Donnerstag, 1. Oktober 2009

Claudia Richter aus Tettnang kam heute zum Frühstück ins Atelier.
Wir hatten ein sehr ausgedehntes Früstück, dem sich später auch meine Freundin FF zugesellte. Claudia ist Buch- und Schriftkünstlerin und Malerin. Jedes Jahr gibt es ein Buch von ihr, das sie mit der Hand schreibt und selbst bindet.
Ich liebe es, mit Freundinnen und/oder Freunden zu frühstücken.
Leider ging es FF nicht so gut und sie verabschiedete sich bald.

Von 9.30 bis 13.45 Uhr dauerte das ausgiebige Frühstück. Außer Schinken, Käse, Wurst usw. gabe es meine selbstgekochte Marillen- und Himbeer-Marmelade. Die Himbeeren habe ich erst vorigen Samstag sehr mühsam gepflückt. Mühsam deshalb, weil sich die Beeren beim abzupfen in ihre Einzelteile auflösten. Aber geschmeckt hat sie.............!!!!


Claudia hatte ihre Bücher dabei (darum hatte ich sie gebeten).


Das Buch "Blüten-Blätter" ist ihr zuletzt fertiggestelltes. Übrigens kann man auf Ihrer Homepage durch die Bücher blättern.


"Gedanken über Kunst und Kitsch" - ein Vortrag von Josef Wiedemann


auf feinstem Bütten


und in handmarmoriertes Papier gebunden.


"Von Weisen und Narren" mit weisen und närrischen Sprüchen.


Sowas liebe ich.


"Mit Poesie und Farbe randgefüllt"


Die Gedichte sind auf Pergament geschrieben und das Buch ist in Seide gebunden.


"Gerechtigkeit und Recht" ein Monstervortrag von Friedrich Dürenmatt

Hier blitzt das Vorsatzpapier heraus, das in Spiegelschrift gestaltet ist.

Ich brauche nicht extra zu erwähnen, daß es zu jedem Buch den passenden Schuber gibt.

Hier der Schriftzug "Wasser" aus dem Buch "Erde, Feuer, Wasser, Luft" .


"Die Bibliothek von Babel"


Der Inhalt komplett in Sechseck-Form,


auch die Schrift.


Im Vorsatz ein Spiegel, damit man das Wort "Wörter" lesen kann.


Hier der Spiegel ohne Wort.
In meinen Quilts spielen Texte und Schriften schon lange ein große Rolle. Daher bewundere ich Menschen, die so wunderbar schreiben können. Zwei davon kenne ich: Claudia Richter und meine Freundin FF.
Wir hätten vermutlich noch stundenlang reden können - der Gesprächsstoff wäre uns nicht ausgegangen. Natürlich hat sie auch meine neuen Arbeiten begutachtet. Die Leporellos gefielen ihr sehr - sind ja schließlich Bücher! Und bei den Quilts fand sie auch einen Favoriten.
In ihrem Haus hängen bereits zwei meiner Arbeiten. In die hat sie sich bei einem früheren Besuch in meinem Atelier verliebt.

Kommentare:

  1. Hallo Renate,
    vielen herzlichen Dank, für deine lieben Zeilen! Bei dir sieht es aber auch sehr gemütlich aus........da würde man sich am liebsten gleich dazu setzen und in Ruhe frühstücken ;))!!! Und die Bücher sind natürlich auch traumhaft - etwas ganz und gar Besonderes!!!

    Ein herrliches Wochenende und GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  2. hallo renate,
    ach ich liebe es auch so zu brunchen und ewig lange zu frühstücken ;-)
    die bücher sind wirklich traumhaft und was ganz besonderes ...!!
    hugs mina

    AntwortenLöschen
  3. Oooh, sehen diese Bücher EDEL aus!
    Ich kann mir gut vorstellen, dass man darin am liebsten "versinken" möchte!
    Und der Frühstückstisch - äußerst gemütlich & einladend. Schade, dass die eine deiner Freundinnen nicht bis zum Schluss bleiben konnte...
    Dass Claudia Richter deine Quilts zum Verlieben findet, kann ich mir auch gut vorstellen; sie sprechen eine ähnlich beredte Sprache wie ihre traumhaften Bücher!
    Alles Liebe & bis bald, Traude

    AntwortenLöschen
  4. ...was für ein wundervolles Buch, das sind ja Aus- und Ein- und Durchsichten. Ich fühle so richtig diese wunderbare edle Papier, und die Schrift..ich komm aus dem Staunen gar nicht heraus.
    Und dann muß ich mir nochmal in Ruhe deine Quilts ansehen, da ich Patchworkerin u. Handquilterin bin.
    Viele Grüße
    Doris
    von
    DaWanda-wohnlust

    ...da ich noch keine Blog habe,gebe ich immer etwasvon mir preis, denn ich möchte nicht so anonym bleiben

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag