Donnerstag, 31. März 2011

Schrift - Kalligraphie

"Farbenfrohe Kalligraphie zu Ostern" - 
so war die Vorführung bei Boesner in Bad Reichenhall angekündigt. Und weil ich ja so eine Schriften- und Textliebhaberin bin, mußte ich mir das unbedingt ansehen.



Mit Interesse folgte ich den Ausführungen zu Werkzeug und Materialien.....


........und zu den Gestaltungsmöglichkeiten.



Gisela zur Strassen bietet in den Boesner-Filialen und in der Akademie Wildkogel immer wieder Kurse an. In Bad Reichenhall findet am nächsten Freitag (8. April) ein Tageskurs statt.
Ich bin am überlegen...........! 
Soll ich, soll ich nicht......?
Ein bißchen Zeit habe ich ja noch, mich zu entscheiden.

Mittwoch, 30. März 2011

Mittwochs-Flohmarkt

Ich habe ja heute Morgen schon ein wenig gezögert, ob ich wirklich zum Flohmarkt gehen soll. Meine Bude ist so voll - eigentlich sollte ich ausräumen. 
Doch die Unvernunft hat gesiegt!


Das war die heutige  Ausbeute: 


Ein Beutel voller Knöpfe (darüber freue ich mich besonders). Das Glas war nicht dabei, das ist von mir. 


Ein Klavierübungsbuch mit vielen Notenblättern zum Basteln.
Zwei Goethe-Bücher und 
ein Lesebuch, das aus meiner Volksschulzeit stammt.
Es enthält Gedichte, die ich heute noch auswendig kann! 
Für alles zusammen musste ich € 5,50 ausgeben - das hat mein Budget nicht gesprengt!

Sonntag, 27. März 2011

Neuer Quilt "ALLES HAT SEINE ZEIT"

Heute bin ich ziemlich müde, aber auch sehr zufrieden!

Seit Freitag arbeite ich an einem neuen Quilt und das ist dabei herausgekommen:


Hier hängt er an der Wand, fertig vorbereitet zum Quilten.


Wenn ich mit der Arbeit an einem Quilt beginne, 
stecke ich erstmal eine Auswahl der in evtl. Frage kommenden Stoffe an meine Entwurfswand.


Durch herumprobieren umd umändern nähere ich mich meiner Vorstellung an.


Ein wenig Kontrastfarbe fehlte, hier habe ich sie hinzugefügt.


Das Zitat "Alles hat seine Zeit" (Titel des Quilts) softete ich durch sanfte Übermalung ab. 

Freitag, 25. März 2011

Ein erstes Osterei

Ohne viele Worte zeige ich das erste Osterei in diesem Frühling!




Gemalt hat es meine Freundin FF.

Habt alle ein wunderschönes Wochenende! 
Bei uns soll das Wetter ja schlecht werden,
am Sonntag gar nur 3 ° C! 
Das wäre jetzt nicht unbedingt notwendig.

Mittwoch, 23. März 2011

Notizbücher

Uruguay White Life hat hier gezeigt, wie man ein wunderschönes Notizbuch selbst herstellen kann. 
Ich war von dieser Idee restlos begeistet. Heute ist nun meine Version entstanden.




Ich habe dafür Schulhefte im Din A 5 Format verwendet.
Und weil es gerade so gut lief, entstand noch ein zweites Buch.



 Die aufgeklebten Seiten auf den Umschlägen stammen aus einem alten Buch. Zum Schluß habe ich mit Schleifpapier den antiken Touch erzeugt.

Vielen Dank an Uruguay White Life für diese tolle Anregung!


Sonntag, 20. März 2011

Der HOME-Quilt ist fertig!

Gestern habe ich die letzten Stiche am schwarz-weißen "HOME"-Quilt gemacht!
Ich mag ihn sehr!

Weil in den Kommentaren die Frage aufgetaucht ist, möchte ich hier noch ergänzen:
 Die Decke ist mit der Maschine genäht und mit der Hand gequiltet!





Da passen jetzt auch die vielen schwarz-weißen oder weißen Kissen, die ich in letzter Zeit gefertigt habe, perfekt ins Bild.



Und die Rückseite mit dem Stoff vom Schweden kann sich ebenfalls sehen lassen. Man kann den Quilt getrost mal umdrehen. 


Wenn sich die Quilts so stapeln, fühle ich mich richtig reich!

Samstag, 19. März 2011

Quilts für Japan

 Ich hoffe, 
Dörte Bach ist damit einverstanden, 
dass ich diesen Aufruf direkt von Ihrer Seite übernommen  habe. E-Mail Kontakt Impressum

Textile Geschichten

QUILTS FÜR JAPAN

Brief von Naomi Ichikawa
Editor der Zeitschrift Patchwork Tsushin
Sie bittet um Hilfe:


Quilts für Japan

Dear Dorte
I am OK.But my family are in Sendai and they are at very difficult
situation.
It is still bad situation now in Japan but it is not terrible.
We are still nervous about shaking and radiation,but no way to escape.

I start to announce to the quilters to send us comfort quilts for the
people who are suffered.I would like to do it to the world quilters.
We will deliver the comfort quilts to the people who are very difficult
situation.
Could you please help to announce it to the quilters in Germany?

We accept any size of quilts(baby to adult).new or unused.
The deadline would be the end of May or later.


★Send the quilts to:
(until the middle of April)
Naomi Ichikawa,Editor of Patchwork Quilt tsushin
Patchwork Tsushin Co.,Ltd
5-28-3,Hongo,Bunkyo-ku,Tokyo,Japan zip:113-0033

(after the middle of April)
Naomi Ichikawa
Patchwork Tsushin Co.,Ltd
2-21-2,Yushima,Bunkyo-ku,Tokyo,Japan zip:113-0034

I will appreciate if you help me.Naomi
-----------------------------------------------
Es wäre großartig, wenn wir deutschen Quilter einen kleinen Beitrag leisten könnten!

Wir, von Cotton & Color übernehmen die Transportkosten, wenn Sie die (sauberen, mit Ihrer e-mail Adresse und guten Wünschen auf Stofflabel beschrifteten) Quilts bis Mitte April zu uns in den Laden bringen oder zu uns senden!


Adresse  für die Schweiz:

COTTON & COLOR
Der Patchwork- und Quiltladen
Astrid Oberhauser
Inzlingerstrasse 279, Postfach 287
CH 4125 Riehen 1
Tel. +41 - (0)61 - 641 37 70
info@cotton-color.com


Adressen Deutschland
COTTON & COLOR
Der Patchwork- und Quiltladen
Astrid Oberhauser c/o Sulzberger
Lörracherstr.80
79576 Weil

 Auch Anja Pundt und Monika Schiwy übernehmen den Versand:

 Nähwelt Machemer
Lorbeerweg 2
63741 Aschaffenburg/Deutschland


quilt star
Monika Schiwy
Schnewlinstraße 5a 
79098 Freiburg

Auch die  
Patchwork Gilde Austria  
organisiert den Weitertransport nach Japan!
Quilts bitte bis 15. April hinschicken!

Helen Haeney
Val.-Leitgeb-Straße 12/4
A-9020 Klagenfurt

helen.haeney@uni-klu.ac.at

+43 (664) 104 75 02


Mehr Informationen unter http://www.textileart-doertebach.de

Mittwoch, 16. März 2011

Kleine Freuden

Ich werde nichts zu Japan schreiben, denn mir scheinen alle Worte, die mir zu dieser verheerenden Katastrophe einfallen, nur hohl und leer. 

Herr M. hat mir mit seinem Post zu diesem Thema aus dem Herzen gesprochen.

Angesichts der schrecklichen Ereignisse werde ich mich an den kleinen Dingen weiter erfreuen und mein Leben jeden Tag aufs Neue als großes Geschenk empfinden.



Zu dieser Lupe gibt es eine kleine Geschichte.
Der Griff befand sich ursprünglich an einem alten Messer. Da es zwei Teile waren, glaube ich, es war ein Vorlegebesteck. Das weiß ich aber nicht mehr genau. 
Die Klinge war jedoch schon sehr kaputt, aber der Silbergriff gefiel mir ausnehmend gut. Deshalb ließ ich ihn von einem Juwelier an ein Vergrößerungsglas montieren. Ich erinnere mich, dass dieser von meinem Ansinnen gar nicht begeistert war.
Leider weiß ich nicht mehr, was aus dem zweiten Griff geworden ist.
 Die Lupe liegt nun tagein, tagaus griffbereit auf meiner Kommode und kommt auch häufig zum Einsatz.


Hier kann man sogar den Silberstempel erkennen.

Bei dem Buch handelt es sich um das "3. Toiletten-Geschenk für Damen" aus dem Jahre 1807. Es gibt darin auch ein Kapitel über die "Tanzkunst", indem zum Beispiel über die "Wahrscheinliche Ursache des Verfalls der Tanzkunst" geschrieben wird. Außerdem gibt es eine Zeichnung der Tanzschrittabfolge, die mit "Choreographische Versinnlichung der Tanzschritte" untertitelt ist.


Seit langem besitze ich auch diesen zauberhaften Elfenbein-Federhalter mit den geschnitzen Maiglöckchenblüten. Ich benütze ihn zwar niemals, aber ich freue mich immer wieder an seiner filigranen Form.


Vor einigen Jahren fand ich in einer englischen Zeitschrift (Victoria-Magazin ?) diese Abbildung. Es handelt sich um ein Aquarell der Künstlerin Aude Kamlet.
Das ist doch fast genau mein Federhalter!

Sonntag, 13. März 2011

Noch ein Kissen

Obwohl sich die Kissen bei mir inzwischen stapeln, kann ich doch nicht aufhören, neue zu produzieren. Ich mache sie, 
weil es mir Spaß macht! 

Das ist mir mit zunehmendem Alter immer wichtiger geworden:
Daß ich in meiner Freizeit nur Dinge tue, die mir Spaß machen und mir Freude bereiten. 
Ich versuche auch, mich ausschließlich mit Leuten zu umgeben, die ich mag. Gut, das läßt sich nicht immer konsequent durchziehen, aber manchmal muß man einfach nur "NEIN" sagen. 
Und auf einmal fühlt man sich wie befreit.


Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag!

Freitag, 11. März 2011

Haben wir heute Föhn?

Das wäre zumindest eine Erklärung dafür, warum ich dermaßen hirnlos darauflos genäht habe.

Eine fertig genähte und gequiltete Kissenplatte sollte ich nun endlich ein Kissen werden und diesmal mit Rüschen.
 Also machte ich mich an die Arbeit. 
Als ich fertig war, fiel mir auf, daß ich gar keine Füllung in dieser Größe habe. Normalerweise passe ich die Kissenplatte den vorhanden Kissenfüllungen an. 





Jetzt habe ich eine zu große Füllung hineingestopft. Von vorne sieht man ja nicht, daß auf der Rückseite die Knöpfe spannen, wie bei einer zu engen Bluse.

Donnerstag, 10. März 2011

Quilt "HOME" - Zwischenstandsbericht

So sieht der aktuelle Stand der Quiltarbeit beim neuen schwarz-weißen Quilt "HOME" aus.


Ich sitze so oft wie möglich daran, weil ich es selbst kaum erwarten kann, wie der Quilt fertig aussieht.




So, nun gehe ich wieder an die Arbeit!

Mittwoch, 9. März 2011

Flohmarkt


Diesen Spiegel fand ich heute am Flohmarkt. 
Großer Vorteil: er ist schon weiß! 
Nachteil: er hat 3 Löcher am oberen Rand.


Hier sehr deutlich zu erkennen!


Natürlich kann ich ihn auch umdrehen, dann sind die Löcher unten.Und wenn das Tablett mit den Kerzenleuchtern davor steht, fallen sie nicht auf. 

Oder kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich die Löcher verschwinden lassen kann? Bin gerade nicht sehr einfallsreich. 


Donnerstag, 3. März 2011

HOME.............

.................so heißt mein neuer schwarz-weißer Quilt.
Schließlich ist das Wort "HOME" ja Schwarz auf Weiß von mir aufgedruckt worden.

Gestern dachte ich, das Top sei fertig, aber heute fand ich, daß noch ein Rand fehlte.


 Also ergänzte ich das Top um den schwarz-weiß karierten Stoff. 
Den "Heft-Marathon" habe ich heute Nachmittag auch geschafft und nun habe ich "Rücken".


Mit dem Vlies sieht das Teil schon fast wie ein richtiger Quilt aus.


Für die Rückseite fand ich in meinem Fundus diesen Stoff vom Schweden, der sich gut eignet, und den Quilt von hinten auch ganz attraktiv aussehen läßt.

Was mich ganz besonders freut: 
Es gibt einige Blogleserinnen, die nun auch schon fleißig weiße Stoffe sammeln. Ich hoffe sehr, dass ich dann auf verschiedenen Blogs das Entstehen weißer Quilts verfolgen kann. 


Mittwoch, 2. März 2011

Das wird natürlich ......

.................ein Quilt!

Ich denke, sooooo groß ist die Überraschung nicht, oder?




Heute habe ich das Top fertiggenäht, es ist 2,00 x 1,20 m groß geworden. Beim Quilten wird es natürlich noch etwas schrumpfen.


Das große Kissen in der Mitte habe ich heute auch fertiggestellt. Zur Zeit gefällt mir noch die Schwarz-Weiß-Kombination. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich so viele Damaststoffe ergattern konnte. 
Diese Stoffe fühlen sich sooooo angenehm an, ich möchte immerzu darüberstreichen. 

Außerdem empfinde ich es als ganz großen Luxus, dass ich genau das machen kann, 
wonach mir der Sinn steht. 
Und ich sage Euch, ich genieße es von ganzem Herzen!