Freitag, 2. April 2010

Warum ist eigentlich immer nur vom "Osterhasen" die Rede? Es gibt sie nämlich auch: die Osterhäsinnen!
Hier der Beweis:


Diese süße, kleine Osterhäsin mit den langen Wimpern, dem kleidsamen Strohhut und der hübschen Schürze hat sich bei mir im Atelier eingefunden und möchte Euch allen mit mir zusammen ein schönes und gesegnetes Osterfest wünschen.


Und draußen vor der Ateliertüre fand ich dieses bezaubernde Blumenstilleben. Albrecht Dürer hätte es gleich gezeichnet.


Der Forsythienstrauch steht auch vor dem Atelier und ist seit gestern förmlich explodiert. Er zeigt sich als goldgelber Blütenrausch.


Und dann habe ich noch daran gearbeitet:


Das wird der 7. Glücksquilt.


Das Top ist fertig. 
Leider konnte ich nicht mehr weiterarbeiten, weil ich heftige Rückschmerzen bekam. Das ist mir schon lange nicht mehr passiert - seit ich in Yoga gehe, hat mein Rücken keine Probleme mehr gemacht.
Vielleicht ist es die plötzliche Kälte, denn nachts hatte es einige Minusgrade. Mittags in der Sonne war es allerdings schön warm.

In den letzten Tagen war bei mir eine Menge los, die Besucher haben sich praktisch die Klinke in die Hand gegeben, daher meine sparsamen Kommentare . Aber gelesen habe ich Euere Beiträge immer!

Liebe Susi, vielen Dank, Deine Hinweise waren super wie Du siehst!

Kommentare:

  1. Hallo Renate! Süss is die Häsin mit ihrem schönen Ei :-)bei mir steht ihr Mann! :-)Das Gelb ist auch so herrlich!
    Inzwischen habe ich auch Dein E-Mail geantwortet. Ich hoffe, Deine Rückenschmerzen hören bald auf, der Top ist ja fabelhaft, er darf nicht so bleiben!
    Noch einmal frohe Ostertage aus neben Versailles!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate
    das Hasenmädchen ist ja allerliebst,im ersten Moment dachte ich sie hat ein Klöppellkissen in der Hand!!Wahrscheihnlich meldet sich schon mein schlechtes Gewissen weil ich momentan so faul bin,aber Möbel streichen,Gassi gehen und nebenbei ab und zu arbeiten lassen nicht viel Zeit übrig...ich hoffe deine Rückenschmerzen haben sich inzwischen schon gebessert ansonsten nutze die Feiertage und schone dich ein bißchen..))
    ein schönes Osterfest und
    herzlichste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, du hast die Susi also auch nach den XXL-Bildern gefragt ;o) Ich ebenfalls, allerdings müsste ich dann auf mein rostrosiges Wappen verzichten - und ich glaube, davon kann ich mich vorerst noch nicht trennen. Vielleicht später mal! Auf alle Fälle ist deine Hasendame ein Prachtweib! Und ich war sowieso SCHON IMMER überzeugt, dass es auch Osterhäsinnen gibt - und Osterhasenkinder ... ich hab nämlich als Kind immer ganze Osterhasenfamilien gezeichnet!
    Hoffentlich fühlst du dich mittlerweile gesundheitlich wieder besser! Rückenaua brauchst du nämlich gar nicht! Glaub mir!!! Das tut nur weh, hat aber sonst keinen praktischen Nutzen! ;o)
    Ich wünsch dir wunderschöne Ostertage, ob nun mit hübsch weiterquilten oder mal ganz was andres tun und es genießen - drück & küschelbüschelchen, trau.mau

    AntwortenLöschen
  4. Mich haben die schönen Bilder auch gefreut. Frau Osterhäsin ist ein Prachtweib und Schlüsselblumen liebe ich auch. Ich finde, sie duften nach Aprikosen. Und die Veilchen sind natürlich auch schön. Alles Dinge zu genau hinsehen. Aber das kannst du ja. Der Quist ist sehr ausdrucksstark mit dem flammenden Rot und der Kalligraphie. Sehr schön.

    Schöne Ostern wünscht
    Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Renate,
    ich wünsch dir ein ganz wundervolles und fröhliches Osterfest - deine Bilder sind einfach allerliebst!!!! Und der Quilt ist ein absoluter Traum - hoffentlich kannst du bald ohne Rückenschmerzen daran weiterarbeiten!!! Gute Besserung und allerliebste Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag