Sonntag, 13. Mai 2012

"WHITE INSPIRATION"............

................. werde ich diesen neuen Quilt nennen, der so "nebenbei" in Abendarbeit beim Fernsehen entstanden ist. 


Das Top ist jetzt fertig und auch schon mit Vlies und Rückseitenstoff geheftet. 
Allerdings muss ich mich mit dem Quilten so lange gedulden,
 bis ich den "Plaisir d´Amour" fertig habe.


Ich liebe die alten Bettwäsche-Damaste und finde es immer wieder spannend, sie zu neuen Mustern zusammenzusetzen.


Die Stoffe sind fast ausschließlich von Flohmärkten. 
Oft bekommt man sie zu einem Spottpreis.  
Besonders schöne Bettbezüge zerschneide ich nicht,  sondern verwende sie selbst als Bettwäsche. 


Auf den alten Kopfkissen finden sich immer wieder schöne Stickereien, die ich gerne mit integriere.


Der Quilt ist 2,15 x 1,50 m groß, wird allerdings duch das Quilten noch etwas schrumpfen. 

Diese weißen Quilts benütze ich sehr gerne, 
denn sie lassen sich wunderbar waschen und sind immer blütenweiß.


Kommentare:

  1. "der so 'nebenbei' in Abendarbeit beim Fernsehen entstanden ist ..." ... wow, sage ich nur, meinen größten Respekt vor dieser "Leistung", liebe Renate ... dieses wunderbare Prachtstück ist genau nach meinem Geschmack, reinweiß ... oh, wie ich so etwas liebe ... ich beneide Dich um Dein Können ... bitte zeige uns noch viele solcher Schätze ... danke für diesen besonderen Augen-Blick ... wünsche Dir einen schönen Tag ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin immer wieder fasziniert, wie exakt und gleichmäßig Deine Handquilts aussehen, der blanke Wahnsinn, wie ich finde. Du bist eine echte Könnerin!!!!!!!!!!! Wie gern würde ich Deine Werke mal anfassen.
    So einen weißen Quilt aus alten Stücken habe ich vor vielen jahren mal in der BRIGITTE, als Maschinenenarbeit gesehen und der hat sich fest im Kopf evrankert. Welches papier nmmst Du für die Hexagons? wie früher Zeitung oder stabilere Sorten?
    Er ist so schön!
    Einen schönen Sonntag wünscht KaZe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo KaZe,
      meine Hexagons sind aus festerem Papier, denn ich verwende sie mehrmals. Wenn man Hexagons von Hand zusammennäht, wird das immer sehr exakt, ich glaube, mit der Maschine würde ich das nicht so hinbekommen, vor allem würde es mich mehr Nerven kosten.
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  3. Ich schmelze gerade dahin...
    So ein weißer Quilt ist schon lange mein Traum. Du hast ihn wieder mal wunderschönst ausgeführt - und das mal "eben so nebenbei".
    Freue mich schon sehr auf ein Bild der fertigen Inspiration!

    Dir einen schönen Sonntag!
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. nur ein Wort Renate
    t r a u m h a f t

    LG von Annette

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen liebe Renate..

    ..der Quilt ist ja wieder ganz zauberhaft geworden!!! Wie immer ☺..

    Jetzt habe ich mal eine fachfrauliche Frage an DICH:
    Welches Material beutzt du im Inneren? Wenn ich da so ein Synthetik-Flausch.. so nenne ich das mal.. benutze, kann ich das Teil ja nich so heiß waschen..!? Oder nimmst du auch viele Baumwollschichten???

    Ich möchte mir ne große halbe Tagesdecke (Quilt) aus alten Bauernleinen nähen.. ich habe doch mal in einem Post:

    http://da-gina.blogspot.de/search/label/Nähen

    ein Buch erwähnt und in diesem Stil mit verschiedenen Strukturen möchte ich arbeiten.. aber ich bin immer am überlegen, welchen Kern ich nehmen soll.. was meinst du denn.. als FACHFRAU!??

    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen und sonnigen Sonntag..

    ♥-liche grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gina,
      ich nehme immer Polyester-Vlies für die Füllung. Aber das ist Ansichtssache und es muss jeder für sich entscheiden, welches Material ihm da besser zusagt. Es gibt ja ausser Baumwolle auch noch Woll- und Seidenvliese.
      Waschbar ist mein Quilt in der Maschine bei 40 ° C. Das hat bisher immer genügt.
      Ein Quilt aus altem Bauernleinen sieht sicher ganz toll aus, wird aber sehr schwer (gewichtsmäßig) und ich denke auch, dass es schier unmöglich sein wird, so filigrane Strukturen wie in dem Buch "The Art Of Manipulating Fabric" erwähnt sind, umzusetzen. Aber das musst Du einfach ausprobieren. Das Buch habe ich übrigens auch.
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  6. liebe renate,
    mensch, du hast talente! auch dieser quilt sieht wunderschön aus. so schlicht... vielleicht gerade durch seine schlichtheit mag ich ihn ganz besonders gerne....ich würde dir wirklich sehr gerne einmal über deine schulter schauen, wenn du über deinen kunstwerken sitzt.

    alles liebe für dich und sei mir bitte nicht böse, wenn ich zur zeit kaum kommentiere. wir hatten kürzlich einen todesfall in der familie und akut ist auch noch ein weiters familienmitglied sehr schwer erkrankt.
    ich bin froh, wenn ich überhaupt lust zum posten finde...trauerarbeit braucht seinen raum....solange bin ich eher stille lseserin eurer blogs.

    lisanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisanne,
      mach Dir mal keine Gedanken über kommentieren oder nicht kommentieren. Ich habe auch nicht immer Zeit oder Lust einen Kommentar zu hinterlassen, bin aber täglich in meinen Lieblingsblogs unterwegs.
      Mach immer nur das, wozu Du wirklich Lust hast!
      Alles Liebe für Dich!
      Renate D.

      Löschen
  7. Liebe Renate,
    ich kann mich gar nicht satt sehen. So ein Quil aus alter Bettwäsche in weiß steht ganz oben auf meiner To-Do und Wunschliste.
    Nur wenn ich dann Bettwäsche auf dem Trödel erstehe kann ich sie einfach nicht zerschneiden, so geht es ,mir auch mi Stoffen. Blöd oder. Ich habe immer Angst ich zerschneide ihn und dann kommt mir der Gedanke vielleicht kann man ja noch ewas schöneres machen.

    Ganz liebe grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Renate,

    ich bin schon gespannt, wie du quilten wirst. Der Quilt sieht so schon sehr schön aus. Ich hätte an so einem Quilt jedenfalls auch meine Freude und wenn ich mir die verwendeten Stoffe so ansehe, erkenne ich da einige Muster, die auch in meiner Bett- und Tischwäsche enthalten sind. Alles Stücke, die ich von einer Tante "geerbt" habe, aber die ich noch nicht zerschneiden mag.
    Meine Freundin hat gerade einen kleinen "Weißquilt" genäht. Mit Spitzen aus alten Paradekissen, Bordüren aus alten Kleidern, (Uniform)knöpfen von Vaters Jacke oder besonderen Kleidungsstücken etc. Wenn ich jetzt deinen Quilt auch noch sehe, sollte ich mich vielleicht doch mal selbst an die Arbeit machen ;)

    Einen schönen Sonntag noch und liebe Grüße,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Frau D.
    ich bin platt und zugleich hin und weg.
    Jetzt habe ich vor Ihnen begonnen, habe 5 Reihen fertig und sie sind mit der ganzen Decke fertig. Das ganze Zuschneiden, Heften und Nähen gehen mir bei weitem nicht so schnell von der Hand.
    Ich finde Ihre Arbeit einfach schön, hoffentlich wird meine weiße Decke auch annähernd so schön wie Ihre.
    Einen schönen Sonntag noch wünscht Ihnen
    Waltraud D.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Renate,
    ich bin gerade durch Zufall auf deinem Blog gelandet und bin hin und weg. Deine Arbeiten sind wirklich richtig toll.
    Seit letztem Sommer hab ich das Nähen wieder für mich entdeckt und bin noch in der Probierphase.
    Ich werde in Zukunft öfter bei dir vorbeischauen. Du machst richtig tolle Sachen! Kompliment!
    Lg Rosaline

    AntwortenLöschen
  11. LIebe Renate,
    Dein "Nebenbeiwerk" ist ein Traum in weiß.
    Dir einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Renate,
    weißer Damast ist einfach etwas Herrliches. Und zu diesem Quilt verarbeitet kommen die Muster einfach glanzvoll raus. Sieht super edel aus.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  13. der ist einfach nur wunder- wunderschön und quiltet sich bestimmt sehr gut, weil die Bettwäsche so oft gewaschen wurde. Am liebsten möche ich das mal kurz probieren oder mich auch mal darin einkuscheln.
    Sehen wir ihn auch fertig gequiltet?
    bunte Frühlingsgrüße
    von der Doris H.

    AntwortenLöschen
  14. ´Guten Morgäähn liebstigste Renate,
    ich hoffe, Du hattest einen schönen Muttertach gestern ? Bei uns schonte die Sonne, aber es war kühler, also der ideale Tag, um auszufliegen und Duki mitzunehmen. Ich berichte Dir.

    Pff, mal so nebenbei beim Fernsehen entstanden ? Jetzt weiss ich wirklich, dass es bei Dir nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Wahrscheinlich hast Du unsichtbare Elfen, die Killtelfen, eher sogar Zwölfen, die Dir heimlich dabei helfen. Sowas geht gar nicht nebenbei ! Und schon gar nicht in der Geschwindigkeit !

    Jetzt hab ichs !
    Oder Du bist selbst so ne Zwölfe ! Jawohl, Du bist enttarnt !
    Eine Zwölfe Killtkönichin !

    Liebesgrüße vom Entdecker
    Dr. Grzimeck

    AntwortenLöschen
  15. Ein Traum in weiß und gelieselt! Wie groß sind denn die Hexagons?
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  16. Ich bewundere immer wieder Deine Ausdauer und Fingerfertigkeit. Wunderschön sehen diese altvertrauten Muster in deiner Zusammenstellung aus. Manchmal wünschte ich, man hätte dieses alte Bettzeug und die Tischwäsche nicht alles ausrangiert - obwohl, so ein paar alte Tischdecken habe ich noch. Die Soßenflecken darin überdauern bestimmt schon 100 Jahre :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Renate,

    dein "WHITE INSPIRATION Quilt" ist ein traumhaft schönes Werk...ab nun werde ich Flohmärkte noch genauer durchforsten;-)

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  18. Wow, wenn den mein Kind sieht!
    Sowas von schön.
    Und wenn ich bedenke, dass wir die ganze alte Wäsche und Tischdecken damals nach dem Tod meiner Großeltern entsorgt haben...
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Hallo

    Diese Hexagondecke gefiel mir so gut das ich mich auf die Suche nach alter Bettwäsche gemacht habe.
    Heute ist ein großes Paket mit Kopfkissen angekommen .

    Ich bin gespannt darauf wie es mit der Decke weitergeht, besonders der Rand interresiert mich.

    Liebe Grüsse, Doris

    AntwortenLöschen