Donnerstag, 8. September 2011

Vorbereitungen für Val d´Argent

Seit gestern bin ich schwer damit beschäftigt, alles für die Fahrt ins Val d´ Argent vorzubereiten. 
Ich arbeite die Checkliste ab und stelle alles, was bis zur Abreise nicht mehr anderweitig benötigt wird, an einem Platz zusammen. 


Heute habe ich Kartensets zusammensortiert.
Wer uns in unserer Ausstellung besucht, bekommt so ein Kartenpäckchen geschenkt.



Die Sortiererei war richtig viel Arbeit, das kann ich Euch sagen. 
Jetzt habe ich einen verspannten Nacken und könnte eine Massage gut gebrauchen.


Unsere Ausstellung ist im Programm mit
"5 laufende Meter nur für mich" angekündigt  (heißt eigentlich  5 lfm ICH).
Hier der Auszug aus dem Programm:

"5 laufende Meter nur für mich"
ÖSTERREICH, quinTexsenz
JPG
Mit diesem Projekt stellten sich die fünf österreichischen Künstlerinnen der Aufgabe, Quilts zu kreieren, die sich über fünf Meter Ausstellungsfläche erstrecken. In ihnen sollten die individuelle Technik, Ausdrucksweise und Persönlichkeit der jeweiligen Künstlerin unverwechselbar zum Ausdruck kommen : « fünf laufende Meter nur für mich » ! Die Arbeit nahm zwei Jahre in Anspruch und hat zu sehr interessanten Ergebnissen geführt. Leider ist Greti Reffeiner nicht mehr unter uns und wird schmerzlich vermisst. Das EPT möchte deshalb diese Ausstellung Greti widmen.
Arbeiten von Barbara Blattl, Renate Dehrberg, Greti Raffeiner, Bibi Überlackner und Margareta Wackerle.
Das 17. Europäische Patchwork-Treffen ist dem Andenken an Greti Raffeiner gewidmet.
Ste Marie aux Mines – Espace des Tisserands 

Nun ja, wir sind auch nicht fünf österreichische Künstlerinnen, sondern drei österreichische und zwei deutsche.

Kommt jemand von Euch nach Ste. Marie aux Mines? Vielleicht sehen wir uns?


Sind diese Zinnien nicht prächtig? 
Sie waren das Spontan-Geschenk einer Bekannten, die zufällig vorbeikam.
Freu!

Kommentare:

  1. Beautiful table decoration Renate!

    Have a nice weekend.

    AntwortenLöschen
  2. ich würde so gerne ins elsass kommen und hoffe immer noch, dass ich es auf einen sprung schaffe. es hängt halt alles von kater flori ab...

    AntwortenLöschen
  3. Allerwertigste,

    das sieht ja nach Fliesbandarbeit aus ! Soviel zu tun. Solche Listen mache ich mir auch immer, bevor ich verreise, damit ich ja nichts vergesse. Und meistens stelle ich mir auch ein unbedingt-anschauen-Programm zusammen. Wenn ich das dann ausdrucke ist es so dick wie ein Buch.

    Ich mag eben meine Zeit immer sinnvoll nutzen, ob ich dann alles anschaue, sei dahingestellt, aber zumindest weiss ich, was es wo gibt und halte mir die Option offen.

    Meinst Du, Du wirst neben dem Trubel auch ein wenig Zeit haben, um Dir die Gegend anzusehen ? Wär ja schade, wenn nicht, wo Du doch schon dort bist.

    Und auch wenn Greti nicht mehr unter Euch ist, ist sie dank Euch ja dennoch dabei !

    Ich wünsche Dir aufregende und anregende Tage, interessierte Besucher und neue Kontakte und besonders viel Spaß und wenig Anstrengung !

    Und für Deinen Nackent sende ich Dir DEN hier vorbei:
    http://888unikum.blogspot.com/2011/02/fundstuck-der-woche-die-ideale.html

    Liebesgrüße vom Mamst

    AntwortenLöschen
  4. Zu gerne würde ich die Ausstellung besuchen und mir Eure Arbeiten endlich mal live ansehen. Leider ist es dann doch zu weit... schade!

    Ich wünsche Dir / Euch eine schöne, erfolgreiche Zeit in Frankreich und hoffe, dass ein bisserl Zeit bleibt, die Umgebung zu erkunden. Dort ist es bestimmt sehr hübsch!

    Stoßt auf Eure Freundin Greti an - ich bin sicher, sie wird sich freuen, Euch von oben zuschauen zu dürfen!

    Alles Liebe
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Renate,
    da tun sich ja aufregende Sachen. Leider ist das für mich zu weit weg, aber hinkommen würde ich gerne. Ich finde das schön, dass die Ausstellung euerer Freundin Greti gewidmet ist. Das ist doch ein herzliches Andenken und noch eine zusätzliche Ehrung. Ich wünsche euch Quilterinnen gute Reise und viel Erfolg und neugieriges interessiertes Publikum in Massen.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht klappt es, wieder mal diese riesige Patchworkausstellung zu besuchen, es würde mich ja wieder mal reizen.Und natürlich finde ich Euch.
    Was für eine wundervolle Großzügigkeit, die Karten zu verschenken, das gibt es ja kaum, und dann so etwas Schönes.

    Übrigens es macht viel Freude mit den Holzbuchstaen zu drucken, ich bin noch am Ausprobieren auf verschiedenem Untergrund und jeweils verhält sich auch die Menge der Farbe anders, die ich auf die Buchstaben aufbringe.
    Aber, es ist ja noch keine Meister vom Himmel gefallen.

    Ein ganz schönes SpätsommerWochenende und viel Vorfreude auf den Elsass

    wünscht
    die Doris H.

    AntwortenLöschen
  7. Leider kann auch ich dieses Jahr nicht ins Elsass reisen...aber Dir und Deinen Frauen wünsche ich eine gute Zeit. Das Silbertal ist immer sehr inspirierend!

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate,
    ich freue mich schon sehr auf Deine Ausstellung - und darauf Dich kennenzulernen, wahrscheinlich am Donnerstag.
    Bis dann,
    viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen