Donnerstag, 29. Januar 2015

Pullover wird Rock

Die Idee stammt nicht von mir, das gebe ich gerne zu. 
Ute von 123-Nadelei hat in ihrem Post gezeigt, 
wie toll ein Pullover zum Rock umfunktioniert werden kann. 

Da ich schon seit Jahren an keinem Norweger-Pullover, 
der mich am Flohmarkt anlacht, vorbei gehen kann, 
musste ich nur einen davon aus meinem Schrank holen und den Versuch starten.


Da ich die zur Zeit aktuellen Oversize-Pullover so liebe, 
muss ich mir auch keine Gedanken darum machen, 
dass sich das Bäuchlein (ist nicht so niedlich, wie es sich anhört) 
unter dem Strickrock deutlich abzeichnet.


So kurz wie Ute den Rock genäht hat, ist er bei mir natürlich nicht. 


Hohe Stiefel sähen dazu auch schöner aus, aber ich besitze keine. 
 Leggings oder blickdichte Strümpfe würden sicher gut dazu passen.

Ob ich mir aus den Ärmeln auch noch Stulpen nähe, weiß ich nicht. 
Ich bin nicht sicher, dass ich sie tragen würde.

Auch wenn ich den Rock vielleicht nur zu Hause trage, finde ich ihn recht gut gelungen.
Bequem ist er ja!

 

Kommentare:

  1. Na da staune ich ja wie schnell Du Dich hast inspirieren lassen und ich freue mich riesig darüber.
    Stulpen sind ja auch für die Arme möglich.
    Der Pullover meiner Freundin war nicht sehr lang und deshalb durch das vorhandene Armloch die maximale Länge vorbestimmt.
    GlG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Der Rock ist sehr gut geworden und ich werde auch nach einem Pulli auf dem Flohmarkt suchen. (Evtl. Männerpulli ? )
    Die Ärmel würden sich gut als Stulpen zu den kurzen Stiefeln eignen-nur etwas raus blitzen lassen-.
    Liebe Grüße RIKA

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Idee. Wenn auch nicht deine, so hast du sie doch perfekt umgesetzt. Super!
    GLG Anne

    AntwortenLöschen
  4. Holla, das sollen 70jährige Beinchen sein? Da stimmt doch was nicht! Fehler in der Geburtsurkunde?
    Ich wusste sofort, dass Ute sich über deine gelungene Umsetzung freut. Schließlich bloggen wir doch, um uns gegenseitig zu inspirieren.
    Blickdichte Strümpfe finde ich perfekt zu dem gemütlichen Rock und für Zuhause noch ein paar superfette Socken dazu. Daumen hoch!
    Liebste Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ich schließe mich Heikes Worten an. Wie grandios sehen bitte deine Beine aus?! Damit kannst du alles tragen, weil sie der Star sind;-) Die Idee mit dem Pullover finde ich super gelungen. Herzliche Grüsse. Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Wow renate, diese beine MUSST du zeigen!!! Lg tine

    AntwortenLöschen
  7. Sieht Klasse aus! Tolle Idee!
    LG Elvira

    AntwortenLöschen
  8. Reeeenate - total klasse!
    Und mach Dir keine Gedanken - vielleicht magst Du Deinen Bauch kaschieren, aber dafür hast Du tolle Beine!
    Darf ich Dir einen Tipp geben?
    Mach Dir auf jeden Fall passende Stulpen - stell Dir mal vor, Du trägst eine weite Bluse, den vorher-Pullover-und-jetzt-Rock und dazu passende Stulpen??!!!! Stell ich mir schick vor!!!!! Nur Mut....

    Ganz liebe Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Renate, an Deinem Blog bin ich schon seit längerer Zeit am Stöbern und Lesen. Ich hatte mich sehr gefreut, auch mal eine etwas "ältere Bloggerin" zu finden. Mir gefällt das alles sehr, Deine Art, Deine Beiträge und jetzt dieser Pullover - Rock ganz toll. Das Problem mit dem "Bäuchlein" kenne ich auch sehr gut, trage einfach auch lange Oberteile und so geht es. Ganz herzliche Grüße von Agathe

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag