Dienstag, 24. Februar 2015

Lach- und andere Falten, die Zweite


 
Dieses Thema wollte ich im Rahmen von 
unbedingt einmal behandeln: 

Es gibt leider Falten am Körper, die nicht durch Lachen entstehen. 
Ich meine die Falten oder Ringe, die sich irgendwann im fortgeschrittenen Alter 
ober- und unterhalb der Taille bilden, oder auch am Rücken unterhalb des BH´s.

Sie entstehen, weil das Bindegewebe schwächelt und unsere Körpergröße schrumpft.
Ich habe vor einigen Tagen nachgemessen: Ich bin mindestens 4 cm kleiner als früher!
Die Haut und das dazugehörige Unterfett bleiben, werden aber nach außen gequetscht. 
So!
Natürlich kann man dagegen nichts machen, 
außer evtl. chirurgisch überflüssiges Fett absaugen und ein paar Abnäher anbringen lassen.
 Wenn man das nicht will, muss man versuchen, mit entsprechender Kleidung diese Probleme zu kaschieren, was aber leider nicht so einfach ist.

Es nervt mich schon seit einigen Jahren, 
dass Blusen, Shirts, Pullover, Blazer usw. usw. 
fast ausschließlich tailliert oder figurnah geschnitten sind. 
Es macht mich nicht schlanker, wenn sich die Rettungsringe unter der Kleidung abzeichnen! 
Im Gegenteil, ich erinnere dann an ein Michelin-Männchen!

via Internet

Will ich das? NEIN!

Locker fallende, gerade geschnittene Oberteile finde ich viel vorteilhafter und auch bequemer. 
Eine weite, flatternde Bluse über einer engen Hose sieht doch super aus und vor allem fühle ich mich damit wohl! 
Gerade als ich mir vorgenommen hatte, dagegen zu wettern, 
stellte ich fest, dass H&M zur Zeit ein paar solcher Teile anbietet.
Vielleicht ist das der neue, allgemeine Trend? Wäre ja schön!
 
Ich wünsche mir lockere, bequeme und flotte Kleidung für reifere Damen 
mit nicht mehr so ganz perfekten Figuren. 
Kleidung die schick ist und in der ich mich rundum wohlfühle!


Ein Beispiel für Kleidung, wie sie mir gefällt:
Oversize-Rollkragenpullover über einem Strickrock, 
den ich mir aus einem Pullover vom Flohmarkt
genäht habe - siehe hier.
Dazu trage ich einen Mantel im Fischgrät-Muster, ebenfalls ein Flohmarkt-Schnäppchen.
Aber es muss ja nicht immer vom Flohmarkt sein.

via Internet
 So toll ich die 93jährige Iris Apfel auch finde, mein modisches Vorbild ist sie nicht.
;-)
 
Vielleicht findet man in Großstädten eher die passenden, modischen Teile, wie ich sie mir wünsche.
Aber hier, in unserer ländlichen Gegend ist es nicht so einfach.
 Und ehrlich gesagt, mag ich auch nicht weiß Gott wie weit in der Gegend herumgondeln, 
bloß um ein Kleidungsstück zu kaufen. 
Das "shoppen gehen" hat für mich den Reiz verloren, es ist eher anstrengend und nervig.

In der Süddeutschen Zeitung vom Wochenende war eine herrliche Kolumne. 
Evelyn Roll fand darin, dass"Männer und Frauen, die sich dem eigenen Verfall entgegenstemmen, 
bis zum Verlust der Menschenwürde, 
so ziemlich das Traurigste sind, was es gibt."
Als Beispiel führt sie Madonna an, 
bezeichnet sie als "hochdekorierte Veteranin dieser aussichtslosen Schlacht".
Weiter schreibt sie über den Auftritt von Madonna bei dem Grammy-Awards:
"Aber man sah nicht ohne Mitgefühl die Schwerkraft, die Anstrengung, 
die Kartoffelknie, das gerade noch Gelungene".

Hahaha, "Kartoffelknie"!  
Was sage ich immer: Knie sind von Haus aus nicht schön, 
aber je älter man wird, desto hässlicher werden sie.


So, heute habe ich Euch ordentlich zugetextet! Aber das musste mal gesagt werden!
 Ich hoffe, ein paar haben durchgehalten bis zum Schluss!
 Und ich verlinke diesen Post hier bei Rostrose.

Und nicht vergessen: 
Bis zum Sonntag könnt ihr noch bei der Verlosung (klick)
mitmachen!




Kommentare:

  1. Schwächelndes Bindegewebe, schrumpfende Körpergröße, gequetschtes Unterhautfettgewebe....näääää, liebe Renate, wie kann man die Dinge nur so brutal beim Namen nennen? Gut, dass all' deine Aussagen durch diese wunderbaren Fotos zunichte gemacht werden. Gut siehste aus und die Lippenstiftfarbe steht dir sehr gut!
    Der peinliche Wettlauf gegen das Altern ist mir viel zu anstrengend. Ich persönlich lasse für mich weder Skalpell noch Magerwahn, geschweige denn Sportstress zu. Ich will so bleiben wie ich bin, wohlwissend, dass auch dies unmöglich ist. Machen wir halt alle das Beste draus und betrachten uns mit Wohlwollen, statt überkritisch.
    Danke für deine amüsante Analyse, deine Heike

    AntwortenLöschen
  2. Nix zugetextet: Du sprichst mir, liebe Renate - und ganz bestimmt vielen anderen Frauen - aus der Seele! Das sind ja wohltuende und durchaus ausführliche Betrachtungen, die Du hier anstellst, danke dafür.

    Mit einem Lächeln auf den Lippen, Dich bewundernd

    Elena

    AntwortenLöschen

  3. Liebe Renate,
    ich kann meiner Vorgängerin nur zustimmen, du sprichst mir aus der Seele! Ich werde im Sommer 64 Jahre und habe oft die gleichen Gedanken wie du. Bleibe wie du bist, es ist gut so. Liebe Grüsse RIKA

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, meine Tochter prophezeit mir schon seit Jahren, dass ich bald schrumpfe. Noch hat es nicht angefangen, aber man kommt wohl nicht drumrum. Versuche mich gerade dran zu gewöhnen, dass mein Hals langsam faltig wird. Truthahnhals hat es mal jemand genannt. Und diese Falten kommen auch nicht vom Lachen. Wirklich Komplexe macht mir das aber nicht, denn mein Freundeskreis und ich wir altern zusammen. Das passt schon.
    Liebe Grüße Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Renate,

    ich stimme Dir voll und ganz zu, denn auch ich bin vor ein paar Tagen 60 geworden und habe keine Kleidergröße 36 oder 38 :-)
    Für mich habe ich allerdings beschlossen dies alles hinzunehmen wie es ist, denn ich bin noch gesund und freue mich trotz " Schildkrötenhals " und " Christbaumfalten " am Rücken " meines Lebens.
    Die beiden vorgenannten " schmeichelhaften " Begriffe habe ich in einer Fachzeitschrift gelesen und verfasst war der Artikel von einem Mann.

    Was soll´s - ich grüße Dich und wünsch Dir eine schöne Zeit
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate,
    wie schön, dass du wieder dabei bist - und wie auch beim letzten Mal mit Fotos von dir, die dich schick und stylish zeigen und keineswegs an schwächelndes Bindegewebe und schrumpfende Köprergröße denken lassen! Aber ich kann dennoch verstehen, was du im Zusammenhang mit lockerer, bequemer und flotter "Kleidung für reifere Damen" meinst. Vermutlich bist du am besten dran, wenn du online bestellst - so mache ich das mittlerweile auch. Da fehlt zwar ZUNÄCHST die Möglichkeit, den Stoff anzugreifen etc. aber du kannst ihn ja angreifen, nachdem dir das Teil geschickt wurde. Und wenn's dir nicht gefällt, schickst du es einfach wieder zurück. Wenn du ganz viele Klamotten beim selben Anbieter bestellst, sollte normalerweise etwas dabei sein, das dir dann rundum gefällt... Ich surfe übrigens aus "Recherchegründen" für mein nächstes Monatsthema zur Lachfaltenrettung jetzt auf ziemlich vielen Seiten mit molligen Damen herum, und ganz eindeutig haben sehr viele von ihnen noch intensiver als du das Bedürfnis nach locker geschnittener, nicht Michelin-betonter, dennoch attraktiver Kleidung... Nachdem die meisten der Shops, die die "kurvigen Ladies" empfehlen, Kleidung ab Größe 40 oder 42 anbieten, könnte da möglicherweise im einen oder anderen Laden auch etwas Interessantes für dich dabei sein... (Ich biete ab 15.3. dann ebenfalls ein paar dieser Links bei mir an...) Zumindest könnte sich ein Blick lohnen ;o))
    Nein, einen Frau Apfel-Style hast du tatsächlch nicht, aber einen ganz eigenen, sehr persönlichen und sehr guten Stil!
    Ganz liebe rostrosige Grüße
    von der Traude

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Renate,
    auch ich bin völlig Deiner Meinung. Hoffentlich ist diese "Leberwurstpellenmode" bald Geschichte. Lässig, lockere Rollkragenpullover, die nicht jede kleine Körperrolle zeigen, gibt es scheinbar nicht mehr.
    Falten sind mir völlig schnuppe. Die gehören zu mir und zeigen jedem, dass ich ein interessantes und aufregendes Leben lebe. Mit allen Höhen und Tiefen!
    Deinen Blog lese ich schon recht lange. Danke, für die vielen Anstubser.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Renate, super, endlich mal sagen was Sache ist!

    Liebe Grüße, Frieda

    AntwortenLöschen
  9. Schööööön, dieser Beitrag!
    Selbst einige "Oversized Anbieter" bieten entweder Wurstpellen oder Säcke an, es ist zum davonlaufen!
    Danke für deinen post!
    sonnige Grüße
    morgaine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Renate,
    vielen Dank für diesen ehrlichen Worte ...!! Diese Hollywood "Sternchen" sind sowas von arm, man bleibt halt nicht ewig jung. Ich finde Iris Apfel klasse!!!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Dankeschön - du hast mir den Tag versüsst mit deinen treffenden Worten. Ich bin mit dir von A - Z einer Meinung, lebe auch ländlich und mag es bequem, könnte also jedes deiner Worte unterschreiben!

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Ja, ja, ja, das alles kann ich voll unterstreichen. Vielen Dank für diesen - wie immer bei dir - lesenswerten Post.
    Liebe Grüße
    Namensschwester Renate

    AntwortenLöschen
  13. Also wirklich, klasse wie du da schreibst !
    Genau so sehe ich das auch und ich finde es super, dass du diesen Standpunkt hier öffentlich machst.
    Danke dafür und ich muss sagen, dass mir dein lachendes Gesicht sehr gut gefällt, du bist eine schöne Frau !
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Recht hast du, auch ich merke es langsam, aber was solls.
    De Mantel find ich übrigens totschick, ich nsollte auch mal Flohmärkte besuchen.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Renate es stimmt ja was du schreibst troztdem ich hab wahnsinnige Angst vor all diesen Dingen.Dickerer Bauch die Oberschenkel schwabbeln usw........Lieben Gruß Anita

    AntwortenLöschen
  16. liebe Renate,
    ein herrlicher Beitrag für eine tolle Aktion!
    So schick Dein Outfit!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  17. Nicht zugetextet, viel Wahres steckt in Deine Worten...
    Liebe Renate, ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und gratuliere zum schwarz/weiß Quillt, der ist traumhaft schön!!!!
    Kebo

    AntwortenLöschen
  18. In unserer Gesellschaft wird das Älter werden nicht wirklich akzeptiert oder geachtet. Das ist so schade. Kein Wunder, daß alle immer nur jung aussehen wollen und sich dementsprechend kleiden.
    Tja.. Madonna ist da ein gutes Beispiel - wenn ich denke, das das mal mein Idol war (als Teenie) ..... heute bekomm ich die Kriese, wenn ich sie sehe - und Mitleid :)
    Da gefällt mir dein Outfit um Welten besser. Klasse siehst du aus... von Kartoffelknien bei dir sehe ich nix ;D
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  19. Sehr sympathisch!
    Ich mag auch keine aufgedunsen wirkenden Gesichter, die künstlich mit Botox unterspritzt wurden. Da kann viel in die Hose gehen, das sieht dann sehr unschön aus - von den Langzeitfolgen, die nicht mal erforscht sind - ganz abgesehen!

    Aber, daß man unbedingt sog. "Rettungsringe" haben muß im fortgeschrittenen Alter, das glaube ich nicht. Denn man kann doch viel dafür tun, damit man fester bleibt. Z.B. basisch ernähren, viel Bewegung, auch mal eine Fastenzeit einschieben und im Essen maßhalten, was mit zunehmendem Alter immer wichtiger wird. Es ist ja nicht rein für die Optik sondern für die Gesundheit so immens wichtig. Dabei bleibt einem auch viel erspart.

    Und da nützen natürlich auch keine Fettabsaugungen, denn davon wird der Mensch nicht gesünder und fitter!

    Ich mag aber auch lieber gerader geschnittene Kleidungsstücke, die locker sitzen, denn das fühlt sich angenehmer an. In jungen Jahren mag man es noch ganz eng, doch später hat man ein unangenehmes Gefühl, wenn man sich länger in sehr engen Kleidungsstücken bewegt. Das ist doch ganz natürlich. Aber ich finde zum Glück auch immer das Passende. Das ist sicherlich je nach modischem Anspruch unterschiedlich. Meine Kleidung ist relativ einfach. Im Winter trage ich fast nur Outdoor-Pullover, die passen immer. ;-) Und die Hosen sind in gerader Cigarette-Form, die passen halt auch immer. Es gibt auch etwas weitere Exemplare, die eigentlich fast jeder Frau passen in der für sie richtigen Größe. Selbst mag ich Röcke und Kleider gar nicht. Doch wenn man lieber damenhafte Kleidung trägt, mag es heutzutage schwer sein, das kann ich gar nicht beurteilen, da ich danach so gut wie nie Ausschau halte.


    Iris Apfel finde ich auch genial, allerdings würde ich mich so kunterbunt wohl auch nicht kleiden wollen, aber zu ihr paßt es. Ich trage lieber Schwarz-Rot. :-) Natürlich auch andere Farben, aber das sind meine Lieblingsfarben.

    Hmm, Madonna schaut aber doch ganz gut trainiert aus ... und daß sie isch überproportional "auf jung" trimmen würde, kommt mir eigentlich nicht so vor. Wer viel und hart trainiert, bleibt eben auch optisch länger jung, dafür gibts genug Beispiele auch im nicht prominenten Bereich. Meist ist es der Neid der anderen, die sich von der Couch oder vom Computer nicht aufraffen können. ;-)

    Hab' Deinen Post irgendwie per Zufall gefunden und schon lange auf meinem Computer geöffnet - nun komme ich endlich dazu, Dir einen Kommentar zu schreiben, nicht ohne noch einmal zu betonen, daß Du sehr sympathisch wirkst, sehr schön mit Deinen Lach- und anderen Fältchen!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen