Freitag, 5. Februar 2010

Très Parisien......
heißt dieses Heft, das seit vielen Jahren in meinem Schrank steht.
Es ist im November 1921 erschienen ist, und enthält 18 Tafeln mit Mode aus der Zeit.
Die ersten vier Blätter enthalten einleitenden Text - leider in französisch (kann ich nicht lesen).
Ein weiteres Blatt zeigt die Übersicht über alle Modelle.
Die einzelnen Modelle sind auf hauchdünnes Papier gedruckt und dann, nur am oberen Rand, auf ein stärkeres Blatt geklebt.

Und alle sind handkoloriert. Teilweise wurde auch Gold und Silber eingesetzt, wie beim obigen Modell.

Dadurch war vermutlich jede Ausgabe von "Très Parisien" ein Unikat.
Dieses Modell sieht wirklich hinreissend aus!

Überhaupt finde ich die Mode fantastisch!

Na ja, die Bistrogardine beim rechten Kleid müßte ich nicht unbedingt haben.

Diese hier auch nicht.

Tiefer Ausschnitt, nackte Arme - aber Pelz am Saum! Da frieren wenigstens die Waden nicht.

Die seitliche Raffung finde ich klasse!

Das ist mein Favorit: Geniale Farbkombination, perfekter Schnitt!
Großartig vom Hut bis zu den Schuhen!


Kommentare:

  1. Oh la la Madame Rönatääää,
    tres chicque Deinä Klaidäär :-)
    Das Buch ist wirklich ein Unikat. Weshalb hab ich es denn nicht eher gesehen ? Ooops hab ich mich denn etwa nicht als Leser Deiner Postergüsse eingetragen ? Das wird aber schleunigst nachgeholt. Nämlich.
    Wo war ich stehen geblieben ? Ach ja: Kochbuch ? Gute Idee, nur weiss ich leider nicht, ob mir die breite Masse ob meiner Wortwahl auch folgen kann. Aber eigentlich kanns mir auch egal sein ;-)
    Mal sehen, wenn eines erscheint, dann bekommst Du natürlich als erste eines mit Widmung. Selbstredend.
    Soll ich Dir mal was verraten ? Ich könnt schon wieder eine Kleinigkeit vertragen, ist ja auch schon ein Weilchen her....
    Denn begeb ich mich mal zum Kühlschrank, denn es ist zu dunkel für die Pirsch :-)))
    Einen schönen Ahmt wünscht
    Eve

    AntwortenLöschen
  2. Komm mal nach Gera ins Museum für angewandte Kunst (da, wo Du schon mal einen Quilt ausgestellt hattest :-))). Dort findest Du eine große Ausstellung zum art deco, auch mit Kleidern...,

    LG

    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ach ich habe so lachen müssen! Madame Rönaatäää!
    Ich komme mir ein bisschen alt vor wenn ich jetzt sage, dass man früher eben noch elegant war...
    Meine Eltern haben auch einige alte pariser Zeitschriften aus den zwanziger Jahren, ich habe sie so oft angeschaut und immerzu gedacht, na ja, Jeanshosen sind auch schön aber mal so etwas zu tragen!
    Dann hatte ich alte deutsche Magazine aus den fünfzigern. War das schick, so alles im Diorstil. Ich habe sie alle verloren. :-(
    Mit dem Text kann ich vielleicht helfen...

    AntwortenLöschen