Dienstag, 13. März 2012

Untermieter in schwarz-weiß

Seit gestern habe ich einen Untermieter auf Zeit.

Meiner Freundin Brigitte P. ist gestern vor dem Büro ein junger Kater vor die Füße gelaufen, der sich dort offensichtlich schon länger laut maunzend herumgetrieben hatte. Brigittes Katzenherz wurde natürlich sofort weich und sie nahm das Kerlchen mit ins Büro. Nach dem Verzehr von ausreichend Futter, fiel das Katerchen in einen Koma ähnlichen Schlaf.

Natürlich konnte der kleine Kerl auf Dauer nicht im Büro bleiben und so wurde ich überredet, ihn in Pension zu nehmen, bis durch Radiodurchsage und Umfragen in Tierheim und bei Tierärzten der Besitzer ausfindig gemacht werden kann. 

ICH BEHALTE IHN AUF GAR KEINEN FALL!!!!

Das hat natürlich Gründe: Zum einen kann ich keine Freilaufkatze haben, weil bei mir eine stark befahrende Straße vorbeiführt. Das wäre viel zu gefährlich. Als Wohnungskatze mag ich ihn auch nicht behalten, denn dann sind spontane Wochenendausflüge so gut wie unmöglich.  Es wäre immer schwierig,  kurzfristig die Versorgung zu organisieren. 
Ich weiß, wovon ich spreche, denn ich hatte eine Katze, die 22 Jahre alt wurde und 13 Jahre ihres Lebens als Wohnungskatze verbrachte.  Und ich erinnere mich gut, dass ich auf vieles wegen der Katze verzichtete.



Natürlich habe ich den kleinen Kater, der wie der "Felix"-Kater aussieht, fotografiert.


Am Anfang war er noch etwas vorsichtig.






Aber dann fand er, das weiße Sofa mit den schwarz-weißen Kissen wäre der passende Platz für ihn. Dort hat er dann den Nachmittag verpennt. 

Obwohl er es offensichtlich gewöhnt ist, sein Geschäftchen im Freien zu verrichten, hat er ganz schnell verstanden, dass er bei mir ein Kistchen mit Katzenstreu benützen muss. 
Ich war schon sehr beruhigt, als ich merkte, das klappt!!!!

Nun hoffe ich, dass der Besitzer schnell ausfindig gemacht werden kann.

Kommentare:

  1. Hallo meine Süße,
    ich bin Dir ja so dankbar und auch beruhigt, daß Du dem Kleinen Asyl gewährst! Ich setze selbstverständlich auch weiterhin alle Hebel in Bewegung, daß der Besitzer ausfindig gemacht wird.
    Jeder von uns Katzenbesitzern weiß doch, wie schlimm es ist, wenn das geliebte Tier verschwunden ist!
    Ingrid H.´s Schwester hat den Aufruf im Radio mehrmals gehört - das freut mich ungemein - je mehr Einwohner im Umland die Ansage hören, umso höher ist die Chance, daß der Besitzer informiert wird !

    An alle Leser und -innen: Drückt Renate und mir alle verfügbaren Daumen, das diese Katzenstory ein gutes Ende findet. Es würde mich ausgesprochen traurig machen, wenn ich den Burschen ins Tierheim fahren müßte !(Ich fahre das Kerlchen zu Christiane, der Bub würde optisch gut zu Kecksi passen ...........)
    Viele liebe Grüße
    Brigitte P.
    die bei "Katzenjammer" einfach nicht weghören und wegsehen kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brigitte, ich muss gestehen, dass es mich im ersten Augenblick durchfuhr und der Gedanke "den oder keinen" aufkam. Das erste Foto sieht aus wie eines das ich von meinem verstorbenen Liebling habe. Aber der Rest vom Miezekater sieht dann doch anders aus ;-)
      LG Christiane

      Löschen
  2. Er paßt auf jeden Fall wunderbar zu den Kissen ;-) Beim ersten Bild habe ich sofort an meinen verstorbenen Lieblingskater gedacht. Der hatte auch diese Maske wie der Kater von Felix. Ich hoffe, das Katerchen findet sein Zuhause wieder -wenn er denn eines hatte - oder jemand gewinnt ihn lieb und gewährt ihm Obdach und Futter.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Ich kriege gleich Gänsehaut.... schön, dass es so liebe Tierfreunde gibt wie ihr seid. Das Kerlchen ist ja wirklich Allerliebst und wunderschön dazu.
    Nun hoffe ich ganz fest und drücke die Daumen ganz dolle, dass es bald ein Happy End zu feiern gibt.
    Viel Glück wünscht
    Karin aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Renate,
    Du bis sozusagen "auf den kater gekommen". Wie das Schicksal so spielt, passt er ja hervorragend in die farbliche Raumgestaltung. Das Kerlchen sieht so sauber, gut genährt und gepflegt aus, der kann nicht lange unterwegs gewesen sein. Wahrscheinlich wird er schon schmezlich vermisst. Ich drück euch allen die Daumen, dass er bald nachhause geholt wird. Aber süß ist es schon mit Katze, oder?
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Ach nee, ist der süß!! Wenn ich könnt, würde ich den sofort nehmen, aber leider hab ich einen katzenhassenden Hund...... meine dumme Nuss hat Miezen leider zum Fressen gern.....
    Ich drück euch ganz fest die Daumen, das der Dosenöffner des kleinen Kerls bald gefunden wird!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  6. Ist der niedlich!!!
    Das erste Foto ist so süß, aber auch in der restlichen Dekoration macht der Kleine sich hervorragend!

    Hoffentlich werden die Besitzer schnell gefunden! Sonst sehe ich nämlich schwarz für Deinen Vorsatz. Wenn man sich doch erst mal an so ein Tierchen gewöhnt hat...

    Ich drück die Daumen!!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Mei is der LIEB !!!!!!!!!!!!!! Und Liebstigste: er passt ganz hervorragend zu Deinen Kissen ! :-)))

    Aaalso, ich plädiere sehr stark dafür, dass Du ihn eben schon behälst ! Denn er scheint nicht nur schön zu sein, sondern auch lieb und schlau !Und er bringt Dir sicher jeden Tag große Froide !
    Und ich glaube kaum, dass es schwierig sein dürfte, ihn übers Wochenende mal wo unterzubringen !
    Hab schon einen gefunden:
    http://www.betreut.de/
    da is eine Damen in Deinem Ort, die Katzen und Hunde betreut :-)

    Viel Spaß mit dem kleinen Felix !

    Eve

    AntwortenLöschen
  8. Ooooohhhh, ist der süüüüüüüüüß, liebe Renate!!!! Ich versteh dich so gut (ich weiß, was es heißt, der Tiere wegen immer zurückzustecken), aber bei mir siegt am Ende immer Gefühl über Verstand ;)! Ich drück ganz fest die Daumen, dass der süße Kleine ein wundervolles Zuhause findet!!! Genieß die Stunden mit ihm!!!!

    Allerliebste Grüße, bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  9. Oh Gott, ist der kleine Kerl süß! :D *schmacht* Und er scheint sich auch schon richtig wohl bei Dir zu fühlen... ;)

    Liebe Grüße,

    Regenbogenwolke

    AntwortenLöschen
  10. Wow ist er fotogen, da hast du wirklich tolle Bilder von ihm gemacht. Er sieht eigentlich sehr gepflegt aus, ein Streuner ist es wohl nicht. Überflüssig zu erwähnen, dass er sich bei dir wohlfühlt ;) Wir haben auch zwei (Katze und Kater bzw. Mutter 16 und Sohn 15) sind auch schon "ins alter gekommen", gebe dir Recht... auch bei sonst so selbständigen Katzen muss es schon gut organisiert sein, wenn man mal länger weg möchte. Aber du musst schon zugeben, er ist ziemlich süß und man gewöhnt sich so schnell dran ;)
    Lieben Gruß von Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein süßer Fratz :)... er weiß sich wirklich in Szene zu setzten.... ich finde, es sieht so aus, als ob er bei Dir bleiben möchte *gg*... Aber ich kann das auch verstehen - vor allem, wenn jemand den kleinen Kerl vermißt!

    Sehr lieb von Dir, das Du ihm Asyl gewährst!

    AntwortenLöschen
  12. Das ist wirklich ein süsses Kätzchen. Ich hoffe, dass er sein Zuhause wieder findet. Aber er passt ja eigentlich gut zu den Kissen:))

    AntwortenLöschen