Mittwoch, 2. Februar 2011

Umräumaktion im Atelier




Die aufgerollten Teile sind meine fertigen Quilts.
Es ist auf jeden Fall besser, sie aufgerollt aufzubewahren, denn dann bekommen sie keine Knicke. Die sehen nämlich sehr häßlich aus, wenn die Quilts an der Wand hängen.
Doch der Platz für die Rollen wurde allmählich ziemlich eng. Deshalb  habe ich beschlossen, eine Etage hinzuzufügen.



Zuerst mußte ein neues Regal vom Schweden her. Das habe ich heute Vormittag zusammengebaut. Damit alles schön ordentlich aussieht, wurden die Fächer mit den passenden Boxen gefüllt. 
Jetzt liegen die Aufhängungsstangen auf dem obersten Regalbrett, darunter zwei Etagen mit Quilt-Rollen.


Nur zum Vergleich, so sah diese Nische vorher aus, ziemlich unruhig.
Den Quilt, der hinter den Regalbrettern an der Wand hängt, werde ich aber noch entfernen.

Zu meinem vorigen Post habe ich viele nette Zuschriften bekommen.
Vielen Dank für Eure lieben Komplimente zu meinem Aussehen!

Nochmal zu meiner Bemerkung, daß ich mich nicht mehr in die Person hineinversetzen kann, 
die ich damals war: 
Natürlich weiß ich, dass ich das bin auf den Fotos.  
Aber heute bin ich stimmiger, ich bin mehr ich und mit mir im Reinen. 
Ich möchte auch nicht jünger sein, ich würde mir nur wünschen, dass die Zeit langsamer vergeht. 



 Zu meinem weißen Hexagon-Quilt wurden mir einige Fragen gestellt, die ich hier beantworten möchte. 

1. Welche Maße hat das Top?
Das Teil mit den Hexagons mißt 177 x 112 cm. Die unregenmäßigen Überstände an den Seiten habe ich einfach gerade geschnitten.

2. Wie breit sind die Seitenstreifen, die um die Hexagons herumführen?
Die Streifen sind 13 cm breit.

3. Verwendest du Baumwollvlies?
Nein, ich verwende Polyestervlies.

4. Aus wie vielen Hexagons besteht das Quilttop?
Mußte ich nachzählen, es sind 336 Stück.

5. Wie lange hast Du am Top gearbeitet?
Mit Stunden kann ich leider nicht dienen. Ich habe mit dem Zuschneiden der Hexagons am 14. Januar begonnen und seither arbeite ich immer wenn ich Zeit habe daran.

6. Quiltest du von Hand oder mit der Nähmaschine?
Ich quilte mit der Hand, ganz einfach deshalb, weil mir das Spaß macht. 
Oben schon mal ein Foto von den Anfängen.

Kommentare:

  1. Very nice and beautiful workspace, I lake it!
    Kisses and greetings dear Renate.

    AntwortenLöschen
  2. Love your organization, and all our work.

    AntwortenLöschen
  3. Den Quilt entfernen???? Ich nehme ihn Dir SOFORT ab...
    (Naja, ich befürchte eher, ich kann ihn nicht bezahlen!)
    Aber bitte, bitte nicht "wegtun" (oder zu Kissen zerschneiden, wie einige Deiner anderen schönen Werke ;-). Du willst doch sicherlich nur einen schöneren Platz finden, bei dem der Quilt besser zur Geltung kommt, oder?
    Kristine (von der Schlei)

    AntwortenLöschen
  4. @anonym:
    Liebe Kristine von der Schlei, ich habe schon einen anderen Platz für den Quilt gefunden. Vielleicht mache ich nochmal Fotos. DIESEN werde ich nicht zu Kissen verarbeiten, ich mag ich nämlich selbst!
    Aber schön, dass er Dir gefällt!
    LGL Renate D.

    AntwortenLöschen
  5. Gnädige RenovierungsundAufräumExpertin,

    wie ich sehe, warst Du sehr fleissich und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen ! Gehts Deinem Haxen denn schon wieder besser oder muss ich leise schumpfen, weil Du Dich nicht schonst ?
    Ich überlege grade, ob ein geschlossenes Regal, quasi ein Quiltschrank nicht besser wäre,damit nix ausbleichen oder einstauben kann ?

    Bei uns waren die Handwerker da und ich hab nun im GESAMTEN Haus Baustellen, denn es sind überalle Risse etc da, die ich nun wegrenovieren darf. Gestern hab ich angefangen und war soooo langsam, dass es mir heute noch stinkt. Früher wär die ganze Bude an einem tag feddich, aber man verunfallt ja und wird auch älter ;-) also gehts ein wenig langsamer. Aber mei, vielleicht schaff ich ja wenigstens des Wohnzimmer bis zum Wochenende ?

    Ich werde Dir berichten und wünsch Dir einen froidigen Tag und umarme Dich !

    Eve
    PS: Wieso stellst Du einen Deiner herrlichen Quilts nicht in Deinen Dawanda Shop ? Ich bin mir sicher, dass eine der Damen ihn gerne hätte ! Und wer weiss, vielleicht entwickelt sich daraus auch eine Kunstsammlung wie bei berühmten Malern ? :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Renate,
    mit dem neuen Regal sieht deine Ecke richtig professionell aus. Ich bin sowieso ein große Freund von solchen Regalen, wo ordentlich was reinpasst. Selbst aufgeräumt und zusammengerollt sehen deine Quilts noch äußerst dekorativ aus.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Renate,
    erst vor wenigen Tagen habe ich Dein Blog gefunden und schon bin ich süchtig danach...Dein Arbeitszimmer...ähh, besser Dein Arbeitstraum gefällt mir sehr gut...Deine Quilts natürlich auch...Ich habe jetzt aber auch noch eine Frage: Wo kann man so schönen Bettwäschedamast bekommen?

    Man sieht sich

    lg
    birgit aus dem Spessart

    AntwortenLöschen
  8. @:birgit aus dem Spessart

    Hallo Birgit, den meisten Bettwäschedamast habe ich in Form alter Bettbezüge und -kissen auf dem Flohmarkt gefunden. Einiges bekam ich aus meinem Bekanntenkreis geschenkt. Frag´ doch mal rum, viele sind froh, wenn sie die Wäsche nicht wegwerfen müssen!

    LG Renate D.

    AntwortenLöschen