Mittwoch, 10. März 2010

Heute war ich in sibirischer Kälte unterwegs. Wenigstens hat sich das so angefühlt!
Doch ich hatte die Kamera dabei und wollte dieses eisige März-Wetter unbedingt im Bild festhalten.
Wie war das noch? "Im Märzen der Bauer die Rößlein einspannt (o.k, das ist ein wenig überholt), er setzt seine Felder und Wiesen in Stand." He, wie soll das gehen?
Zugefrorener See, starres Schilf.


Die andere Seite sieht auch nicht besser aus.

Alles macht einen unwirtlichen Eindruck.

Es liegt zwar nicht sehr viel Schnee, aber es ist kalt, kalt, kalt.....

Das Kloster Höglwörth.

Auf meinem Rückweg kam ich an diesem Wildgehege vorbei. Als ich stehen blieb, kamen die Tiere ganz eilig auf mich zugelaufen.



Dann wurde ich neugierig beäugt.

Was für ein schöner Kerl!

Und er hat ein mächtiges Geweih!

Ist sie nicht hübsch? Ich nehme jedenfalls an, es ist eine "sie".


Ich hatte den Eindruck, sie warteten auf ein Leckerli.

Tja, leider gab es nix.

Jedenfalls war denen nicht zu kalt.
Ich schwör´s Euch, mir wären fast die Finger an der Kamera festgefroren.


Kommentare:

  1. Oh die Rehe und Hirsche sind ja wunderschön!!! Tolle Fotos! GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Um den Högelwörther See ist bei jeder Jahreszeit einen Spaziergang schön ! Idyllisch gelegen und so friedlich. Der Biergarten im Sommer beim Klosterwirt mit seinen bayrischen Schmankerln oder der selbstgebackene Kuchen verführt mich jedesmal zur Einkehr. Herzliche Grüße aus Piding

    Britt H.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebstige Renate,
    MENSCH IST DAS SCHÖÖÖÖN DA ! Du hast Berge UND einen See ? Wie idyllisch ! Und wie nah die Rehe und Hirsche und Konsorten gekommen sind ! Das ist ja oberklasse ! Ich hoffe, Deine Finger sind nicht erfroren, aber es hat sich wirklich gelohnt ! Die hatten sicher Hunger oder werden von vielen gefüttert und haben das so gelernt.
    Die armen Rehe im Wald kommen auch ganz nah, weil sie über den Winter doch arg geschwächt sind und es langsam höchste Zeit für den Frühling wird. Ich hab auch die Nase voll, besonders, weil bei uns immer noch alle Straßen sehr vereist sind und vom Ausrutschen habe ich auch erst einmal genug ;-)
    Ich wünsche Euch einen warmen und gemütlichen Ahmt und grüße Dich herzig !
    Eve

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Renate,
    genauso geht es mir ...ich komme mir vor wie in Sibirien...es ist sooooooo kalt.....und du glaubst es nicht es fängt im Moment fängt es schon wieder zu schneien an.
    Wunderschöne Bilder von diesem Dammwild:0)))))
    Ganz herzliche Grüße,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate
    da hast du ja einen Traumspaziergang gemacht,herrliche Landschaft,Berge und das wunderschöne Dammwild,bei uns hat es wieder zu schneien begonnen aber egal heute habe ich endlich frei...))liebste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  6. Das sind ja traumhaft schöne Bilder von einer traumhaft schönen Gegend - mußt erstmal schaun, wo genau du wohnst. Ich schau zwar auch auf Berge, doch weiter westlich.

    Liebe Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag