Mittwoch, 10. April 2013

Neues vom Flohmarkt

Auch wenn es euch nervt oder langweilt, 
aber ich war heute schon wieder
 - wo? 
Ja, genau,  auf einem Flohmarkt! 

Im Nachbarstädtchen gibt es immer mittwochs und samstags einen kleinen
- je nach Wetter auch sehr kleinen - 
Flohmarkt. 
Und es ist wirklich ein echter RAMSCH-FLOHMARKT. 
Trotzdem werde ich da fast immer fündig.
Auch heute.
Und das beste daran: die Preise sind sensationell niedrig!
Das versöhnt mich damit, 
dass ich am Sonntag auf dem wirklich großen Flohmarkt nichts gefunden habe.

Aber seht selbst:


 Für die 5 Teller, 
das Schälchen (beides englisch), 
die beiden japanischen Vasen 
und die zwei Riedel-Kristallgläser habe ich insgesamt 8 Euro bezahlt. 




Für den Krug ebenfalls 8 Euro.


 Ganz besonders habe ich mich über den Hocker (für 5 Euro) gefreut. 
So einen Hocker kann man immer gut gebrauchen: 


Als zusätzliche Sitzgelegenheit, 
zum Abstellen der Kaffeetasse, 
zum Ablegen von Büchern, 
um gemütlich die Füße hochzulegen, 
als Hilfe beim Fotografieren.
Sicher gibt es noch mehr Einsatzmöglichkeiten für den Hocker.



 Das Holz hat schon so eine schöne Patina, 
ist aber nicht zu shabby, 
das würde mir nämlich nicht gefallen.
 Ich denke auch nicht, dass ich dem Hocker mit Farbe zu Leibe rücken werde. 
Er gefällt mir so, wie er ist.

Kommentare:

  1. You find the most interesting items. Lots of memories of when I was in Germany.

    AntwortenLöschen
  2. Oh , der weiße Krug <3

    Lg

    Dragana

    AntwortenLöschen
  3. ...ich habe mich gerade gefragt, liebe Renate,
    wo du dauernd einen Flohmarkt findest...aber du hast es ja erklärt...das würde mir auch gefallen...schöne Ausbeute wieder,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Madame Blau-weiß hat wieder zugeschlagen.:o)
    So einen Hocker suche ich auch noch.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate,
    wow, da hast Du aber ganz tolle Sachen gefunden!!! Mir gefällt jedes Teil!!! Das gestreifte Schälchen ist übrigens von T.G.Green aus der Cornishware Blue Serie, das sammel ich nämlich schon seit Jahren und liebe es sehr!!! Falls Du mal was von den Teilen wieder loswerden willst, Mail genügt :-))))

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. So einen weissen Krug hatte damals Omma. ;-)
    Darin gab sie immer Milch und stellte den Krug in der Küche in die Schrankecke.
    Nach drei Tagen wurde Dickmilch daraus. Eine Art Sauermilch oder Joghurt. Aber anders.
    Auf die dickere Haut oben hab ich immer Zucker gestreut und die Haut weggegessen.
    Nach zwei Tagen war wieder ne neue Haut drauf.
    Das sind so Erinnerungen.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Sachen, aber ich habe soviel und bin dabei mich zu verschlanken.
    es hat nun mal nichts mehr platz, sage ich immer.
    naja, bei uns sind die flohmärkte nichts mehr. ich suche dringen
    blechbesteck für eine dekoration und finde nichts.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate,
    das war ja wieder einmal ein wunderbarer Beutezug....
    Besonders gut gefällt mir, dass Du eine Orientierung gibst, wie viel Du für das eine oder andere Teil investiert hast. Mir (als nicht Flohmarkterfahrene) feht da nämlich das "gute Gefühl" für den Preis, wenn ich einmal vor einer schönen Vase oder einem tollen Teller stehe. Meistens traue ich mich dann nicht, weil ich glaube doch zu viel bezahlen zu sollen. ;-(
    Dir wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Stöbern.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renate!
    Du hast schöne Sachen auf dem Flohmarkt gefunden, am besten gefällt mir das gesteifte Schälchen!
    Sowas findet man hier nicht! Leider!
    Schönen Abend
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. solche praktischen hocker sind gold wert, vor allem in kreativen haushalten! deine flohmarkt-jagd-berichten nerven kein bisschen, machen allenfalls ein winziges bisschen neidisch ;-) super-fund, wirklich!

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag