Dienstag, 28. August 2012

Ein Haus am See

In diesem Post (klick) träumte ich davon, in einem Holzhaus den Blick auf einen einsamen See geniessen zu können und mich dabei in meinen Rautenquilt zu kuscheln.
Ich machte mich auf die Suche nach Bildern von schönen Holzhäusern an Seen,
konnte aber nicht viel finden.
Foto via Internet
Ihr könnt euch doch sicher an das Haus am See aus dem gleichnamigen Film mit Sandra Bullock und Keanu Reeves erinnern? 
Das Haus fand ich sehr außergewöhnlich und ich hätte im Film gern mehr davon gesehen. 
Um darin zu wohnen, würde mich allerdings die absolute Transparenz stören. 

Foto via Internet
Dieses kleine Häuschen würde eher meinen Vorstellungen entsprechen. 


Ich bin immer noch total begeistert von den Farben meines Quilts. 
In diesem Foto aus einem Buch finden sich genau die Farben, wie ich sie gewählt habe.


Das Buch ist ein Flohmarkt-Fund und es waren die wunderschönen Landschafts-Fotos, 
die mich danach greifen ließen.


Die traumhaften Fotos waren aber nicht die Inspiration zu meinem Quilt. 
Das Buch fand ich erst, als der Quilt schon in Arbeit war 
und der Farb-Gleichklang fiel mir sogar erst jetzt auf.


Montag, 27. August 2012

"Zeichen der Zeit"

Zur Zeit ist es etwas ruhig auf meinem Blog, wie ihr sicher schon gemerkt habt!
Ich bin fast täglich mehrere Stunden mit dem Rautenquilt beschäftigt, kann aber nicht jede Quitllinie posten, das wäre superlangweilig. 

Im September steht das jährliche Quilt-Event im Val d´ Argent an und bei einer der dortigen Ausstellungen ist ein Quilt von mir vertreten. 
Es handelt sich um die Ausstellung "Zeichen der Zeit", 
die von Gudrun Heinz organisiert und betreut wird.
Nun darf ich ja vorher kein Foto des Quilts veröffentlichen, dafür zeige ich Bilder vom Entstehungsprozess.


Auf einige Meter roten Stoffstreifens schrieb ich einen erklärenden Text, der aber nicht einfach zu lesen ist. Ob sich in der Ausstellung wohl jemand die Mühe machen wird?


Dann druckte ich mein Thema in "Endlos-Schleife" auf schwarzen und auf.....


.....roten Stoff.


Erstes Probehängen an der Designwand.
So blieb es aber nicht.


Hier noch das Plakat mit den Terminen. 
Vielleicht fährt ja eine von euch ins Elsaß schaut sich die Ausstellung an.
Ich bin diesmal nicht vor Ort.

Im September zeige ich euch dann den fertigen Quilt und schreibe auch dazu,
was ich mir dabei gedacht habe.

Und noch etwas ganz Tolles passiert im September!
Ich werde berichten, wenn es soweit ist!!!!

Dienstag, 21. August 2012

Stand der Quiltarbeit

 Da einige von euch Interesse bekundeten, wie ich den Rautenquilt "A Wondrous Woven Magic"  zu quilten gedenke, müsst ihr euch jetzt auf eine Bilderflut gefasst machen.
 Hier zeige ich meine bisherigen Fortschritte.


Ich finde die Farben meines Quilts entsprechen der Farbenfülle des Herbstes.


Der Quilt würde gut in ein Holzhaus an einem einsam gelegenen See passen. 
Die Einrichtung stelle ich mir in eher gedämpften, hellen, warmen Farben vor und dann als Highlight auf dem Sofa zum Einkuscheln dieser Quilt. 
Oder man nimmt ihn mit auf die Veranda, um es sich damit in einem der bequemen Deckchairs mit Blick auf den See gemütlich zu machen. 
Seufz!
Leider fehlt mir zum Quilt das Haus am See.

Genug damit!



Zurück zum Thema!
Es ist verdammt schwer, aussagekräftige Fotos von der Quiltarbeit zu machen. Daher versuchte ich es aus verschiedenen Blickwinkeln. Auf dem oberen Foto erkennt man (hoffentlich), dass ich mich für ein Zickzack-Muster entschieden habe. Das untere Foto zeigt den Unterschied zwischen gequilteter und ungequilteter Fläche.



Hier noch ein Blick auf die Rückseite, auf der das Zickzack-Muster perfekt zu erkennen ist. Normalerweise liebe ich einfarbige Rückseiten. Da ich aber keinen farblich passenden Unistoff in meinem Fundus vorrätig hatte und ich keinen neuen kaufen wollte,  kam dieser leicht gemusterte Stoff zum Einsatz.
Jetzt gefällt diese Lösung aber sehr gut!


Dieses Multicolor-Garn verwende ich. Es passt sehr gut zu den Farben des Quilts.


In den letzten Tagen begleitete mich dieses Hörbuch beim Quilten. Mal abgesehen davon, dass es zeitweise ziemliche Längen durch immer wieder gleiche Aussagen hat, bezeichnet die Sprecherin im zweiten Teil (Der Zorn des Skorpions) einen Quilt mehrmals als "Kilt". 
So einer Profi-Sprecherin dürfte das eigentlich nicht passieren, finde ich. 

Man sagt ja schließlich auch nicht "Kelle" statt "Quelle", oder "Kadrat" statt "Quadrat" oder "Kecksilber" statt "Quecksilber", oder?

Nur Unikum-Eve hat eine Ausnahmegenehmigung:
Sie darf mich als "Killtkönichin" bezeichnen!
Hihihihi!!!!

Samstag, 18. August 2012

"Landidee Wohnen & Deko" und Flohmarkt

Heute habe ich mich relativ früh aus den Federn gewälzt, 
um wieder einmal über einen Flohmarkt zu schlendern.


Diese Tafel war das einzige Teil, das mit nach Hause gewandert ist. 
Nun weiß ich nicht, soll ich sie so lassen, oder soll ich sie weiß streichen? Was meint ihr? 
Eigentlich gefällt sie mir ja ganz gut!


 Und als ich nach Hause kam, steckte die neue "Landidee Wohnen & Deko" im Briefkasten.
Das war gleich die passende Lektüre zum Frühstückskaffee.


Zu meiner großen Freude beinhaltet das Heft eine ausführliche, reich bebilderte Reportage über das Heim von Yvonne von "Villa König".
Herzlichen Glückwunsch zu der schönen Homestory,  liebe Yvonne!

Sonntag, 12. August 2012

WHAT A MAN.......!

Einer der attraktivsten Männer, nein, eigentlich DER attraktivste Mann der Filmgeschichte, war und ist für mich Cary Grant.
Er sah nicht nur umwerfend gut aus, er war auch noch unglaublich gut angezogen. 
Und gut angezogene Männer finde ich einfach toll!!!!


Dieses Buch ist seinem Kleidungsstil gewidmet und es strotzt nur so von tollen Fotos.......



......die überwiegend in schwarz-weiss gehalten sind.
Eines schöner als das andere!

via Internet

Auch im fortgeschrittenen Alter sah er noch umwerfend gut aus!

Ich mag auch seine Filme sehr gerne. 
Er war nicht nur attraktiv, sondern er konnte auch unglaublich komisch sein.
Bei "Arsen und Spitzenhäubchen" könnte ich mich jedesmal kringeln.



Freitag, 10. August 2012

WORK IN PROGRESS

Endlich habe ich mir einen Ruck gegeben und die sehr ungeliebte Arbeit des "sandwichens" für den Quilt "A wondrous woven magic" in Angriff genommen. 
Die Größe des Quilttops erforderte (natürlich!) das Zusammenstückeln des Rückseitenstoffs, weil  kein in Frage kommender Stoff breit genug war. 

Ebenso musste ich das Vlies zusammenheften, weil es zu schmal war.
Ich hasse das! 


Doch das habe ich alles hinter mir und jetzt geht es an das 
Zusammenheften von Top, Vlies und Rückseite. 


Ich denke, das schaffe ich heute! Freu!


Und wisst ihr was? 
Ich freue mich schon aufs Quilten!!!!!


Beim kleinen Quilt, der aus den restlichen Rauten entstanden ist, habe ich mit der Quilterei schon gute Fortschritte gemacht. 
Das ist aber auch ein handliches Teil!

So, ich geh´ dann mal weiterheften!
Eure Renate D.

Mittwoch, 8. August 2012

Kissen für den Shop

Ursprünglich wollte ich aus diesen Stoffen einen Quilt nähen. 
Das Top hatte ich schon fertig. Es war mit Vlies und Rückseite geheftet und ein Teil bereits mit der Maschine gequiltet. 
Aber plötzlich gefiel es mir nicht mehr und gestern fiel es der Schere zum Opfer.

Entstanden sind daraus bisher diese beiden Kissen.



Eines in der Größe 60 x 50 cm......


......und eines in der Größe 60 x 40 cm.


Ab sofort in meinem dawanda-shop (klick) erhältlich!


Dienstag, 7. August 2012

Küchenbilder

Meine Küche gehört nicht zu den tollen, neuen Küchen, die keine Wünsche offen lassen. 
Da ich aber nicht gerne koche, ist das in Ordnung. 
Sie hat aber eine sehr gemütliche Ecke, mit der Truhenbank, dem Eckschrank und den Bildern.



Über der Bank hängen von Freundinnen gemalte Bilder, ein alter Öldruck "Genoveva im Wald", ein naives Gemälde des Hauses meiner Großeltern, ein von mir gefertigtes Stickmustertuch und ein Flohmarkt-Aquarell.


Ein kleiner Engel bewacht die Tassen in der Vitrine. 
Die Türe hat kein Glas mehr, das ist aber praktisch, so kann ich die Tassen direkt herausnehmen.


Neben der Vitrine hängen noch ein paar kleine Bildchen. 
Dieses hier zeigt meine Mutter (links) und ihre Schwester.


Und dieses Kinderbild von mir hängt gleich darunter.
Man beachte: Schon im zarten Alter von ? hatte ich eine Vorliebe für Hortensien!


Hörbuch-Rundsendung


Hallo liebe Interessentinnen am Hörbuch "Christiane und Goethe",
ich habe euch zwar allen geschrieben, bin aber nicht sicher, ob diese e-mails ihr Ziel erreicht haben, da mir bisher niemand geantwortet hat.

Die Idee von Valomea mit der Rundsendung des Hörbuches gefällt mir sehr.
Bitte schreibt mir Eure Adressen (info (at) quiltatelier-dehrberg.de),
damit ich das Hörbuch auf die Rund-Reise schicken und die Adressenliste beilegen kann!
 
Ansicht von Christianes Wohnzimmer aus "Dichterhäuser in Weimar"

Freitag, 3. August 2012

Hörbuch "Christiane und Goethe"

Dass ich eine Vorliebe für Weimar und folglich auch für Goethe und seine Welt habe, ist euch vielleicht schon mal aufgefallen. 
Einmal durch meine Goethe-Kissen (klick),  
die von Zeit zu Zeit entstehen 
und durch meine zweimalige Weimar-Reise (klick).

Übrigens startet am 18. September die  8-teilige Weimar-Krimi-Serie in der ARD, 
für die ich zwei Goethe-Kissen angefertigt habe. 
Ich werde euch nochmal zu gegebener Zeit daran erinnern.

Aber nun zum eigentlich Punkt für meinen heutigen Post.


In der "Brigitte Woman" las ich diesen Artikel über die Schriftstellerin Sigrid Damm. 
Ich bin übrigens ganz hingerissen von ihrem wunderschönen Gesicht, habe das Heft tagelang aufgeschlagen liegen lassen, um immer wieder einen Blick darauf werfen zu können.

Sie hat viel über Goethe geschrieben, unter anderem "Christiane und Goethe - eine Recherche". Dieses Buch interessierte mich und ich konnte es zum Glück als Hörbuch finden. 
Christiane ist ja in der Geschichte nicht besonders gut weggekommen und deshalb ist dieses Lebensbild von ihr hochinteressant. 
Allerdings hätte ich wohl zum Lesen des Buches nicht genug Durchhaltevermögen gehabt. 

Aber das Hörbuch ist absolut empfehlenswert! 
 
"Eva Mattes gibt mit ihrer einfühlsamen Lesung dieser lange missverstandenen Frau 
die Stimme zurück."



Wenn jemand daran interessiert ist, bin ich gerne bereit, das Hörbuch kostenlos abzugeben. 
Leider sind es keine CDs, sondern 4 MCs mit einer Gesamtlaufzeit von 360 Minuten. 
Es ist also zum Anhören ein Kassettendeck erforderlich. 

Aus der Cover-Beschreibung:

"Sigrid Damm, eine Meisterin erzählten und psychologisch gedeuteten Alltags, auch des Alltags der Liebe, fragt in diesem Roman danach, wer Christiane Vulpius, verheiratete Goethe, wirklich war und was sie Goethe als Partnerin hat bedeuten können. Mit dem Lebensbild Christianes gelingt Sigrid Damm zugleich das Bild einer spannungsvollen Partnerschaft und eine überraschend neue Einblicke vermittelnde Darstellung von Goethes Lebensalltag, von den Entstehungsbedingungen seines Werkes und von seinem Verhältnis zu Frauen."

Wer interessiert ist, bitte einen Kommentar hinterlassen.
Sollten sich mehrere Interessenten melden, lasse ich das Los entscheiden. 


Mittwoch, 1. August 2012

Die Entscheidung ist gefallen!

Hallo liebe Teilnehmer an meiner Blog-Geburtstags-Verlosung!
Die Glücksfee in Gestalt meiner Person hat in den Lostopf gegriffen und die Gewinner gezogen.

Eigentlich hätte ich gerne meine beiden Nachbarskinder als Glücksboten eingespannt. 
Aber bei uns haben mit dem heutigen Tag die Ferien begonnen, das Wetter ist traumhaft und so ist weit und breit niemand zu sehen.
Wahrscheinlich planschen schon alle im Schwimmbad!

Also musste ich zur Selbsthilfe greifen.


So viele von euch haben sich beteiligt und mir unglaublich nette Worte zu meinem Blog geschrieben. Tausend Dank, dass ihr euch die Mühe gemacht habt!
Es bedeutet mir sehr viel!!!!!
Deshalb habe ich mich auch entschlossen, statt nur zwei Kissen, DREI STÜCK zu verlosen!



Gewonnen haben:

Steffi aus Dachau

Syl von Sylloves

Ankes Seesterne

Herzlichen Glückwunsch an euch Drei! 
Bitte schreibt mir eure Adressen an

info(at)quiltatelier-dehrberg.de

damit ich die Kissen wegschicken kann.
Ich hoffe sehr, dass sie euch gefallen und ihr Freude daran habt!