Dienstag, 5. Januar 2010

Meine Regiestühle im Atelier geben schön langsam ihren Geist auf. Sie würden wohl auf Dauer nur das Gewicht von elfenhaften Wesen tragen. Doch von der Sorte kenne ich zu wenig, bzw. sind diese zarten Geschöpfe bei mir nicht so häufig zu Gast. Jedenfalls gab es in der Fundgrube beim Schweden 4 weiße Holzstühle, die ich ungesehen kaufte. Ein Bekannter hat sie mir netterweise besorgt. Nun bin ich dabei, meine Sitzkissen mit Bezügen aus dem gleichen Stoff zu versehen.

So präsentieren sich die Stühle, wenn die Kissen genäht sind.

Drei Kissen sind schon fertig bezogen.
Da mein Tisch durch die dicke Platte höher ist als normal, brauche ich extra dicke Kissen als Sitzunterlagen.

Der 4. Glücksquilt ist inzwischen auch fertig gequiltet. Jetzt fehlen noch die Aufhängungstunnels und das Binding.
Detail der Quiltarbeit.

Detail der Quiltarbeit.


Detail der Quiltarbeit.
Damit war ich in den letzten Wochen beschäftigt, seit mein Fuß nicht seiner Bestimmung gemäß zu gebrauchen ist. Sitzende Tätigkeit war ideal in diesem Zustand.
Der gestrige Arztbesuch war nicht so befriedigend, wie ich erhofft hatte. Leider darf ich noch nicht ohne Krücken laufen und auch nicht Auto fahren! In den nächsten zwei Wochen soll ich den Fuß nicht mehr als 30 kg belasten und erst danach kann ich beim Gehen in meinen Händen auch wieder etwas tragen!

Kommentare:

  1. Hallo Renate,
    ich besitze ein PW-Buch mit dem Titel
    "Die Zeit danach".
    Auf der Umschlagseite ist ein Rosen-Bild abgebildet, das sehr deinem roten Wandbehang
    ähnelt. Ist das Motiv von dir?
    Herzl.Grüße aus Hamburg
    Jana
    www.patchworkblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Für alle, die es evtl. auch interessiert:
    Ja, der Quilt auf dem Cover des Romans "Die Zeit danach" von Cordula Broicher ist mein Quilt "Letzte Rose". Ich habe Cordula auch Tipps zum Quilten gegeben, die sie dann auf ihre Art im Buch verarbeitet hat.
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Renate,

    danke für Dein Lob. Den Stoff hab ich aus einem Stofflager bei mir in Oberfranken, das immer Reste von Fabriken aufkauft. Und den Rest davon hab ich mir gesichert. Ich kann Dir also leider nicht sagen, wo es ihn regulär gibt. Deine Sitzkissen sehe auch klasse aus und Sitzkissen können gar nicht dick genug sein, egal wie elfen- oder unelfenhaft jemand ist ;-)))

    Herzliche Grüße sendet
    Eve

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate - dein "Blind-Kauf vom Schweden" war ja ein echter Glücksgriff, die Sessel machen sich ausgesprochen gut! Und dazu deine schönen dicken Sitzkissen, das gefällt mir sehr! Und was lese ich da in den Kommentaren - du hast einen "berühmten" Quilt, der sogar ein Cover-Star ist!!!?! Ich bin gleichermaßen begeistert und fasziniert - und finde, dein neuester Glücksquilt hat ebenfalls das Zeug zum Star!
    Ja, dass du über angekündigten Schneemassen nicht sooo erfreut bist, kann ich mir lebhaft vorstellen, ich denke mal, Fortbewegung ist für dich auch so schon komplizert genug zur Zeit, und dann auch noch bei rutschigem Untgergrund... :-( Tut mir Leid, dass du die "Freigabe" vom Arzt noch nicht bekommen hast, aber vermutlich ist es auf Dauer gesehen besser, wenn du dich jetzt noch ein wenig geduldest und schonst... so schwer dir das vermutlich fällt...
    Ich drück dich ganz lieb, trau.mau

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate,
    die neuen Stühle samt Sitzkissen passen wunderbar in dein Atelier, das sind richtige Klassiker und du wirst bestimmt lange Zeit dran Freude haben!!! Und dein Quilt ist ein ganz besonderes Kunstwerk - einfach ein Traum!!!! Und wie gut, dass das im Sitzen geht - ich wünsch dir weiterhin ganz herzlich gute Besserung für deinen Fuß..... das ist wirkliche eine äußerst langwierige Geschichte, für die du viel Geduld brauchst!!!!!

    Alles Liebe und einen gemütlichen Abend, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag