liebe grüße Jana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate,
    deine schönen Glücks-Quilts sind sehr "intensiv" geworden. Sie fordern heraus - zum Nachdenken und genauen Hinschauen.
    Jetzt hätte ich nur eine technische Frage zu deinen Quiltstichen - sind sie immer gleich groß, so wie bei Quilts üblich, oder variierst Du was die Stichlänge anbelangt. Ich bilde mir ein, mit rotem Faden gequiltete Stellen entdeckt zu haben, deren Stichlänge größer ist. Und noch eine Frage - was denkst du über maschinengequiltete Stiche - sind die nicht etwas zu fest?
    So viele Fragen, aber das Thema finde ich immer spannender!
    Liebe Grüße
    Herr M

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Renate,
    deine Glücks-Quilts sind einfach himmlisch......ich werde es nie begreifen, wie man so etwas Wundervolles zaubern kann!!!! Diese vielen, kleinen Details und wie herrlich am Ende alles miteinander harmoniert!!!!!!! Der Anblick macht wirklich glücklich!!!!!!! Und ich hoffe sehr, dass es deiner armen Nase inzwischen wieder deutlich besser geht?!!!!!! Mir passieren solche Dinge immer wieder mal im Wald ;)) - ich zieh an einem großen Ast (für mich oder für Sheila), merk nicht, dass der irgendwo festklemmt und hau mir das Ding ins Gesicht (bisher zum Glück ohne größere Spuren ;))!!!! Ich wünsch dir einen herrlichen (und unfallfreien) Tag,

    allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate,

    auf einen erklärenden Post habe ich gehofft und freue mich, dass er tatsächlich kommt.
    Beim Raten bin ich allerdings ganz schlecht - rouge et noir und Glück - mein erster Einfall wäre Moulin Rouge ...
    Ich hoffe auf eine Auflösung.
    Liebe Grüße
    Herr M

    AntwortenLöschen
  8. Oh Mann, im Raten bin ich ja ganz schlecht - aber jetzt habe ich es kapiert - und freue mich für Dich.
    Jetzt habe ich direkt Lachen müssen ob meiner Beschränktheit.
    Liebe Grüße
    Herr M

    AntwortenLöschen