Dienstag, 19. Januar 2016

Ein französisches Koch-Bilder-Buch

Obwohl ich schon mehrmals gepostet hatte, dass ich nicht gerne koche,
können mich schöne Kochbücher durchaus begeistern. 
Ein solches Buch werde ich euch heute vorstellen. 
Erwähnen möchte ich noch, dass ich mir dieses Buch selbst gekauft habe, 
ich also kein kostenloses Verlagsexemplar bespreche.

Es handelt sich um dieses Buch:


Die bezaubernde Autorin Mimi Thorisson  kannte ich ja schon von ihrem Blog "Manger",
bei dem mich der viele englische Text beim Lesen manchmal überforderte.
Umso mehr freute ich mich, ihr Buch nun in deutscher Sprache zu finden.


Nach Jahreszeiten finden sich wunderbare, bodenständige Gerichte, 
unprätentiös angerichtet und toll fotografiert.  


Auch viel lokales Flair ist auf den Fotografien zu sehen,
wie hier auf dem Markt,
oder als Einblick in das Leben auf dem Schloss.


Die Fotos stammen von ihrem isländischen Mann Oddur Thorisson.


Die Gerichte sehen sehr verführerisch aus und manchmal frage ich mich,
wie so eine grazile Person so deftige Gerichte kochen (und essen) kann.


Die Parmesansuppe würde mir sehr gefallen.



Bei dem Versuch vernüftige Fotos von den Buchseiten zu machen, bin ich schier verzweifelt.
Jetzt habe ich es aufgegeben und ihr müsst euch mit diesen unvollkommenen Bildern abfinden.


Ein Buch für alle Liebhaber des Landlebens, Frankreichs, des guten Essens und der schönen Bilder.

"Das Beste aus meiner französischen Küche"
von Mimi Thorisson. 

Empfohlen von jemandem, der nicht gerne kocht und sich an den Bildern sattsieht. :-))))



Kommentare:

  1. Was das gibts jetzt auf deutsch tzzzz. Und ich kämpfe in englisch damit rum. Aber es ist ein ganz ganz tolles Kochbuch, da hast du recht. GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate
    Ich liebe es Ihren Blog zu lesen und natürlich Ihre Rezepte mit den Bildern ihres Mannes einfach fabelhaft,auch wenn man nicht so gerne kocht das Buch ist ein Erlebnis ....ich wünsche dir eine wunderbare Winterwoche..ggl.Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate, danke für diese schöne Vorstellung. Das Buch ist auch ganz nach meinem Geschmack. Herrlich leckere Bilder!!!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Renate, eine köstliche Vorstellung, hört sich absolut verlockend an! Und dein Blog ... also ein Träumchen sag ich da nur! Herzlichst, Meisje

    AntwortenLöschen
  5. ich koche auch nicht allzu gerne, aber kochbücher besitze ich sehr viele und es kommen oft welche dazu, einfach so als inspiration und freude an der vorstellung, wie dieses oder jenes wohl schmecken könnte. wieder eine versuchung nach deiner netten buchvorstellung!

    AntwortenLöschen
  6. Noch so eine, die Kochbücher gerne anschaut und nicht (mehr) kocht: Ich.
    Zauberhafte Person, diese Autorin. Tres francais...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate,
    das schaut sehr vielversprechend aus das Buch, tolle Fotos und bestimmt ist die Parmesansuppe garnicht so schwer (sagt die, die überhaupt nicht gerne kocht).
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag