Donnerstag, 21. Januar 2010

Endlich, endlich konnte ich meine Krücken in die Ecke stellen!!!!!!! Seit Dienstag Nachmittag bin ich wieder normal unterwegs. O.k., ein wenig hinke ich noch :))), aber das wird täglich besser.
Seitdem bin ich damit beschäfitigt, eine Waschmaschine nach der anderen zu füllen, es ist ja in den 8 Wochen eine Menge liegengeblieben. Ich habe nämlich meine Waschmaschine im Keller und die Treppe war mir mit Krücken zu gefährlich. Außerdem hätte ich ja sowieso keinen Wäschekorb tragen können. Dabei habe ich wirklich supernette Freundinnen, die mir auch mal was mitgewaschen haben, allerdings wollte ich denen nicht allzuviel aufhalsen.
Als ich vom Arzt nach Hause kam, habe ich gleich mein Auto gestartet. Es war ein himmliches Gefühl, endlich wieder selbst fahren zu können. Und ich bin sofort einkaufen gefahren.
Aktuelle Fotos habe ich zur Zeit nicht. Doch vor einem Jahr habe ich den "Januarquilt" genäht. Er heißt deshalb so, weil mir kein passender Titel dafür einfiel.

In diesen Quilt druckte ich einen Text über die Farbe Rot.


Zur Zeit arbeite ich jede freie Minute an meinem weißen Quilt. Es ist unglaublich, wie sehr die Quiltlinien eine Arbeit verändern, wie sie dadurch lebendig wird!

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Krückenloswerden! Die Freude kann ich gut verstehen, aber auch mit den langsamen "Beinen" warst Du schnell und fleißig. Freue mich sehr zu sehen wie Du den weißen Quilt mit Stichen versiehst.
    Es ist immer einen Lust zu sehen wie Du Druck, Schrift und Stoff verbindest.
    Weißtichgrüße von Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate,
    wie schön, dass die Krücken nun endlich in der Ecke gelandet sind...Es ist herrlich auf 2 Beinen, gell?
    Kann das so gut nachvollziehen. Hatte auch mal mehrere Monate auf Krücken verbracht. Und meine Waschmaschine steht auch im Keller. Habe mir dann immer Wäsche in einen Stoffbeutel gefüllt und umgehangen. Mühselig war das hin und her gerenne(lol) Aber mußte ja sein.
    Dein Januar-Quilt gefällt mir.
    GLG
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Renate
    endlich ist es soweit und du kannst dich wieder frei bewegen,bitte sei vorsichtig und überlaste dein Bein nicht!! Ich bin momentan auch etwas träge was aber nicht an meinen Beinen oder etc. liegt,vielleicht ist es schon die Frühjahrsmüdigkeit!!!
    ganz liebe Grüße...Petra

    AntwortenLöschen
  4. Super: das Freiheitsgefühl ohne Krücken! Ich hatte vor einigen Jahren furchtbare Probleme mit beiden Armen, als ich dann endlich alles wieder alleine tun konnte (waschen, essen, fahren...) war es das schönste Gefühel!

    Super: der Januarquilt. Irgendwann hoffe ich es auch zu schaffen, solch eine Schönheit zu nähen.

    Um Deine Frage zu beantworten: ich habe keine Näherfahrung (ausser mal einen Knopf!) und auch keine Maschine. Dafür habe ich aber eine Tante, die wunderbar quilten konnte als ihre Sicht es ihr noch erlaubte. Also Ratschläge werde ich bestimmt von ihr bekommen!

    Ich bin ganz aufgeregt, weil ich mir vorgenommen habe, Sonnabend hierhin zu fahren:
    http://www.bestofquilting.fr/
    Ich freue mich schon wie die kleine Maus die ich immer wieder in der Adventszeit bin! ;-)

    Mach's gut ohne Krücken!

    AntwortenLöschen
  5. Juppidu & Jippieje - auch ich freu mich für dich und mit dir, du Liebe, und lasse stellvertretend ein paar Hüpferchens los!!! (Weil ich fürchte mal, bis dahin dauert es bei dir noch eine Weile... Aber schön, dass du schon wieder so viel kannst - Autofahren, Wäsche erledigen etc.)
    Meiner Vorschreiberin kann ich mich nur anschließen, was die Sache mit den Armen betrifft - wenn ich von meiner Kur zurückkomme, hoffe ich auch, dass ich wieder alles so wie früher machen kann - an- und ausziehen zum Beispiel, Teller in den Schrank nach oben stellen und andere profane Dinge...

    Traumhaft dein Januarquilt! (Ich fand deine Trockene Bemerkung zum Namen sehr amüsant!) Rotqilt wäre vielleicht auch eine mögliche Bezeichnung gewesen ;o) Aber das Aussehen ist ja hier viel wichtiger als der Name - und das ist wundervoll!!

    Ich schick dir ganz liebe Grüße!!! Auf bald, Traude

    AntwortenLöschen
  6. Werte Frau D,
    es erfreut mein Herz zu lesen, Euch geht es etwas besser, auch wenn ein Hinkebein noch Eueren grazilen Gang ziert. Das Kilt ist himmlisch schön geworden, auch wenn ich mir darin haarige Männerbeine in Schottland gar nicht so recht vorstellen mag. Auch die Kissen sind herzallerliebst und wenn noch ein wenig Stoff übrig wäre, dann würd ich mir die auch im Wohnzimmer plazieren.
    Ein wundervolles Wochenende wünscht Dir
    Eve

    AntwortenLöschen