Sonntag, 10. April 2011

Ausflug nach Imst/Tarrenz

Der gestrige Tag bot alles an schönem Wetter, was ihm zur Verfügung stand.
Es war der perfekte Tag für unseren quinTEXsenz-Ausflug nach Imst und Tarrenz und unseren Besuch bei Christian, Gretis Mann.


Margareta, Barbara, Bibi, Christian und ich trafen uns an Gretis liebevoll gepflegtem Grab. 


Das war der Blick von der Terrasse des Gasthofes, 
in dem wir unser Mittagessen und die herrliche Aussicht genossen.


Der anschließende Verdauungsspaziergang führte uns an einer Pferdekoppel vorbei, auf der sich Haflinger-Mütter mit ihren Ponys tummelten. Das Kleine auf den obigen Foto war wohl das jüngste, weil es sich noch gar so staksig bewegte.


Und ein wenig schüchtern war es auch. 
Es versteckte sich gerne hinter dem breiten Rücken seiner Mama.


 Christian, ich, Bibi und Barbara auf der grünen Wiese.


Wir umrundeten einen kleinen Weiher.


Bei unserem Spaziergang bekamen wir den Wind des Gurgeltales zu spüren, der lt. Christian immer weht und nur manchmal die Richtung wechselt. Aber es war sehr warm, und daher empfanden wir den Wind als angenehmes, wenn auch ziemlich nachdrückliches Lüftchen.

Wir dachten an diesem Tag ständig an Greti und sprachen viel von ihr.


Im September stellen wir unsere letztes gemeinsames Projekt "5 lfm ICH" im Val d´Argent aus und diese Ausstellung wird unserer lieben Greti gewidmet sein. 
Bei der Ausstellung im Mai 2010 in Dortmund konnte sie wegen ihrer Krankheit leider schon nicht mehr dabei sein. 

Außerdem ist eine Ausstellung mit Greti´s Arbeiten in der Galerie Quilt und Textilkunst in München geplant. Der genaueTermin steht aber noch nicht fest. Ich werde berichten.

Kommentare:

  1. Great, interestng post and beautiful photos dear Renate!
    Kisses and happy weekend.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate,
    wie schön, dass ihr Gretis Fahne weiter wehen lasst und euch gegenseitig nicht in der Trauer verliert. Ich habe darüber oft nachgedacht und bin zu der Meinung gekommen, dass man es diesen Menschen schuldig ist, aus seinen eigenen Chancen was Ordentliches zu machen und sein Leben bestmöglichst zu nutzen.
    Herzliche Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Liebstige Renate, ich möchte mich Johanna anschließen - ihr habt zum Andenken an eine liebe Freundin einen schönen, lebensfrohen Ausflug unternommen - ich denke, besser kann man damit nicht umgehen! Deine Aufnahmen sind wunderschön - und mir haben's vor allem die Pferdchen angetan! Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  4. danke, dass du uns an diesem schönen ausflug hast teilnehmen lassen! ich hoffe sehr, dass ich es dieses jahr ins elsass schaffe und somit endlich die ausstellung sehen kann.
    ganz liebe grüsse aus dem tessin!

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, dass ihr Gretis Grab besucht habt! Ich habe immer wieder an sie denken müssen.
    Ich hoffe doch sehr, dass eure Ausstellung auch noch etwas weiter in den Norden kommt??
    Liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate, ich hatte euch im letzten Jahr in Dortmund kennengelernt und eure Quilts sehr bewundert. Nun habe ich zufällig deinen Blog entdeckt und bin ganz begeistert davon. Schade, dass ihr von Greti habt Abschied nehmen müssen. In Dortmund konnte sie ja leider auch nicht dabei sein. Wünsche euch viel Kraft für die nächste Zeit ohne eure Freundin.

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag