Freitag, 4. Januar 2013

TIME PRESENT AND TIME PAST

Besser kann ein neues Jahr nicht beginnen!
Zur Fotoserie aus meinem letzten Post bekam ich sooooo viele liebe und zauberhafte Komplimente, die mein undefinierbares Unwohlsein, 
das mich seit dem Nachmittag des Neujahrstages plagte, 
gleich viel leichter ertragen ließen.
Ich danke euch allen so sehr, ihr seid einfach umwerfend!

Ich freue mich, dass ihr meine Beine so vorzeigbar findet, 
aber trotzdem werde ich den geliebten Jeans nicht abschwören. 

Alterungsprozess, Reifeprozess, Verfall...........
wie immer man das bezeichnet, was passiert, wenn man altert,
es lässt sich nicht aufhalten. 
Doch es ist sinnlos, damit zu hadern, denn das macht nur noch mehr Falten 
und einen unzufriedenen Gesichtsausdruck.
Schaut täglich morgens in den Spiegel, lächelt - noch besser, 
lacht eurem Spiegelbild zu 
und versichert diesem Gesicht: 
Ich mag dich, du siehst toll aus!

Natürlich gebe ich mir für so eine Fotosession mit dem Schminken etwas mehr Mühe als normal
und benütze zusätzlich Make-up, Concealer und Eye-Shadow. 
Die Foto-Ergebnisse zeigen, dass es sich lohnt!

Meine tägliche Schminke (ohne Fotosession) besteht aus Wimpern-Mascara und Augenbrauenstift. 
Die benütze ich IMMER, auch wenn ich den ganzen Tag alleine zu Hause bin.
Wenn ich das Haus verlasse, kommt Lippenstift hinzu.

Allerdings laufe ich zu Hause nicht sehr gestylt, sondern in T-Shirt oder Sweat-Shirt, Schlabberhosen und selbstgestrickten Socken (statt Hausschuhen) herum. 
Gelegentlich zeige ich euch davon ein Foto. 
Hoffentlich seid ihr dann nicht zu ernüchtert!
 ;-)))))

  TIME PAST

 TIME PRESENT
 Zwischen diesen beiden Fotos liegen ziemlich genau 40 Jahre.

Von der lieben Mona (klick) bekam ich zum Jahresende noch ein liebes Päckchen 
mit folgendem Inhalt:


Eine blau-weiße Zuckerdose, die nun meine Sammlung blau-weißen Geschirrs 
ergänzt und bereichert.


 Und eine DVD mit etlichen Folgen der Weimar-Krimi-Serie "Akte Ex", 
die durch meine beiden Goethe-Kissen enorm aufgewertet wurde ;-).

Liebe Mona, leider weiß ich immer noch nicht, ob meine beiden Dankes-e-mails und 
mein Dankes-Kommentar bei Dir angekommen ist. 
Deshalb auf diesem Wege nochmal meinen aller-, allerherzlichsten Dank!


"TIME PRESENT AND TIME PAST"
mein Quilt aus dem Jahr 2000

 So, das war heute ein laaaanger Post!
Kommt nicht so schnell wieder vor!

Kommentare:

  1. Liebe Renate, ein schöner Post zu einem Thema, das auch für mich wichtig ist.
    Trösten über das Vergehen kann mich auch die Marschalin aus dem "Rosenkavalier" mit ihren Arien...
    Es ist, wie es ist.
    Ich schminke mich & kleide mich wie du, das ist wohl wirklich eine Generationenfrage & genieße gleich die Frische meiner kleinsten Enkelin. Das hat auch etwas Versöhnliches.
    Lass es dir 2013 gut gehen!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Astrid,
      ich glaube es ist wichtig, auf sich zu achten und sich nicht gehen zu lassen (zusätzlich zur positiven Lebenseinstellung)!
      LG Renate D.

      Löschen
  2. super Einstellung .Und sich zu schminken heißt nicht hier und da Faltchen Kaschiren sonde sich voll fühle,schön machen oder ...
    Liebe Grüße Maggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider kann man Faltchen in keinster Weise wegschminken. Aber mit etwas Farbe sieht man einfach frischer aus!
      LG Renate D.

      Löschen
  3. Liebe Renate, ich finde dich damals wie jetzt wirklich schön.
    Ein bisschen schminke ich mich täglich auch zu Hause. Kajal muss immer sein, da meine Brille die Augen so verkleinert.
    Und nun gönne ich mir ein Mittagsschläfchen. Es ist so neblig draußen, man wird gar nicht richtig wach.
    Herzliche Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Donna,
      ja wir "Brillenschlangen" haben da immer ein Problem. Ungeschminkt sehen wir hinter der Brille immer unausgeschlafen oder krank aus.
      Ein entspannendes Mittagsschläfchen kann auch sehr gut zum "entfalten" beitragen.
      LG Renate D.

      Löschen
  4. Liebe Renate,
    du warst früher eine sehr schöne Frau.....ohne Frage, doch wenn man jung ist und gut ausschaut, ist es keine große Kunst dem Betrachter ein: Oh wie schön zu netlocken. Nun ein paar Jahre später hat das Leben wunderbare Spuren in deinem Gesicht hinterlassen und du bist noch immer oder jetzt erst wirklich schön. Da stören die Falten überhaupt nicht, sie geben dem Gesicht leben. Wirkliche Schöhnheit kennt doch kein Alter, sondern wird durch den Charme hinter der Fassade erst zum strahlen gebracht.
    Als ich deine letzten Aufnahmen meinem Mann gezeigt habe, da sagte ich: "Guck dir diese Ausstrahlung an, so will ich später auch mal aussehen."

    Trotz sicher so mancher Sorge in deinem Leben bist du wunderschön gealtert und solltest mit Freude in den Spiegel schauen, denn die Natur hat es wirklich gut mit dir gemeint.
    Ich sage mir immer: Es gibt nur eine wirkliche Alternative zum altern und das ist der Tod. Und das steht nun wirklich nicht zur Debatte *g*

    Es gibt so viele ehemals wunderschöne Schauspielerinnen, die sich haben veroperieren lassen, die nun eher eine netten Hülle, aber ohne echten Inhalt gleichen, Man sieht kaum noch Leben in den Gesichtern, alle sehen irgendwie gleich aus und das finde ich so schade. Uns "normalsterblichen" suggeriert es nur, dass man nicht mit Freude altern darf. Man alles dafür tun muss, um auch mit 60 noch wie 40 ausszusehen, wobei einem schon die 40 nicht angesehen werden darf. Welche Frau feiert heute noch mit Freude ihre Geburtstage? Es heisst oft nur.....wieder ein Jahr älter *seufz*, wie mehr Falten im Gesicht, mehr Spuren durch ein Leben, was einen doch auch Freude bringt.

    Sich schön zurecht machen finde ich klasse, sich wohlfühlen im eigenen Körper kommt nicht von außen, dass muss aus einem selbst kommen und wenn es einen mit etwas Schminke besser geht, nur zu.......so geht es mir auch. Ich mache mich auch jeden Tag zurecht, nur für mich.......ok, auch für meinen Mann ;o) Trage aber auch Wohlfühlsachen daheim und laufe hier nicht jeden Tag im Kostümchen rum, was auch gänzlich unpraktisch wäre.

    Solange du diese Freude ausstrahlst, wie auf deinen Bildern, solange brauchst du dir nun wirklich keinen Kopf ums Aussehen machen. Aber ich kann mir vorstellen.......abgesehen von Äusserlichkeiten, dass es nicht immer leicht ist zu altern. Es wird einem langsam bewusst, dass die Zeit hier begrenzt ist, man nicht mehr alle Zeit der Welt hat, dass man sterblich ist. Nur sollte man darüber weniger nachdenken, als mit Freuden das Leben zu genießen ;o)

    Oh je, ich merke grade, dass ich einen halben Roman geschrieben habe........äh ja, vielleicht hätten es auch 2-3 Sätze weniger getan ;o)

    Bleib einfach so wie du bist!
    Alles Liebe....
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste, süße Kim,
      ich bin sehr froh, dass Du keinen einzigen Satz weggelassen hast!

      An den Feiertagen wurden sehr viele alte Filme im TV gezeigt, z.B. "Über den Dächern von Nizza", "Bei Anruf Mord" (beide mit Grace Kelly) und "Sabrina" und "Charade" mit Audrey Hepburn. Diese beiden Stars und auch Katherine Hepburn waren im späteren Lebensalter noch wunderschöne Frauen, ganz ohne Lifting und Botox. Sie hatten individuelle Gesichter mit erfreulicher Ausstrahlung.

      Du hast genau den Punkt getroffen: Es ist nicht mein Alter (ich verrate es hier, ich bin 68) das mich stört, sondern die immer kürzer werdende Zeit, die möglicherweise noch zu erwarten ist.
      Aber ich versuche, mein Leben täglich zu genießen - auch wenn es mir mal nicht so gut geht, wie zur Zeit.

      Fühle Dich heftig umärmelt von
      Renate D.

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zur positiven Einstellung, fühle mich sozusagen mit aufgewertet. Mein Motto: jede Falte erzählt eine Geschichte, ich bin sehr spannend!
    In diesem Sinne...
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Magdalena,
      wie erfreulich, dass Du Dich durch meinen Beitrag aufgewertet fühlst!
      Das ehrt mich, ist aber sicher nicht notwendig ;-), denn sicher gehörst auch Du zu der Sorte Frauen, die nicht altern, sondern mit der Reife interessanter werden.
      LG Renate D.

      Löschen
  6. Oh my god!!!!!

    Du siehst ja jetzt auch verdammt gut aus, - aber als Mädel warst Du bestimmt total männerumschwärmt! Sehr hübsch. Erinnert mich ein bisschen an Olivia Pascal.

    VLG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bine,
      komisch, dass man das Umschwärmtsein aus der Jugend anders in Erinnerung hat ;-)!
      Vielleicht waren die Männer, die sich für mich interessierten und diejenigen, für die ich mich interessierte, nicht dieselben? -grins-
      LG Renate D.

      Löschen
    2. Ihr Lieben, da muss ich mich einmischen:
      Ich vermisse das Nicht-Mehr-Umschwärmtwerden gar nicht. Es war mir oft eine echte Last. Und ich glaube, weil es genau so war, wie es Renate für sich beschrieben hat.
      GLG
      Astrid

      Löschen
  7. Liebe Renate,
    tolle Fotos hast du uns gezeigt und ich finde das Jetztfoto wunderschön. Ich mag Gesichter, die ein Leben erzählen und ich finde es toll, wenn jemand zu seinem Alter steht. Das macht einem die heutige Gesellschaft leider nicht leicht. Ich finde es z. B. sehr schön, wenn so langsam graue Haare dazukommen und seitdem das bei mir (38) so ist, färbe ich meine haare nicht mehr, sondern bin stolz drauf - und muss mir immer dumme Sprüche anhören.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate
    Du warst und bist einfach eine Hübsche.
    Man sieht es dir einfach an, dass du auf dich Acht gibst und dass du dich selbst magst. Das ist meines Erachtens dass Wichtigste.

    Herzliche Grüsse
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renate,
    Du warst als junge Frau bildhübsch und bist es bis heute!!! Und das liegt bestimmt daran, dass Du eine positive Einstellung hast und das Leben nimmst wie es kommt! Ich mag es auch sehr, wie Du Dich zurechtmachst!!! Wenn ich diese vielen Frauen sehe, die sich mittels Spritzen, Schönheits-OPs, lächerlich jugendlicher Kleidung auf Biegen und Brechen jünger trimmen wollen, dann kann ich Dir nur gratulieren, dass Du den Charakter besitzt, genau das NICHT zu tun!!!

    Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Ich freue mich über jeden Tag den ich älter werden darf und sehe im älter werden nur positives. Ich genieße die Gelassenheit und Ruhe mit denen ich heute vielem gegenüber stehen kann. Das war vor 20/30 Jahren nicht so!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. Da gebe ich Tina recht auch ich bin ruhiger geworden.Du bist eine sehr schöne Frau...

    AntwortenLöschen
  12. Hallo werte Frau Königsquilterin,
    jetzt musste ich erst mal das Vorposting durchlesen und natürlich auch die Kommentare dazu, um up to date zu sein. Und ja: Brigitte-woman-Model klingt zutreffend. Über die Sache mit den Rassehundbeinen musste ich herzlich lachen, aber auch da steckt ein hübsches Korn Warhheit drin. Drum geh' auf deinen "siehe oben" weiterhin frohgemut und selbstbewußt durch dieses jetzt noch recht neue Jahr, bleib gesund und fühl dich wohl!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  13. nichts gegen lange posts. ist doch schön, wenn mal jemand was zu sagen hat. ich wünsche jedem, dass er sich mit dem wohlfühlt, was ihm/ihr mitgegeben wurde. und es ist immer wieder erstaunlich, wie die innere einstellung auf die ausstrahlung wirkt.
    und dir wünsche ich nur das beste für 2013. auf alle geplanten und unvorhergesehenen überraschungen, die da kommen mögen :) und jede menge wunderschöner quilts, bei denen ich immer ein bißchen weinen muss, weil ich für sowas keine zeit und geduld habe.
    liebe grüße, sandra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Renate,
    so lang war der Post garnicht. Ich denke, deine Leser können mehr als Bilder angucken. Zu deinen Ausführungen bezüglich des Alterns muss ich dir verraten, was ich gerade lese: "runzelIch" von Susanne Fröhlich und Constanze Kleis. Selten so geschmunzelt über deren Einsichten und Ansichten.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen