Donnerstag, 15. Mai 2014

Mhmmmmmm...............

Meine heutigen Fotos sind speziell für meine liebe Freundin FF in Inzell, 
der beim Beschreiben der Leckerei am Telefon buchstäblich das Wasser im Mund zusammenlief. 
Sie forderte, dass ich Fotos davon posten solle, 
wenn schon ein persönlicher Geschmackstest nicht möglich war.


Ein Kuchen ist das nicht, eher sind es Pralinen. 
Das Rezept für die "Long Island Peanutbutter Bars" stammt aus dem neu erschienenen Buch 
"Heute zieht das Glück ein" von Martina Goernemann.


Für Kalorienzähler ist diese Köstlichkeit nicht geeignet (so weit kann kein Mensch zählen!), 
aber für Genuß-Spechte ist sie sehr zu empfehlen. 


Im allgemeinen bin ich eher für herzhafte Häppchen zu haben, 
aber die Zutaten "gesalzene Butter" und "Erdnussbutter" machten mich neugierig.


 Den Backofen muss man auch nicht anheizen!


 Martina Goernemann bezeichnet die Kuchenstücke als "Seelenfutter made in USA".
 Genau das ist es!


 Allein dieses Rezept ist es wert, sich das Buch zuzulegen. 
Aber es bietet noch viele weitere Tipps und Anregungen, ich kann es nur empfehlen!


Kommentare:

  1. Hallo Renate,
    Seelenfutter können die auch in USA wunderbar. Die Teilchen sehen sehr lecker aus und präsentiert hast du sie ebenso köstlich. Sicher ein Genuss zum Tee.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein, liebe Renate, vom Anschauen deiner Köstlichkeiten sind auf direktem Weg die Pfunde auf meine Hüften gesprungen. Ich denke, ich werde mal ein paar Pfund vom Winterspeck runterhungern und mich dann mit den leckeren Häppchen belohnen.
    Diese unglaublich "schweinisch" leckeren Leckereien kommen sehr offensichtlich aus den USA. Nach unserer letzten Reise dorthin hab ich einen Schrecken auf der Waage bekommen.
    Übrigens finde ich, dass sich die Peanutbutter-Farbe sehr gut auf deiner derzeitigen Lieblingsfarbe Blau macht.
    Ein feines Wochenende und guten Appetit, Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate
    Ich lese auch in diesem Buch, bin aber noch nicht bei diesen Köstlichkeiten angelangt...
    Ob ich wohl ein paar Seiten vorblättern soll?
    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen ja absolut gigantisch aus, liebe Renate..........die darf ich meinem Mann nicht zeigen (er würde sie sicherlich sofort auf die Wunschliste setzen ;)! Aber ab und an braucht man wirklich solch süße Seelennahrung.........habe auch eben einen Kuchen aus dem Ofen geholt und wir werden dazu eine neue Teesorte ausprobieren - freu mich schon. Heute sind wir alle erledigt, allem voran die arme Sheila..........also sind die Kalorien erst mal zweitrangig. Dein Geschirr sieht auch traumhaft aus - muss meine blauen Schätze auch mal wieder hervorkramen! Ein himmlisches Wochenende - hoffentlich hast du noch ein paar von den herrlichen "Pralinen" - und

    allerliebste Grüße, bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  5. Wow my dear! What a delicious! I would love to try this recipe but it's dificult to find it... My family would love this! And your china beautifies everuthing! kisses, Marie :)))

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate,
    oh ja mit dem Buch liebäugel ich auch, aber ich hab mir erst das andere Buch von der Autorin gekauft was auch sehr schön ist.
    Auf jeden Fall schaut die Nascherei voll lecker aus, das ist sicher richtiges Soulfood.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Hi sweetie, thank you, darling, thank you so much! I loved the recipe and I'll try soon, very soon for my family. You're so lovely, my dear! Loys of kisses, Marie :)))

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag