Mittwoch, 23. November 2011

Neue Leuchterdeko

Meine liebe Freundin FF hat sich doch glatt bei mir beschwert,
"wie lange sie denn noch diese Suppe kochen müsse, wann es denn was Anderes gäbe". 
Nun, ich habe mir diese Rüge zu Herzen genommen und poste heute was Anderes, 
aber diesmal nix Essbares.


Im Hinblick auf das kommende Advent-Wochenende habe ich meinen Leuchter im Atelier neu geschmückt.
Ich musste die Kranzgröße dem Leuchter anpassen. 
Deshalb umwickelte ich einen zum Kreis gebogenen Draht mit Vliesresten (habe ich ja genug)
und auf diesem Kranzunterbau befestigte ich Moos und Zapfen mit dünnem Draht.


Außerdem hatte ich Lust, aus altem Notenpapier Sterne und Herzen zu basteln.

Inspiriert wurde ich von hier:





Kommentare:

  1. das gefällt mir super gut liebe Renate !!!! eine Bastelanleitung für Herz und Sterne wäre was feines für den Weihnachtszauber !!! herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Renate,
    der Leuchter ist ein Traum, seeehr schön!!!
    Und die Notensterne sind Dir auch gut gelungen, sehr dekorativ!!!
    Liebe Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Dein Leuchter sieht sehr schön aus und der Notenstern auch, ich habe das Heft auch, sind toll Sachen drin.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhh meine liebe Renate.. dieses Heftl hab i a.. ist des net super.. und des mit den Notenblattln hab i a so toll gfunden..
    Dein Leuchter is a Traum.. soooooooooo schee..
    i druck di..
    ggggggggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön... Kranzleuchter und auch die Notensterne gefallen mir.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  6. Dein Leuchter ist traumhaft schön geworden und dein Notenstern gefällt mir so gut, dass ich gleich morgen mal schauen muss, ob ich das Heft noch irgendwo ergattere.
    GlG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bastelfee,
    Dei Herzerl san herzig worn ! Auch wenn ich mich immer sträube, intakte Bücher oder eben Notenhefte, die Jahrhunderte überdauert haben, zu zerrupfen, so ist dsa echt eine schöne Idee, besonders, wenn die so dick gefüllt sind.

    Dein Kranz kann sich auch sehen lassen, und erinnert mich daran, dass ich echt mal meine Azvenzsachen rauskramen muss. Nur, seit ich in der Schoine of Hoffor angefangen habe, auszuräumen, find ich nix mehr...

    Isch geh denn mal auf die Suche und Holz könnt ich auch wieder holen...

    Es winkt
    Eve

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Renate,
    wie immer sehr stilvoll und schön. Wer alte Notenhefte und alte Bücher nicht zerschneiden möchte, kann sie auch scannen, fotokopieren oder fotografieren und dann die Ausdrucke verarbeiten. So lassen sich auch schöne Motive mehrfach verwenden.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Was für schöne Sterne und Herzen! Die werde ich auf jeden Fall nachbasteln :)

    viele liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen