Dienstag, 4. Dezember 2012

Stolpersteine auf dem Weg zum fertigen Quilt

Für alle, die es interessiert: 
Ich arbeite emsig am Sternenquilt.


Die ersten Quiltlinien geben der Oberfläche Struktur.


Letztes Wochenende machte ich mich an die ungeliebte - und schon viele Tage vor mir hergeschobene - Arbeit des sandwichens.


Wie schon Dutzende Male gehandhabt, 
legte ich die drei Lagen über meinem Tisch glatt aus.
Doch nun passierte folgendes:
Als ich die drei Lagen im Schweiße meines Angesichtes ausgebreitet hatte, stellte ich entsetzt fest, dass der Rückseitenstoff zu kurz war. 
Also einen passenden Stoff rausgesucht und mittig einen Streifen eingesetzt. 
Das wollte ich eigentlich vermeiden!

Beim nächsten Ausbreiten der drei Lagen sah ich, dass der Rückseitenstoff immer noch zu kurz war und ich musste nochmal ein Stück ansetzen. 


Dann hatte ich unerwartetes Glück:
  Waltraud D.(klick) kam ins Atelier und war mir beim Ausbreiten behilflich. 

Wen wundert es, dass sich letzten Endes auch noch das Vlies als zu schmal erwies?
Doch dieser Fehler ließ sich am leichtesten wieder beheben.

Ich weiß ja, dass ich mich gerne mal vermesse, 
aber dieses gravierende Missgeschick konnte ich mir doch nicht erklären.

Bis mir nach einigem Grübeln ein Licht aufging: 
Ich hatte das innere Top ausgemessen und die Randbreite mit 19 cm dazu gerechnet. 
Doch es sind 19 cm auf JEDER Seite! 
Grmpfff!!!!!!!!!!!


Jetzt liegt natürlich noch sehr viel Arbeit vor mir,



denn der komplette Quilt misst 244 x 190 cm!

Kommentare:

  1. Entschuldige das ich etwas schmunzeln muss, aber es beruhigt mich ungemein, das solche Sachen auch echten Profis geschehen.....
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate,
    wie immer legst du ein Tempo vor, dass einem ganz schwindelig wird!
    Voll Bewunderung kann ich nur sagen, dass Deine Decke wieder wunderschön wird.
    Liebe Grüße
    WaltraudD

    AntwortenLöschen
  3. Jaja, die liebe Mathematik ;o))
    Aber weißt du was, liebstige Quiltkönigin, am Ende wird keiner was erkennen und es wird der wundervollste Sternenquilt ever!
    Hab eine schöne erste Dezemberwoche!
    Alles Liebe, Traude
    *************************************

    AntwortenLöschen
  4. Schon wieder ein wunderschöner Quilt fertig! Mir kreisen die Augen. Hihi, ich dachte solche Rechenfehler passieren nur mir - danke!
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  5. Dein Riesen-Sternenquilt ist ´ne Wucht. Solche "kleinen" Rechenfehler kenn ich auch. Ach, da möcht man sich am liebsten in den H... beißen. Aber was soll´s, es findet sich immer eine Lösung.
    Liebe Grüße von Jana

    AntwortenLöschen
  6. Ja, Quilterinnen sind auch nur Menschen und das finde ich tröstlich. Und ich finde es gut, dass ich hier unter lauter anderen Nadelsüchtigen einfach drüber schreiben kann, was mir mal misslingt. Finde ich gut, dass du das offensichtlich auch kannst :-)
    Ein traumhaftes Top.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  7. Ein Traum-Quilt!! Ich wünsche dir viel Freude damit, wenn er fertig ist!!!
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Ja ja, solche Art von Fehler kenne ich!! Der Quilt ist echt der Wahnsinn, wenn ich das mal so sagen darf! Sooooooo viel Arbeit! Aber die viele Arbeit lohnt sich - er ist wirklich traumhaft schön!!!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Renate,
    das mit der Rückseite ist mir letztens auch passiert. Solange man sich zu helfen weis bzw. passenden Stoff hat, geht es. Und er wird sehr schön.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  10. Die beste Ausrede: Das war Absicht.
    Dieser Spruch passt immer. Und ein Laie wird das sowieso nicht sehen.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Renate,
    och ja, das kenne ich zu Genüge. Messen oder vermessen ... das ist hier die Frage, die sich oft erst zum Ende klärt. Hauptsache, du kannst es beheben. Auf jeden Fall ist der Sternenquilt ein Prachtstück.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Renate,

    dein Sternenquilt wird wunderschön.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Quilten.

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Renate
    ich kann dich nur bewundern für deine Geduld,dein Sternenquilt wird bestimmt noch rechtzeitig fertig zum Weihnachtsabend;.))Ich freu mich schon auf meine freien Tage denn dann wartet die Weihnachtsbäckerei auf mich und mein Klöppelständer ,momentan hab ich wieder Spaß am klöppeln;.))
    herzlichste Nikolausgrüße..Petra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Renate,

    oh, er ist ja so unglaublich schön! Ich kann gut verstehen, dass du ihn nicht herschenken magst... aber nur für den Fall, dass du dich irgend einmal satt dran gesehen hast... ich würde mich sofort opfern, ja ich bin bereit, mich für Dich und dein Seelenheil aufzuopfern, ganz wirklich und ehrlich! Ich wäre auch nett zu ihm... und er dürfte mich wärmen und mir ganz nah sein... ich bin sicher, ich bin eine gute Quilt-Mum!
    also, guck ihn nur oft genug an...

    Liebe Grüße und eine wundervolle Adventszeit für Dich!
    Beate

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Renate,
    boah, ist der schön geworden!!
    Schönen Abend, Gisela

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Renate,

    Dein Sternenquilt ist ein Traum, trotz der ganzen Stolpersteine...ich bewundere Deine Geduld! Gut, zu wissen, dass es bei anderen beim Nähen auch mal Überraschungen gibt. Ach apropos Überraschungen. Hihi...Hol Dir doch Deine Überraschung zum Nikolaustag bei mir ab http://wohnraumformer.blogspot.de/
    Bleib weiterhin froh und munter beim Quiltlinien nähen. Zur Entspannung einfach mal zwischendurch einen leckeren Tee trinken :-)) Freue mich schon auf das Ergebnis.

    Wünsche Dir einen sternigen Nikolaustag
    Schneegrüße aus Hannover

    AntwortenLöschen