Dienstag, 15. September 2015

Danke und kleiner Rückblick

Ich bin überwältigt!!!!!
Euere vielen positiven, ermunternden, freundlichen, herzlichen und liebenswürdigen Kommentare 
zu meinem letzten Post haben mich einfach sprachlos gemacht - und glücklich!

Jetzt weiß ich, dass euch nicht nur spektakuläre Ereignisse interessieren, 
sondern auch, oder besonders,  die kleinen Einblicke in das Alltägliche, 
wie z.B. in ein unaufgeäumtes Atelier.

Am besten drucke ich mir die Kommentare aus, 
und wenn mich wieder einmal Zweifel befallen (kommt einfach immer mal vor), 
dann lasse ich mich davon wieder aufbauen und motivieren.

Heute zeige ich euch Einblicke ins Atelier aus den letzten 9 Jahren.


2006 
hatte mein Tisch noch die schmale Tischplatte und sitzen konnte man auf zwei Gartenbänken, die allerdings irgendwann aus dem Leim gingen.
An der Wand hängt mein allerliebster Lieblingsquilt "Letzte Rose", 
daneben ein Bild meiner Freundin FF.


 2007 
sah mein Näh- und Zuschneidebereich ziemlich zerklüftet aus. 
Die schmale Tischplatte vom vorigen Foto diente als Zuschneidetisch.
An der Design-Wand und auf dem Nähtisch liegen Teile eines Leporellos.



2009 
hatte ich meinen Leuchter mit pink- und orangefarbenen Kerzen bestückt, 
die sehr gut zu den Lampionblumen und den getrockneten Hortensien passten. 
Im Hintergrund wieder die "Letzte Rose".

Der Näh- und Zuschneidebereich wirkte nun auch ruhiger. Bei einer Geschäftsauflösung konnte ich einen massiven Tisch ergattern, der seither seine Dienste tut. Die schmale Tischplatte kam unter die Nähmaschine. An der Designwand Projekte zu einer Ausstellung mit dem Thema "Glück".




2010 
entstanden an einem sonnigen Wintertag diese Fotos vom lichtdurchfluteten Atelier.
Das erste Foto zeigt den Blick vom Ruhebereich nach vorne. 
Das zweite Foto zeigt die gegensätzliche Ansicht. 
Auf dem dritten Foto ist der große Tisch mit den neuen größeren Tischplatte 
und die neue Sitzbank zu sehen.


2011 
im Herbst lag auf der Sitzbank dieses große Kissen mit dem Zitat von Voltaire: 
"Liebe ist ein Stoff, den die Natur gewebt und die Phantasie bestickt hat".



2012 
hatte ich mich aufgerafft und die Arbeitsplatten und die Böcke darunter weiß gestrichen, 
um dem vorderen Bereich im Atelier ein einheitlicheres Aussehen zu geben.


2013 
im Herbst erwartete ich einen Gast zum Frühstück.
Äpfel gehören für mich immer zur herbstlichen Dekoration.


2014 
im Herbst gesellte sich der gußeiserne Hirsch vom Flohmarkt zur Apfel-Dekoration. 
An der Wand hängt der Herbstquilt "Flammende Erde" 
und auch die Holzleuchter-Sammlung kommt wieder zu Ehren.


2015
Kleiner Ausschnitt aus der aktuellen Deko. 

Genug für heute! 
Ich danke euch nochmals ganz herzlich für die großartige Resonanz auf meinen letzten Beitrag 
und freue mich sehr darüber, dass euch mein Blog so gut gefällt!

Kommentare:

  1. Hallo Renate,
    ich muß hier auch noch einmal sagen wie schön es ist auf Ihren Seiten zu stöbern.die Entwicklung des Ateliers ist so nett anzusehen.Danke dafür.
    Viele Grüße Margret

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate,
    man kann deutlich sehen, wie das Atelier immer gemütlicher und runder wirkt. War sehr interessant anzusehen.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate,
    danke für die herbstliche Zeitreise durch Dein Atelier - hat mir sehr viel Spaß gemacht die Entwicklung so noch einmal in aller Ruhe zu betrachten. Du hast es schon sehr schön. Genieße es und lasse Dich immer wieder auf´s Neue inspirieren..
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate,

    ich genieße deine Ateliereinblicke
    und denk dabei an 2 Zitate

    Nur langeweilige FRauen haben ordentliche Haushalte, das hat mir meine FReundin mit Kreuzstich zum 50 gestickt

    nur das Genie beherrscht das Chaos (vllt. zum 60. 0der 70.)

    lg

    monika

    AntwortenLöschen
  5. Спасибо, это очень интересная ретроспектива.

    AntwortenLöschen
  6. Claudia aus Ludwigshafen15. September 2015 um 20:41

    Liebe Renate,

    jetzt glaubst Du es doch wohl selbst, dass es noch ausreichend interessierte Menschen gibt, die immer wieder gerne bei Dir hereinschauen. Schön, dass Dich unsere Kommentare wieder etwas aufmuntern konnten. (Wäre ja auch gelacht!)
    Deine Atelierbilder schaue ich mir immer wieder sehr gerne an, vor allem, weil ein Atelier bei mir immer nur ein Traum bleiben wird. (Habe nur eine klitzekleine Wohnung) Aber ich wohne bei Dir ja schon fast zur Untermiete, so oft, wie ich Deinen Blog besuche.
    Sehr schön erkennt man anhand Deiner Atelierbilder, wie Du Dich gemeinsam mit Deinem Atelier weiter entwickelt hast, wie Ihr beiden eine Einheit wurdet. Ich finde, solch einen Werdegang über die Jahre hinweg viel spannender, als gleich von Anfang an ein perfekt eingerichtetes Atelier zu besitzen.
    Noch dazu können wir Blogleser uns immer wieder über schöne neue oder alte oder umdekorierte Schätze und Lieblingsdinge freuen.
    Ich hoffe, Dir geht es gut und dem Sesselquilt wünsche ich gute Fortschritte.

    Alles Liebe

    Claudia.

    AntwortenLöschen
  7. Toll, wie sich das Atelier im Laufe der Zeit verändert hat.
    Es ist definitiv immer schöner geworden!

    Greetings & Love
    Ines
    Blog: www.eclectichamilton.de
    Shop: www.eclectic-kleinod.de (15% auf alle Artikel)

    AntwortenLöschen
  8. Spannend, diesen Prozess der Umgestaltung noch einmal mitverfolgen zu können. Und dabe deine ganze Vielseitigkeit und Energie zu sehen.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renate,
    bei dir sieht es immer schön aus, alles so hübsch und mit gekonntem Händchen dekoriert.
    Deine Designwand ist toll. Hast du einen Stoff komplett aufgezogen? Sieht interessant aus.
    Liebe Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      die Designwand habe ich vor Jahren selbst gebaut: Styroporplatten mit Doppelklebeband an der Wand befestigt und darüber weißen Filz gespannt. Den Filz habe ich an den Seiten ebenfalls mit Doppelklebeband befestigt. Für die Breite der Wand benötigte ich zwei Bahnen Filz. Mittlerweile ist der Filz schon ziemlich mitgenommen und müßte ausgetauscht werden. Vielleicht kann ich mich irgendwann - in ferner Zukunft - dazu aufraffen. :-(
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  10. ich lese immer sehr gern Deine Beiträge. Schön Deine Deko und erst die wunderschönen Arbeiten.
    Liebe Grüsse von Anne

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Renate,

    ich schaue immer mal wieder herein in Deinem Blog, dann schaue ich mir alle nocht nicht von mir gelesene Einträge an. Und das mache ich schon eine ganze Weile.
    Wieso?
    Weil Dein blog mir gefällt!!

    Lieber Gruss, Emmy (Niederlande)

    AntwortenLöschen