Donnerstag, 11. November 2010

Zur Zeit bin ich ein wenig antriebslos.
Ich arbeite zwar an einem neuen Quilt, von dem ich aber nichts zeigen darf. 
Außerdem hatte ich heute gar keine Lust dazu und habe einen Einkaufsbummel gemacht. Eine neue Handtasche mußte dann mit nach Hause! Ich bin sehr zufrieden mit diesem Kauf.

Dieses schöne alte Foto meiner Großmutter mit ihren drei Töchtern wollte ich Euch mal zeigen. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob ich es nicht schon mal veröffentlich habe ???


In der Mitte sitzt meine Großmutter, sie war eine wirklich schöne Frau, finde ich. Rechts im Bild, das Mädchen mit dem melancholischen Blick, ist meine Mutter. Sie war die jüngste Tochter. Ich habe allerdings keine Ahnung, warum mein Großvater nicht mit dabei ist. Wahrscheinlich hat er sich geweigert, das hätte zu ihm gepaßt. Möglicherweise hat er gesagt: "Weiberkram" :-))).
1994 starb meine Mutter als letzte der vier Frauen im Alter von 88 Jahren. 

Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Foto - ich mag mir gern diese alten Bilder ansehen, danke, dass Du uns Deine Familie zeigst.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. was für ein schönes Foto, sei glücklich, dass du es hast, ganz wundervoll ist das und bildhübsche Frauen, so edel und fein. Ganz liebe Grüße von Kathrin
    und viel Glück für dein Quilt !!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate,
    das ist wirklich ein schönes Foto. Deine Großmutter sieht zufrieden und glücklich aus. Vielleicht hat dein Großvater es fotografiert, das wäre eine Erklärung, warum er nicht da ist und sie in Richtung des Fotografen so liebevoll lächelt. Das lange Stillhalten hat den Kindern nicht gefallen. Sie gucken ein bisschen angespannt. Die Kleider sind so typisch für die Zeit. Weite Oberteile mit tiefer Taille und breitem Saum. Wenn die Kinder wuchsen, hob sich die Taille und der Saum wurde rausgelassen. So wuchs das Kleid noch lange mit. Und schau nur, wie kunstvoll in den Ausschnitt die Halstückher drapiert wurden, damit der Ausschnitt sauber blieb. Die Stoffe waren nicht so gut waschbar und man schonte alles viel mehr. Und die Riesen-Propeller in den Haaren. Satinschleifen, deren Enden wahrscheinlich auch ordentlich umgenäht waren, damit sie nicht ausfransten.
    Solche Bilder können ganze Geschichten erzählen.
    Schön, dass du an etwas Neuem arbeitest und die neue Handtasche war gaaaanz bestimmt nötig (für die Seele).
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  4. mei, was für ein hübsches mädchen deine mutter war! und ihre mutter war auch ungewöhnlich offen-fröhlich für die damalige zeit. ach, solche fotos haben immer etwas inspirirend-märchenhaftes....

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate,

    ein so wunderschönes Foto.... und soll ich Dir mal was sagen, ich konnte auf meinem Bildschirm das Foto sehen, aber den Text darunter noch nicht.
    Ich habe Deine Mutter sofort erkannt, die Ähnlichkeit mit Dir ist ganz unverkennbar!

    So viele hübsche Frauen in einer Familie :-)

    Und ein bißchen Frust-Shoppen ist durchaus mal erlaubt, wenn man sich ein wenig antriebslos fühlt :-)

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend und einen guten Start ins Wochenende.

    Alles, alles Liebe und bis bald
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Ach du liebe Antriebslose! Da sehen wir jetzt mal, von wem du die Hübschheit hast!!! Alles vererbt! Tut mir Leid, dass ich jetzt sooo lange nicht bei dir "zu Besuch" war - ich bin etwas "in der großen weiten Welt" herumgereist (meine letzten beiden Posts waren vorprogrammiert, während ich unterwegs war). Wo ich gewesen bin, werde ich in meinem nächsten Posting erzählen. Dann kannst du wieder ganz ohne Aufwand auf die Reise gehen, das magst du ja nach eigener Aussage lieber als wirklich rumfahren ;o) Also - auf bald, Bussl & tschau trau.mau

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Renate.
    Das sind doch schöne Erinnerungen so ein schönes Foto Mutter mit 3 Töchter.Wunderbar.
    Schönes WE und liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  8. Hallöle liebste Renate,

    also wenn Du mich fragst, dann war die Tasche (quasi eine Einkaufstasche) ein Frustkauf um Deine Antriebslosigkeit zu kompensieren *FreudModusausschalt*
    Wennst magst, kannst a weng von mir abhaben, denn ich sprühe vor Tatendrang und kann net, weil ich Rücken hab......
    Oder aber es ist deswegen so, WEIL ich nix machen kann :-)
    Des Foddo Deiner Ahnen ist ein kostbarer Schatz, ich hab leider fast nix von meinen Ahnen und wenn ich hätte raten müssen, hätte ich bei Deiner Mama auch auf das Mäfel rechts getippt. Du siehst ihr nämlich ähnlich ! Und auch wenn sie da melancholisch guggt, so bin ich sicher, konnte sie auch auch bestimmt so schelmisch spitzbüberisch guggen wie Du :-)))

    Hab ein wundervolles Wochenende und fühl Dich geknotscht
    Eve mit dem Duke

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag