Montag, 28. September 2015

Flohmarkt

Nach längerer Abstinenz war ich am Samstag wieder einmal auf einem Flohmarkt.


 An diesem schönen Teller kam ich nicht vorbei.
Vorläufig steht er dekorativ auf den alten Büchern.


Aber leckere Kuchenstücke oder (Weihnachts-) Plätzchen sehen darauf sicher auch sehr gut aus.


Das Buch über Marilyn Monroe nahm ich  (für 2 €) ebenfalls mit nach Hause.


Das Buch ist eine Biografie mit vielen tollen Fotos von Marilyn.
Sie war schon eine wunderschöne Frau! 

Kommentare:

  1. Vor langer Zeit habe ich schon mal auf Deinem Blog herumgelesen und ihn heute zufällig wieder gefunden. Es ist wunderschön, hier herum zu gucken und sich an den interessanten Dingen zu erfreuen. LG Agathe

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hätte ich auch gekauft... im Nachbarort findet gerade eine Ausstellung über Marilyn Monroe statt. Ich muss die Ausstellung unbedingt noch besuchen. MM gefällt mir ungeschminkt am Besten. Eine wirklich schöne Frau!
    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
  3. Das hat sich ja wirklich gelohnt!
    Tolle Schnäppchen hast du da ergattert.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate,
    wie ich neulich schon schrieb, bin ich immer gerne bei Ihnen, also auf Ihrer Seite, zu Besuch. Die Quilts und diesmal die Kissen sind wunderschön!
    Aber darf ich auch einmal gegenteiliger Meinung sein?
    Mit schöner Regelmäßigkeit erscheint MM im TV oder in der Presse, immer hochgelobt.
    ICH find' MM überhaupt nicht schön, mir ist sie geradezu eklig, ihre Bewegungen finde ich wirklich abstoßend.
    Aber ich wüßte schon gerne, was für Sie, besonders als Frau, den Zauber ausmacht?
    Werden Sie mir antworten?

    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel
      Ich bin zwar nicht Renate, aber ich habe in einem Kommentar geschrieben, dass ich MM eine schöne Frau finde. Ich habe mal eine Dokumentation gesehen. Da sah man MM als ganz normale Frau, ungeschminkt und nicht mal gross frisiert (mit braunen Haaren). Hollywood wollte eine Blondine, ein Sexsymbol - sie spielte das, wie wir wissen, zu einem hohen Preis. Zerbrechlich und immer auf der Suche nach Liebe.
      Ich bin gespannt, wie die Ausstellung ist.
      Gruss
      Milena

      Löschen
    2. Hallo Bärbel,
      selbstverständlich können sie anderer Meinung sein, wäre ja schlimm, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten.
      An MM gefällt mir ihr Gesicht, das auch ungeschminkt wirklich schön ist. Auch ihre Figur finde ich toll, weil sie eine Figur hat, die diese Bezeichnung auch verdient. Natürlich hat sie die Rolle als sexy Weibchen für die Öffentlichkeit gespielt, weil das von ihr erwartet wurde. Wahrscheinlich war sie in Wirklichkeit ganz anders, vielleicht sogar ein wenig naiv.
      Ich glaube, das Unglück ihres Lebens war, dass sie nicht sich selbst gehört hat. Aber das war wohl der Preis des Ruhmes.
      LG Renate D.

      Löschen
  5. Oh, schöner Teller. Hoffentlich rollt er nicht los (es gibt Glasständer dafür).
    Das Buch sieht vielversprechend aus, die Milton Green Fotos (bestimmt sind welche enthalten) möchte ich auch mal entspannt ansehen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen